Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von sfc Software-Overclocker(in)
        Zitat von Pagz
        Ohne diese ach so bösen Konsolen hätten die Entwickler vielleicht 1/5 ihres jetzigen Budgets. Denkst du wircklich, dass des dann so viel bessere Shooter geben würde?
        Wenn dann mehr auf dem PC zocken würden, warum nicht? Die Margen sind am PC jedenfalls höher und von den Einnahmen landet nur ein Teil beim Entwickler. Vielleicht sollten die Publisher nicht etliche Millionen ins Konsolenmarketing stopfen. Dann bräuchte man gar nicht so hohe Umsätze. Crysis war trotz bis heute unerreichter Technik und PC-Exklusivität auch kein finanzieller Flop.
      • Von Pagz Software-Overclocker(in)
        Zitat von sfc
        Man sollte noch hinzufügen, dass CoD und Konsolen das Großartige an Shootern zerstören.

        Ohne diese ach so bösen Konsolen hätten die Entwickler vielleicht 1/5 ihres jetzigen Budgets. Denkst du wircklich, dass des dann so viel bessere Shooter geben würde?
      • Von Veriquitas Volt-Modder(in)
        Selbst wenn das nicht so wäre und man noch viel selber machen muss was ich auch bevorzuge heißt das nicht automatisch das neue Ideen kommen oder bessere Shooter. Da wäre man nur wieder an dem Punkt wo man schon mal war. Meiner Meinung nach sollte man Shooter, alle open World mässig orientieren so wie Stalker. Und das richtig open World kein Baukasten System wie Skyrim . Solche Experimente sind aber ziemlich teuer. Und wenn man dann solche Sachen hört wie: "45 Euro zahl ich nicht für nen Spiel" (lese ich hier Forum oft genug) wundert mich das ehrlich gesagt nicht, das man nicht umdenkt in der Entwicklung.
      • Von sfc Software-Overclocker(in)
        Man sollte noch hinzufügen, dass CoD und Konsolen das Großartige an Shootern zerstören. Ohne das dauerscriptende Controller-Volk gäbe es mMn CoD in seiner heutigen Form nicht. Und alles andere könnte man noch vernünftig bedienen. Stichwort: Bücken, kriechen und um die Ecke schauen.
      • Von steinschock Volt-Modder(in)
        Ich finde auch CoD hat es nicht verdient so runtergemacht zu werden.
        Das ist recht Anspruchsvoll nach ner runde Supertalent und Facebook .

        Problematisch ist wenn (wie jetzt der Konsolen)-Pöbel die (Markt-)macht übernimmt
        und so das Niveau immer weiter sinkt.

        Der Kunde hat recht wenn er Zahlt.
        Weil P/L = Billig und billig will ich, egal ob Preis oder Inhalt hauptsache billig.

        Ergo ist CoD nur ein übergeordneter Begriff für .ummis oder wenn Mittelmaß lang lang ... gut genug
        für die Zielgruppe ist.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1041747
Metro: Last Light
Metro: Last Light - Laut THQ zerstört Call of Duty das "Großartige an Shootern"
Huw Beynon, Head of Global Communications bei THQ, wurde nach seiner Meinung über Militär-Shooter wie Call of Duty gefragt und kritisiert dieses Sub-Genre der Ego-Shooter scharf.
http://www.pcgameshardware.de/Metro-Last-Light-Spiel-17107/News/Metro-Last-Light-THQ-Kritik-an-Call-of-Duty-1041747/
26.12.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/05/Metro_Last_Light__5_.jpg
metro last light
news