Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Max Payne 3 PC: 8 Prozessoren plus CPU-Kernskalierung im Test

    Max Payne 3 für den PC hat im Test bewiesen, dass es zu den fortschrittlichsten Spielen überhaupt gehört. Doch wie läuft Paynes drittes Abenteuer eigentlich auf älteren Zweikern- und brandneuen Prozessoren? PC Games Hardware prüft die Leistung von acht AMD- und Intel-CPUs mit besonderem Fokus auf die Kernskalierung.

    Max Payne 3 bietet nicht nur edles Gameplay und eine interessante Geschichte, sondern auch eine ansprechende Technik, die wir im Artikel Max Payne 3: Maximale Max-Grafik mit DX11 und Downsampling erläutern. Doch welche Hardware genügt wirklich für Max Paynes drittes Abenteuer und wie skaliert Game-Engine mit der Prozessorleistung? PC Games Hardware fühlt der Multithread-Fähigkeit von Max Payne 3 auf den Zahn. Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Max Payne 3 PC: 20 Grafikkarten im DirectX-11-Test - Update mit DX10(.1)-Karten von AMD und Nvidia

    Max Payne 3 Benchmarks: Testszene
    Unser Benchmark findet am Anfang des zweiten Kapitels in einer Discothek statt, in der Max Payne via Bullet Time durch eine Scheibe springt und im Flug einige Widersacher ausschalten muss. Markenzeichen der Szene sind viele tessellierte Figuren sowie eine hübsche Beleuchtung inklusive starker Spiegelungen. Die Bildrate in der Szene ist niedriger als in vielen anderen Teilen des Spiels, aber kein Worstcase. Das folgende Video zeigt die PCGH-Benchmarkszene für Max Payne 3 in vollem Umfang (Fraps misst 30 Sekunden lang):

    00:31
    Max Payne 3 PC: Die Benchmark-Szene von PCGH
    Spielecover zu Max Payne 3
    Max Payne 3

    Max Payne 3 Benchmarks: CPU-Multithreading
    Wir hatten bereits gestern eine Kernskalierung zu Max Payne 3 auf Basis eines Phenom II X6 online. Da uns die absolute Leistung der AMD-CPU zu gering vorkam, gingen wir der Sache mithilfe weiterer Tests auf den Grund. Anscheinend funkte der "alte" Catalyst 12.4 dazwischen, jedenfalls erreichen wir nun, mit einem frisch installierten Catalyst 12.6 Beta inklusive CAP1, deutlich höhere Bildraten und außerdem eine bessere Skalierung mit der Core-Anzahl. Um das Leistungsbild abzurunden und aufzuzeigen, was der AMD-Prozessor bestenfalls leisten kann, scheuchten wir ihn zusätzlich mit 4.000 MHz durch den Test.

    Bereits GTA IV, das eine ältere Version der Rockstar Advanced Game Engine (RAGE) nutzt, profitiert minimal von mehr als vier Prozessorkernen. Für Max Payne 3 scheinen die Entwickler auch das Multithreading optimiert zu haben, denn im Test mit einem Phenom II X6 messen wir ein Fps-Plus von satten 20 Prozent beim Wechsel von 4 auf 6 Kerne. Das genügt dem Phenom II X6 1100T mit seinen 3,3 GHz zwar nicht mal ansatzweise, um mit den ähnlich getakteten Core-i7-Chips mitzuhalten, wohl aber, um den neueren Bulldozer FX-8150 knapp abzuhängen. Läuft der Thuban mit 4,0 GHz, erreicht er die Leistung eines Core i7-2600K auf Sandy-Bridge-Basis – ein seltenes Ereignis in Spielen.

    Der schnellste Zweikerner der Core-2-Ära, Intels E8600, schlägt sich zwar nicht besonders gut, genügt aber, um Max Payne 3 spielbare Fps zu entlocken. Der niedriger getaktete Yorkfield-Vierkerner Q9550 kann sich deutlich von ihm distanzieren, was erneut für das gute Multithreading der Engine spricht. Ebenfalls beachtlich: Der X6 1055T erreicht fast dieselbe Leistung wie AMDs hochgetakteter X4 980 BE. Letzterer legt 32 Prozent mehr Takt in die Waagschale und kann dadurch zumindest bei den Min-Fps punkten.

    CPU cores
    CPUs


    Max Payne 3: Die Technik
    Max Payne 3 basiert auf einer weiterentwickelten Version der RAGE, kurz für Rockstar Advanced Game Engine. Neben der "Euphoria"-Physik, welcher maßgeblich das edle Spielgefühl zu verdanken ist, beherrscht der aufgemöbelte Deferred-Renderer am PC alles, was das Herz begehrt: Neben Fast-Approximate-AA (FXAA) dürfen Sie Multisample-AA (MSAA) einschalten, die Schattierung mittels HDAO oder SSAO verfeinern und sogar Tessellation aktivieren. Richtig gelesen, Max Payne 3 bietet einen DirectX-11-Pfad an, welcher mithilfe des neuen Features unter anderem den Charakteren ein runderes Antlitz verleiht. Faktisch bietet Max Payne 3 PC satte vier Renderpfade: DX9, DX10, DX10.1 und DX11. Während DX9 und DX10 nur die "Minimaloptik" inklusive FXAA zur Schau stellen, ist ab DX10.1 Multisampling zuschaltbar. Die volle Packung mit Tessellierung und HDAO/SSAO bietet jedoch nur der DX11-Pfad

    Reklame: Max Payne 3 jetzt bei Amazon bestellen.

  • Max Payne 3
    Max Payne 3
    Publisher
    Rockstar Games
    Developer
    Rockstar Games
    Release
    01.06.2012

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Es gibt 49 Kommentare zum Artikel
    Von Fantom
    dass der 3570 als die gaming-cpu nicht dabei ist, ist wirklich komisch da hätte ich den bulldozeer weggelassen
    Von Apfelkuchen
    Danke, dass ihr den X6 bei 4GHz/3GHz NB getestet und auch den E8600 drin gelassen habt
    Von PCGH_Raff
    Ihr wollt unbedingt schwarz auf weiß, dass diese CPUs ganz oben stehen, hm? Der i7-3770K gewiss, beim i5-3570 ist auf…
    Von GrEmLiNg
    Ja vorallem was bringt es wenn man einen 3770 k hat oder nicht, das würde mich brennend intressieren = und wie…
    Von Own3r
    Mich würde auch die Leistung des i5-3570K im Vergleich zu den anderen CPUs interessieren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
888708
Max Payne 3
Max Payne 3 Benchmarks
Max Payne 3 für den PC hat im Test bewiesen, dass es zu den fortschrittlichsten Spielen überhaupt gehört. Doch wie läuft Paynes drittes Abenteuer eigentlich auf älteren Zweikern- und brandneuen Prozessoren? PC Games Hardware prüft die Leistung von acht AMD- und Intel-CPUs mit besonderem Fokus auf die Kernskalierung.
http://www.pcgameshardware.de/Max-Payne-3-Spiel-14295/Tests/Max-Payne-3-PC-Test-mit-Prozessoren-888708/
06.06.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/06/Max_Payne_3_DX11_maxed_und_downsampled_PCGH_052.jpg
max payne 3,rockstar
tests