Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von stolle80 Software-Overclocker(in)
        Hoffe die machen es besser, teil 3 war Katastrophe.
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von AntiWantze

        Ein Neuanfang ist immer gut. Nur hoffe ich das Bioware sich bessere Storyschreiber besorgt. Ich liebe Mass Effect, aber die Storylücken und das Space Chid tuhen immer noch weh.
        Viel mehr weh getan hat wie lächerlich absurd man den Konflikt zwischen den Geth und den Quarianern gelöst hat, oder wie lächerlich der ganze Plot seit Teil 2 aufgebaut war, was die Bedrohung durch die Reaper angeht, sowie wie sich die Völker gegen eine Zusammenarbeit in Teil 3 gestreubt haben und davon überzeugt werden mussten das man nur zusammen überhaupt eine reale Chance haben würde. Aber hey, schon in Teil 1 haben sie einen einzelnen Reaper nur mit Mühe und Not besiegt bekommen da ist man in Teil 3 natürlich der Überzeugung gewesen das jedes Volk für sich alleine schon die Bedrohung abwenden können wird und seine Heimatwelten retten kann.

        Also ja, bessere Storyschreiber, die mal mit etwas Logik und Realitätsverstand an so einen Plot gehen, würden Mass Effect sicher gut tun.
      • Von AntiWantze Software-Overclocker(in)
        Shepard ist tot, oder zu einem pseudo Gott der die Reaper kontrolliert geworden. Die Massenportale funktionieren nicht mehr und die Andromeda Galaxie ist gut 2,5 Mio. Lichjahre entfernt. Das Shepard nun nicht mehr mit von der Partie ist, sollte allen klar sein und ich finde das auch gut so.
        Ein Neuanfang ist immer gut. Nur hoffe ich das Bioware sich bessere Storyschreiber besorgt. Ich liebe Mass Effect, aber die Storylücken und das Space Chid tuhen immer noch weh.
      • Von efdev PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        wäre aber gleichzeitig auch Reizvoll eine Komplett unbekannte Galaxie, quasi unerforscht womöglich noch weit Rückständiger als das was man von ME kennt und damit auch mehr Erkundung.
      • Von Homerclon BIOS-Overclocker(in)
        Ein namentliches erwähnen von Shepard und das er/sie die Galaxis rettete ist nach der Aussage aber nicht ausgeschlossen, oder verstehe ich das falsch?
        Mir ist es nicht wichtig auf Shepard zu treffen oder als diese Person weiter spielen zu können. Aber irgendwelche Andeutungen auf die ursprüngliche Trilogie würde ich schon gerne sehen/hören. Speziell wenn es In-Universe danach spielt. Das war ja keine Geheimoperation von der niemand auch nur das kleinste bisschen mitbekommen hätte. Die ganze besiedelte Galaxis war davon betroffen und spürte die Auswirkungen.

        Einzig mögliche Erklärung - die mir gerade einfällt - um rein gar nichts davon zu erwähnen: Die Reise zur Andromeda Galaxie startete bereits bevor der Krieg mit den Reaper begann und somit lange bevor die Allgemeinheit davon wusste. Spätestens kurz nach dem 2. Teil, eher früher.
        Und aufgrund der Entfernung keine Kontaktaufnahme möglich ist (oder lange nicht möglich war). --> Reise ohne Wiederkehr mit Ziel der Besiedlung einer neuen Galaxie.
        Dann wäre es aber unwahrscheinlich das man irgendeine Bekannte Alien-Spezies der ME-Trilogie wieder sieht. --> Das würde sehr viele Fans verärgern.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1176072
Mass Effect: Andromeda
Mass Effect Andromeda ohne Shepard: Spieler sollten unvoreingenommen herangehen
Es ist kein Geheimnis mehr, dass Mass Effect Andromeda ein Neuanfang ist. Auch Shepard ist nicht mehr mit von der Partie. Deshalb sollten Spieler unvoreingenommen an das Action-Rollenspiel herangehen, das erst Ende 2016 erscheinen soll.
http://www.pcgameshardware.de/Mass-Effect-Andromeda-Spiel-55712/News/Spieler-sollten-unvoreingenommen-herangehen-1176072/
29.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Mass_Effect_Andromeda-pcgh_b2teaser_169.jpg
news