Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Grestorn PCGH-Community-Veteran(in)
        @Major_Tom403: Du triffst den Nagel voll auf den Kopf! Danke!
      • Von major_tom403 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Also dieses Verhalten ist aus meiner Sicht absolut unentschuldbar, absolut inakzeptabel und in keinster Weise rechtufertigen bzw zu relativieren.
        Selbst hier im Forum wird das Verhalten Relativiert: EA ist selber schuld.... etc... Selbst wenn die Dame verantwortlich ist, so ist sie Mitarbeiterin eines Unternehmens und deren Anforderungen untergeben. Zumal hier auch noch QC und Endabnahme in Verantwortung gezogen werden müssen

        Wieso wird nicht auf die verantwortliche Person bei der QC gebashed? Etwa weil sie männlich ist?

        Sich hinzustellen und zu behaupten, eine Person ist ausschließlich wegen ihrer äußeren Atribute an eine Position gekommen zeugt einfach nur von Neid und minderer Intelligenz. Ebenso wie das Gleichsetzen eines Unternehmens mit einer einzelnen Person und ist ein Beweis dafür, dass Frauen in der IT noch immer nicht ernstgenommen werden

        Leider passiert sowas in Amerika, wo der rechtliche Rahmen für die Opfer wohl sehr klein sein wird, daher: CrackerInnen dieser Welt - vereint euch und DDOSed diese ganzen Wi**ser
      • Von Zwoundvierzig Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Roli
        Wenn ein Produkt nicht den Erwartungen entspricht, kommt Kritik.
        Diese fällt mal mehr und mal minder gut formuliert aus, und manchmal äußert diese sich auch einfach in blinder (verbaler) Wut.
        Dies war immer so und wird auch immer so sein. Früher auf nem mittelalterlichen Markt war das Usus, vor 20 Jahren nannte man das Kritik und heute nennt man das eben "shitstorm".
        Dass Internet macht es eben möglich, seinen Unmut bequem und anonym von zu Hause zu äußern, weshalb viele Menschen mehr diese Möglichkeit auch wahrnehmen.

        Etwas schlechtes sehe ich darin grundsätzlich gar nicht mal, Wenn wir auf der Arbeit etwas verbocken stehen die Telefone auch nicht mehr still.
        Unser Customerservice würde aber nie "shitstorm" schreien und nach rechtlichen Konsequenzen rufen.

        Bin zwar nicht politisch einer Meinung wir Cosmas, und der Bogen von hölzernen Gesichtsanimationen eines PC-Spiels zu politischer Korrektheit und linksgrün versifften Badezimmern oder wasauchimmer scheint mir doch seeeeehr weit geschlagen. Aber die Menschen sind tatsächlich sehr viel empfindlicher geworden, und grade im netz wirken manche ganz normale DISKUSSIONEN wie ein Minenfeld, in welchem man sich mit größter Vorsicht bewegen muss um nirgends anzuecken und selbst Zielscheibe eines "Shitstorm" zu werden.

        Würde mir wünschen, dass Entwickler wieder VERANTWORTUNG übernehmen für ihr Produkt, und DEUTLICH kommunizieren mit den Käufern.
        Und andersherum kann man als Kunde Kritik auch sinnvoller äußern als "lol m0ronZ ur gam3 suckz d1ck! go die in fire".

        Wobei ich da immer das Unternehmen in der größeren Verantwortung sehe. Hier arbeiten Profis in allen Bereichen an einem Produkt, während die Kundschaft nunmal auch aus grenzdebilen rechtsblau bemalten Gutsherren besteht.

        Und @PCGHW: Ihr solltet die Quellen und auch die originalzitate noch mal genauer unter die Lupe nehmen. Ich habe eher den Eindruck, als wenn die besagte Dame sich sehr wohl als lead designer animations verkauft hat UND diesen Job auch inne hatte. Bioware hat hier wohl eher durch "um den heißen Brei reden" der Frau die Hand vor den Hintern halten wollen.
        Ich bin mir recht sicher, dass sich eure Kunden nicht, meinetwegen, nach Monteur Fritz Müller erkundigen, seine Anschrift, Facebook-, Instagram-, Twitter- und sonstige Internetpräsenzen
        heraussuchen und beschimpfen, weil er den Wasserhahn falsch herum montierte.
        Und bin mir überdies sicher, dass euer Customerservice sehr wohl Kritik akzeptiert, aber sich nicht beleidigen läßt.

        Ich finde auch weniger, dass die Leute empfindlicher geworden sind; natürlich: es geht auch schon mal unsachlich zu und man muß nicht
        aus jeder Mücke einen Elefanten machen. Inzwischen geht es aber weit über alles Erträgliche hinaus, bis hin zu Morddrohungen (bisher wohl
        nicht in diesem Fall, aber ich habe auch schon ein paar Minuten nicht drübergeschaut)!

        Für mich ist es (in dieser massiven Form) durchaus etwas schlechtes: Wer äußert sich noch in irgendeiner Form explizit,
        wenn er fürchten muss, dass eine Gruppe mit anderer Meinung, anderen religiösen/politischen Ansichten etc.
        einen massiven Shitstorm auslöst.
        Und in dieser Hinsicht finde ich die Anonymität durchaus positiv.

        Denn, um Dein Mittelalterbeispiel zu bedienen: Es war schon schlimm genug am Marktplatz am Pranger zu stehen. Quasi weltweit
        ist schon ein anderes Kaliber.
        Etwas sollte sich inzwischen schon geändert haben - Fritz Müller z. B. sollte sich vor dem Chef verantworten (mit der Verantwortung gebe ich Dir völlig recht) der ,unter vier Augen,
        das Verbocken anspricht; aber eben nicht vor den Kollegen.

        An den Pranger stellen sollten wir langsam hinter uns gebracht haben.
      • Von 14Hannes88 Freizeitschrauber(in)
        Eine Testversion die nicht gleich perfekt ist... wer hätte das gedacht?
      • Von MaDDoG1207 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von derneuemann
        Klar Kritik! Aber Shitstorm ist keine sachliche Kritik! Sondern nur ein Ergebnis der Anonymität, im Netz und den tollen Foren.
        ja, sag ich doch
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1223556
Mass Effect: Andromeda
Mass Effect Andromeda: Internet-Trolle greifen ehemalige Entwicklerin an
Im Zuge der harschen Kritik gegenüber Videospielentwickler Bioware, die sich vor allem auf die altbackenen Gesichts- und Bewegungs-Animationen beziehen, werden nun auch ehemalige Entwickler virtuell attackiert. Wie sich allerdings hinter herausstellt, war diese Welle der Beleidigungen völlig umsonst.
http://www.pcgameshardware.de/Mass-Effect-Andromeda-Spiel-55712/News/Internet-Trolle-greifen-ehemalige-Entwicklerin-an-1223556/
19.03.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/03/mass-effect-andromeda-android-pc-games_b2teaser_169.jpg
mass effect andromeda,ea electronic arts,bioware
news