Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Ulathar PC-Selbstbauer(in)
        Oh je.... 200 generische durch Tools erzeugte Planeten....
        Dazu nehme man noch random verteilte "Aussichtspuntke", die der Spieler abklappern "darf" und hunderte einzusammelnde belanglose Objekte und als Ergebnis bekommt man eine weitere halbgahre Beschäftigungstherapie........

        Auch wenn mir DA:I in Summe durchaus gut gefallen hat (wegen der Storry/Dialoge) hat mich doch gerade diese MMO-artige "Sammelorgie" extremst(!!!!) angenervt in DA:I und hält mich auch aktuell davon ab es noch ien 2tes mal zu spielen.
        Und wenn ich dann solche Ansagen lese wie "200 Planeten" und "automatisch generiert und dann nur etwas nachbearbeitet" dann habe ich wenig bis garkeine Hoffnungen mehr, dass da etwas duftes bei raus kommen wird.
        Kann mir doch keiner erzählen, dass diese Planeten dann "voller Leben" sind. Ich fürchte eher die werdne so sein, wie es in Mass Effect 1 war mit den lahmen erkundungstouren mit dem Mako...... Oder eben die doch größten teils leblosen/leeren Gebiete in DA:I.....

        Wieso nicht 25 Planeten, die komplett von Hand erstellt wurden?

        Und diese Ansage, dass die Leistung der neuen Konsolen es ermöglichen soll 200 statt z.B. 100 Planeten zu implementieren ist auch totaler quatsch. Was soll das mit der Leistung zu tun haben? Es ist ja nicht so als wäre der Spieler auf allen 200 Planeten gleichzeitig oO!?!.
      • Von natalie
        Nach DA:I würde mich es echt nicht wundern, wenn Bioware wieder so eine riesengroße Spielwelt mit zig Gebieten und tausenden 0815-Quests macht. Nicht, dass mir DA:I keinen Spaß gemacht hat, aber ein paar weniger Gebiete und die anderen dafür schön(er) ausgearbeitet und mit Leben gefüllt, wären schon cooler und vor allem auch motivierender gewesen. Ich hoffe jedenfalls, dass sich dieses Gerücht nicht bestätigen wird.
        Qualität >>>> Quantität!
      • Von PC13 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von OriginalOrigin
        Warum eigentlich immer EA, erstellen die das Spiel? Die geben nur das Geld und ein Zeitfenster, um die Inhalte kümmert sich Bioware.

        Meinst du tatsächlich, dass Bioware oder DICE lediglich einen fetten Sack mit Geld von EA bekommen und können damit machen was sie wollen? lol. So funktioniert Publishing nicht, EA hat seine Tentakel überall bei DICE und Bioware ausgebreitet. Außerdem sind EAWare und DICE Tochterunternehmen von EA.

        Dazu fällt mir nur folgendes ein: http://i.imgur.com/BrJUqI...

        Zitat von OriginalOrigin

        Und auch das es keine Raumschlachten gibt hat DICE entschieden und nicht EA, die haben mit so etwas überhaupt nichts zu tun. Oder glaubt ihr ein Manager von EA geht zu DICE und sagt" Hey Leute, lasst die AT-AT mal auf festen Pfaden wandern, ist bestimmt cooler" Nein....das kommt auch von DICE.

        Raumschlachten und AT-ATs, die nicht auf festen Pfaden wandern, würde es geben, wenn der Geldsack von EA ein Bisschen fetter wäre. ^^

        Mich stört das persönlich nicht sonderlich, aber ich kann die Leute, die sich darüber aufregen, schon verstehen.
      • Von Kinguin
        Zitat von iago
        Naja, bei DA:O konnte man ja je nach Herkunftsstory schon ein Adliger sein z.B. und bei DA:I geht es deshalb so schnell weil man eben der einzige ist der den Riss schließen kann, finde das storytechnisch schon OK und man muss sich ja gegenüber seinen Begleitern und anderen NPCs auch oft genug beweisen, um seine Inquisition aufzubauen. Aber das ist natürlich Ansichtssache. Charaktere fand ich bei DA:I super, da sehr heterogen, quirlige Sera, "steife" Cassandra, verschlossener Blackwall etc. und insbesondere das Party-Banter war grandios. Was mich bei DA:O z.B. immer gestört hat war der Immersions-Killer, dass man seinen eigenen Charakter nicht hat sprechen hören.
        DA:O würde ich btw nicht als das Höchste der Gefühle bezeichnen,hatte natürlich auch seine Schwächen ,aber ich finde dennoch DA:I nicht so motivierend aus genannte Gründen.
        Die meisten sind halt verärgert,weil es kein richtiges DA ist,im Stile von DA:O.

        Ich persönlich finde es aber auch als ARPG alleinstehend nicht so gut umgesetzt.Ist halt Geschmackssache wie du richtig gesagt hast.
      • Von iago PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Kinguin
        Geschmackssache,die Charaktere waren in DA:O besser ausgearbeitet,die Story war zwar typisch "Rette die Welt vor dem Bösen,denn du bist der Auserwählte" aber wenigstens hat man dort klein angefangen.
        Naja, bei DA:O konnte man ja je nach Herkunftsstory schon ein Adliger sein z.B. und bei DA:I geht es deshalb so schnell weil man eben der einzige ist der den Riss schließen kann, finde das storytechnisch schon OK und man muss sich ja gegenüber seinen Begleitern und anderen NPCs auch oft genug beweisen, um seine Inquisition aufzubauen. Aber das ist natürlich Ansichtssache. Charaktere fand ich bei DA:I super, da sehr heterogen, quirlige Sera, "steife" Cassandra, verschlossener Blackwall etc. und insbesondere das Party-Banter war grandios. Was mich bei DA:O z.B. immer gestört hat war der Immersions-Killer, dass man seinen eigenen Charakter nicht hat sprechen hören.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157088
Mass Effect: Andromeda
Mass Effect 4: Angeblich 200 Planeten dank Fokus auf PS4/XBO/PC
Zu Mass Effect 4 gibt es derzeit vor allem Gerüchte und zu denen gesellen sich nun weitere. Dank des Fokus auf Playstation 4, Xbox One und PC soll man zum beispiel in der Lage sein, 200 Planeten in das Spiel zu integrieren.
http://www.pcgameshardware.de/Mass-Effect-Andromeda-Spiel-55712/News/Angeblich-200-Planeten-dank-Fokus-auf-PS4-XBO-PC-1157088/
22.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/homeworld_remasteres_mass_effect_reborn_0003-pc-games_b2teaser_169.jpg
news