Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von TheVoodoo PC-Selbstbauer(in)
        ...und ich dachte ich versteh englisch ganz gut
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von Lendox
        War das in einem Video?
        Nein, das war hinter verschlossenen Türen.

        Zitat von Superwip
        Na ja...

        Man darf die Alternative nicht aus den Augen verlieren...

        Ein Core i7 5820K (~390€ kostet gegenüber einem Core i7 6700K (~360€ etwa 30€ mehr. 2011-3 Mainboards gibt es ab ~200€.

        Die Variante i7 6700K + Z170 Gaming G1 kostet also etwa 330€ mehr als die Variante i7 5820K+günstiges MB. Bei letzterer Variante hat man aber zwei Kerne mehr und ein breiteres Speicherinterface und einen PCIe Switch braucht man auch nicht. Mit den 330 gesparten Euros kann man Thunderbolt nachrüsten und eine ordentliche Soundkarte kaufen.
        Will man zwei Grafikkarten mit mehr als 8 Lanes anbinden, reicht der i7-5820K nicht. Aber bei der jetzigen Preisentwicklung ist selbst der i7-5930K eine mögliche Alternative; ein Sonderangebot ist das Z170X-Gaming G1 ganz sicher nicht. Meine letzte Aussage sollte nur verdeutlichen, dass Gigabyte einiges an Aufwand treibt und der Preis nicht primär aus einer hohen Gewinnspanne resultiert.
        Das man viel Aufwand auch in fragwürdigen Nutzen investieren kann, steht außer Frage.
      • Von Superwip Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von PCGH_Torsten
        560 Euro, da war ein Zahlendreher im Text (Überschrift stimmt).
        Der Aufpreis gegenüber 300-Euro-Mainboards ist auch nicht ungerechtfertigt:
        - Die Soundlösung wurde von Creative geprüft und darf sich offiziell mit einer ZxR (circa 200 Euro) vergleichen.
        - Die PLX-PCI-Express-Bridge kostet laut EVGA schon im Einkauf 72 US-Dollar
        - Intels Alpine Ridge wurde zwar nur als USB-3.1-Controller vorgestellt, das Mainboard soll aber Thunderbolt III zertifiziert werden, eine Thunderbolt-II-Controllerkarte kostet mindestens 70 Euro
        - Auch sonst macht die Platine einen aufwendigen Eindruck. Zum Beispiel nutzt die Wasserkühlung keinen einfachen Kanal im Aluminium, sondern ein Kupferrohr, um das herum die Kühlkörper aus mehreren Segmenten zusammengesetzt werden.

        Wie bei allen Mainboards über 150 Euro ist natürlich durchaus die Frage berechtigt, ob man solche Features überhaupt braucht
        Na ja...

        Man darf die Alternative nicht aus den Augen verlieren...

        Ein Core i7 5820K (~390€) kostet gegenüber einem Core i7 6700K (~360€) etwa 30€ mehr. 2011-3 Mainboards gibt es ab ~200€.

        Die Variante i7 6700K + Z170 Gaming G1 kostet also etwa 330€ mehr als die Variante i7 5820K+günstiges MB. Bei letzterer Variante hat man aber zwei Kerne mehr und ein breiteres Speicherinterface und einen PCIe Switch braucht man auch nicht. Mit den 330 gesparten Euros kann man Thunderbolt nachrüsten und eine ordentliche Soundkarte kaufen.
      • Von Lendox Freizeitschrauber(in)
        Zitat von PCGH_Torsten
        Immerhin redet er nicht wiederholt von "big clock" und verschluckt dabei das "l", wie ich es bei einem anderen Mainboardhersteller erlebt habe


        War das in einem Video?
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von Ion
        650€ für ein Mainboard? Haben die plötzlich ne eingebaute Waschmaschine oder habe ich was anderes verpasst?
        560 Euro, da war ein Zahlendreher im Text (Überschrift stimmt).
        Der Aufpreis gegenüber 300-Euro-Mainboards ist auch nicht ungerechtfertigt:
        - Die Soundlösung wurde von Creative geprüft und darf sich offiziell mit einer ZxR (circa 200 Euro) vergleichen.
        - Die PLX-PCI-Express-Bridge kostet laut EVGA schon im Einkauf 72 US-Dollar
        - Intels Alpine Ridge wurde zwar nur als USB-3.1-Controller vorgestellt, das Mainboard soll aber Thunderbolt III zertifiziert werden, eine Thunderbolt-II-Controllerkarte kostet mindestens 70 Euro
        - Auch sonst macht die Platine einen aufwendigen Eindruck. Zum Beispiel nutzt die Wasserkühlung keinen einfachen Kanal im Aluminium, sondern ein Kupferrohr, um das herum die Kühlkörper aus mehreren Segmenten zusammengesetzt werden.

        Wie bei allen Mainboards über 150 Euro ist natürlich durchaus die Frage berechtigt, ob man solche Features überhaupt braucht
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1167597
Mainboard
Sockel-1151-Gigabyte-Mainboards im Video
Intels Vorstellung der neuen Skylake-CPUs i5-6600K und i7-6700K auf der Gamescom ließ die Produkte mancher Launchpartner im Aufmerksamkeitsschatten großer Spiele-Neuvorstellungen verschwinden. Gigabyte macht aus der Not eine Tugend und entsandte Product Manger Hunter Lee aus Taiwan in die PCGH-Redaktion. Im Gepäck: Die neuen Sockel-1151-Gaming-Mainboards vom 560 Euro Z170 Gaming G1 mit Creative-zertifizierter Soundblaster ZxR onboard bis runter zum günstigen Z170 Gaming 3, dass in Europa mit Wargaming-Boni vermarktet wird.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/Videos/Gigabyte-Sockel-1151-Skylake-Mainboards-Video-1167597/
13.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/2015_08_07_GigabyteBesuch_PCGH_pcgho_b2teaser_169.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2015/8/64758_sd.mp4