Geforce 8200 im PCGH-Praxis-Test: HTPC mit integrierter Grafik?

Mainboard

Hersteller:
k.A.

Geforce 8200 im PCGH-Praxis-Test: HTPC mit integrierter Grafik?

Daniel Möllendorf Google+
|
28.02.2008 14:45 Uhr
|
Neu
|
Gestern kam das erste Testmuster von Palit mit Nvidias Onboard-Grafik-Chipsatz Geforce 8200 in der Redaktion an. Er unterstützt DX10-Grafik und beschhleunigt HD-Videos. Zudem ermöglicht er die beiden Hybrid-SLI-Techniken Geforce Boost (Onboard-Grafik und Karte rendern gemeinsam) sowie Hybrid Power (Grafikkarte wird unter Windows abgeschaltet). Geforce Boost konnten wir noch nicht testen, da ein passender Treiber fehlt. Dafür haben wir bereits die HD-Fähigkeiten geprüft.

Palit N78S mit Geforce 8200: DX-10-Grafik, Hybrid-SLI und HD-Beschleunigung (Bild: PCGH)Palit N78S mit Geforce 8200: DX-10-Grafik, Hybrid-SLI und HD-Beschleunigung (Bild: PCGH) [Quelle: ]Die integrierte Grafikeinheit des Geforce 8200 unterstützt laut Nvidia die HD-Videocodecs VC-1, H.264 sowie MPEG2. Damit nimmt er der CPU-Arbeit ab - es reicht ein langsamer Prozessor mit niedrigem Stromverbrauch. Alternativ wird eine schnellere CPU dank Speedstep/Cool'n'Quiet mit niedrigerem Takt und gesenkter Spannung betrieben. Das ist gerade für HTPCs (Home-Theater-PCs) im Wohnzimmer sinnvoll, denn hier kommt es auf geringen Stromverbrauch und niedrige Temperaturen an.

CPU-Last bei einer HD-DVD (Benchmark: PCGH)CPU-Last bei einer HD-DVD (Benchmark: PCGH) [Quelle: ]Stromverbrauch (ganzer PC) bei einer HD-DVD (Benchmark: PCGH)Stromverbrauch (ganzer PC) bei einer HD-DVD (Benchmark: PCGH) [Quelle: ]Unser erster Test mit der HD-DVD von Chronicles of Riddick (1080p) beweist: Die Geforce 8200 übernimmt tatsächlich einen Großteil der nötigen Berechnungen. Die CPU-Last lag mit dem Athlon 64 X2 4200 (2,2 GHz) bei lediglich 24 Prozent. Zum Vergleich haben wir mit der neuesten, aktuell erhätlichen Onboard-Grafik von AMD, dem Chipsatz 690G, getestet. Hier waren es 83 Prozent.

Der Film lief zwar flüssig, allerdings stieg damit auch der Stromverbrauch. So verbrauchte das gesamte Testsystem bei der Wiedergabe bis zu 110,4 Watt. Mit dem Geforce-8200-Board N78S von Palit waren es hingegen nur 91 Watt. Wichtig: Cool'n'Quiet war bei unserem Test deaktiviert. Sonst wäre der Unterschied sicher noch größer, denn die CPU kann beim Geforce 8200 heruntertakten. Ein ähnliches Ergebnis zeigen unsere Tests mit zwei HD-Videos im wmv-Format. Dabei haben wir den Trailer zu Coral Reefs Adventure von Microsoft verwendet.
CPU-Last bei 1080p-HD-Film(Benchmark: PCGH)CPU-Last bei 1080p-HD-Film(Benchmark: PCGH) [Quelle: ]CPU-Last bei 720p-HD-Film(Benchmark: PCGH)CPU-Last bei 720p-HD-Film(Benchmark: PCGH) [Quelle: ]
Im Windows-Idle ist der Stromverbrauch der beiden Platinen fast identisch. Alle Testergebnisse finden Sie in der Tabelle.

MainboardN78SM2A-VM HDMI
HerstellerPalitAsus
Webseitewww.xpertvision.euwww.asus.de
Preisca. 65 Euroca. 55 Euro
Chipsatz (North-/Southbridge)Geforce 8200690G/SB600
GrafikeinheitGeforce 8200Radeon X1250
BesonderheitenPCI-E 2.0, HT3, Hybrid-SLI-
Ausstattung  
Speicher-Steckplätze4x DDR24x DDR2
Mechanische x16-SlotsEin SlotEin Slot
PCI-Express-Slots (x1, x4 oder x8)ein x1-Slotein x1-Slot
PCI-Slots2 Slots2 Slots
Onboard-LAN1.000 Mbit/s Nvidia1.000 Mbit/s Realtek
USB-Ports (Lieferumfang, inkl. Blende)4 Ports4 Ports
Maximale Anzahl an USB-Ports10 Ports10 Ports
Firewire (Lieferumfang, inkl. Blende)-1 Port
Maximale Anzahl an Firewire-Ports-2 Ports
SATA-Anschlüsse6 Ports4 Ports
E-SATA-Anschlüsse--
PATA-Anschlüsse1 Port1 Port
Onboard-SoundALC883ALC883
Sound-AnschlüsseNur AnalogKoaxial
Lüfteranschlüsse2 Anschlüsse3 Anschlüsse
Leistung  
Stromverbrauch im Windows-Idle*64,6 Watt65,6 Watt
Stromverbrauch im Stanby (S3)*4,2 Watt3,7 Watt
Max. CPU-Last: HD-DVD (Riddick, 1080p)*24 Prozent83 Prozent
Max. Stromverbrauch: HD-DVD (Riddick, 1080p)*91,4 Watt110,4 Watt
Max. CPU-Last: HD-Film, 1080p (wmv)*24 Prozent34 Prozent
Max. Stromverbrauch: HD-Film, 1080p (wmv)*86,7 Watt98,0 Watt
Max. CPU-Last: HD-Film, 720p (wmv)*16 Prozent30 Prozent
Max. Stromverbrauch: HD-Film, 720p (wmv)*80,7 Watt92,5 Watt

* Athlon 64 X2 4200+, 2.048 MiByte DDR2-800-RAM (5-5-5-18, 2T), CnQ aus, Vista 32, Beta-Catalyst, Forceware 171.17


AMD hat mit dem 780G ebenfalls einen Onboard-Grafik-Chipsatz entwickelt, der alle wichtigen HD-Videoformate unterstützt. Wir haben bereits eine erste 780G-Platine von Gigabyte. Im Windows-Idle verbraucht sie nur 62,6 Watt, also geringfügig weniger als das Geforce-8200-Board. Ein ausführlicher Test folgt.

 

Verwandte Artikel

972°
 - 
Test von Grafikkarten und Bestenliste: Der Markt für AMD- und Nvidia-Grafikkarten ist für viele Anwender ein undurchsichtiger Dschungel. PC Games Hardware gibt stets einen aktuellen Überblick über Tests und Kaufempfehlungen für Geforce- und Radeon-Karten. mehr... [732 Kommentare]
913°
 - 
Mit dem Sockel-2011-v3 für Intels neue Haswell-E-Prozessoren hat der Mainboard-Hersteller Asus für ein Novum gesorgt. Asus modifizierte den Sockel-2011-v3 derart, dass ungenutzte Kontaktflächen nun doch Verwendung finden. In erster Linie soll diese Maßnahme die Spannungsversorgung verbessern. Die aus technischer Sicht elegante Lösung wirft jedoch rechtliche Fragen auf. Erste Nachfragen bei beiden Herstellern ergaben aufkommende Uneinigkeiten. Speziell dem Käufer könnten im Falle eines Defekts der CPU größere Schwierigkeiten erwarten. Wir versuchen nachfolgend eine Einordnung dieses Sachverhalts vorzunehmen und die Auswirkungen für Garantie und Gewährleistung zu klären. mehr... [23 Kommentare]
869°
 - 
Mainboard-Tests und Kaufempfehlungen in der Bestenliste von PCGH: Mit den Tipps von PC Games Hardware finden Sie immer das richtige Mainboard. Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht aktueller Mainboards mit den Sockeln AM3+, AM3, FM2, 1150, 1155 und 2011. mehr... [240 Kommentare]