Online-Abo
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von dr.cupido
        Ein Singlecore reicht für Office vollkommen (Bildbearbeitung und Videoschnitt sind keine Officeprogramme)


        Was aber an der schlechten Multicoreoptimierung liegt. Einen Kern laste ich dir jedenfalls auch mit Excel problemlos für ein 20-30 Sekunden aus. (28s zum Laden, 16s zum Speichern -ohne Änderung, ohne Neuberechnung- in einem spontanen Test bei 3,45GHz. Ich hätte auch noch Dateien mit knapp doppelter Größe, aber da müsste ich erst die Auslagerungsdatei erweitern )
      • Von belle BIOS-Overclocker(in)
        @dr.cupido
        Das denke ich aber auch. Gut wenn so einige Fenster offen sind, ist ein Dualcore schon schneller.
        @avoid
        Dass man einen Phenom oder i5 als zu schwachbrüstig bezeichnet ist stark übertrieben.
        Die Sekunde, die man da bei der Arbeitszeit einspart, haut man finanziell mehrfach wieder für den Strom zum Fenster raus. Ich denke da wäre ein i3 in 32nm genau das Richtige...
      • Von dr.cupido Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von avoid
        sagt mal, sind diese benchmarks auf seite zwei euer ernst?
        eine 2T große festplatte und ein office prozessor auf einer platiene mit onboard grafikkarte.
        sowas ist doch nicht aussagekräftig.

        die festplatte ist viel zu groß um schnell arbeiten zu können.
        nutzt dafür eine 250GB oder 320GB die sind am meisten verbreitet.

        der prozessor ist zu schwach für alltägliche bürosoftware.
        das kostet arbeitszeit der mittarbeiter.
        ein vollprozesseor ist da besser geeignet.

        und zu guterletzt:
        warum macht ihr mit einer onboardgrafikkarte spiele benchmarks?
        die sind für office anwendungen ausgelegt und nicht für spiele.
        Zuviel Bild gelesen ? Ein Quadcore mit jeweils 3,0Ghz ist als Office Prozessor für das alltägliche Arbeiten mit Bürosoftware zu schwach?
        WTF
        Man braucht für Word wohl schon nen Sixcore was ?
        Soviel geistiges Unvermögen muss ich einfach mit Ironie begegnen...
        Ein Singlecore reicht für Office vollkommen (Bildbearbeitung und Videoschnitt sind keine Officeprogramme)

        Und für die nicht so technisch versierten. Die größe einer Festplatte sagt nichts über deren Geschwindigkeit aus. Da es 2TB Festplatten aber erst seit ca. 1/2 Jahr zu kaufen gibt und 300GB Platten seit etwa 4 -5 Jahren ist anzunehmen, das die 2TB Platte die neuere Technik verwendet und dadurch schneller ist ( Ausgenommen VelociRaptor Platten von WD/ Serverfestplatten)
      • Von NCphalon PCGH-Community-Veteran(in)
        Ähh... zum Ersten: Der einzige Zusammenhang zwischen Größe und Geschwindigkeit bei Festplatten is die Größe der Platter, bzw. die Datendichte. Und da geht die Tendenz eher dahin dass die großen Platten die schnellsten sin.

        Zum Zweiten: 250-320GB sin vielleicht noch in Notebooks weit verbreitet, neuere Desktoprechner hingegen findet man kaum noch unter 400-500GB.

        Zum Dritten: Alle Testprozessoren sind gute Mittelklasse - Lower-High-End-Modelle und sind Leistungsmäßig vollkommen ausreichend.

        Zum Vierten: Die Onboardgrafik wird gebencht weil sie neu is, um sie mit vorherigen Onboardlösungen zu vergleichen un net um neue Rekorde aufzustellen
      • Von avoid Schraubenverwechsler(in)
        sagt mal, sind diese benchmarks auf seite zwei euer ernst?
        eine 2T große festplatte und ein office prozessor auf einer platiene mit onboard grafikkarte.
        sowas ist doch nicht aussagekräftig.

        die festplatte ist viel zu groß um schnell arbeiten zu können.
        nutzt dafür eine 250GB oder 320GB die sind am meisten verbreitet.

        der prozessor ist zu schwach für alltägliche bürosoftware.
        das kostet arbeitszeit der mittarbeiter.
        ein vollprozesseor ist da besser geeignet.

        und zu guterletzt:
        warum macht ihr mit einer onboardgrafikkarte spiele benchmarks?
        die sind für office anwendungen ausgelegt und nicht für spiele.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
705759
Mainboard
890GX/SB850-Chipsatz-Review
Der neue AMD-Chipsatz 890GX ist der direkte Nachfolger des 790GX, der auf zahlreichen Sockel-AM2(+)/AM3-Mainboards Verwendung findet. PC Games Hardware macht den Test und stellt den 890GX im Detail vor, dessen Southbridge SB850 nativen SATA-3-Support bietet.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/Tests/890GX-SB850-Chipsatz-Review-705759/
02.03.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/03/amd-890gx-mainboards-0003.jpg
amd
tests