Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von david430
        Zitat von Oberst Klink


        Asus, Gigabyte, MSI usw. liefern ja auch gute Arbeit ab. Aber du hast schon recht, die Mini-ITX-Boards mit Z77-Chipsatz sind schon sehr teuer. Das dürfte wohl auch am kleinen Markt liegen. Ich denke, dass sich das ändern wird, wenn mehr Boards kommen. MSI und Gigabyte werden ja z.B. auch welche bringen.

        die haben aber alle so ihre schwächen. mit gigabyte an sich und msi hatte ich bisher auch noch keine schlechten erfahrungen gemacht, aber die itx boards hauen mich nicht um. viele mokieren sich über den geringen abstand zwischen sockel und pcie slot. mich persönlich stört das nicht, in ein itx system passt ja meistens eh nichts anderes, als ein h60 o.ä. rein.^^ und dafür ist der abstand ausreichend. der markt wird größer, das merkt man schon, der otto normalverbraucher braucht einfach keine 5 erweiterungskartenslots. die gängigen geräte, die dafür prädestiniert wären, kann man auch via usb verbinden in den meisten fällen. gemessen an früher wird der markt zwar größer, aber gerade was das bios/uefi betrifft, gibts oft rückschritte. früher gabs nen sockel 775 und da konnte man, bis auf absolute low end boards alles nötige einstellen, fsb, multi, spannungen,... und heute gibts eigentlich nur noch die spannungen und den multiplikator und da wird dann auch noch das wegrationalisiert, um die hochpreisigen chipsätze zu rechtfertigen.^^
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von david430
        Ja Himmel. Die Floskel mit der Rechtschreibung kannst Du Dir sparen. Ich bin der deutschen Sprache in umfassender Weise mächtig, jedoch erspare ich mir meine Wortgewandtheit in einem Forum, wo es in keinster Weise um Rechtschreibung geht. Solange man den Sinn entnehmen kann, ist ein Verzicht auf Groß- und Kleinschreibung wohl völlig akzeptabel.
        Blablabla, solche Sätze liest man immer wieder. Es kommt sehr wohl auf die Rechtschreibung an, vor allem auf die Groß- und Kleinschreibung.

        Dennoch hatte ich zum Vergleich zu meinem EVGA Board ein Asus High-End-Board, was nur für Probleme gesorgt hat, und das nicht nur bei mir, das Hilfe-Forum zu dem Board war rappelvoll. Klar, ist das nicht zu verallgemeinern, zur Kenntlichmachung habe ich "^^" verwendet. Also nicht alles ernst nehmen.

        Trotzdem bleibe ich dabei, dass EVGA, bis auf vielleicht einzelne Fehlgriffe, grundsätzlich eine gute Leistung abliefert. Und das Board scheint wirklich interessant zu sein. Könnte ich endlich von meinem H67 Chipsatz weg, da kauft man günstig 1866 MHz ram ein und kann den dann nur auf 1333 MHz laufen lassen.^^ Von den fehlenden Overclockingfähigkeiten eines solchen Boards ganz zu schweigen. Aber dass man noch nicht einmal die Spannungen setzen kann, um die CPU zu Undervolten, ist schon gemein.^^ Schade, dass man für ein ordentliches ITX-Board mit Z68/Z77 Chipsatz das doppelte eines kleinen H67/H77 berappen muss, nur um den Multiplikator und die Spannungen einstellen zu können.[/QUOTE]
        Asus, Gigabyte, MSI usw. liefern ja auch gute Arbeit ab. Aber du hast schon recht, die Mini-ITX-Boards mit Z77-Chipsatz sind schon sehr teuer. Das dürfte wohl auch am kleinen Markt liegen. Ich denke, dass sich das ändern wird, wenn mehr Boards kommen. MSI und Gigabyte werden ja z.B. auch welche bringen.
      • Von david430
        Zitat von Oberst Klink
        Was willst du denn mit 32 GB? Schon 16GB sind fürs Zocken zu viel. Solange du nicht mehrere Systeme virtualisierst, hast du kaum einen Nutzen von 16GB. Und du willst 32 GB? :

        Der Mini-PCI-Slot wird wohl für das WiFi-Modul sein.



        Blödes Gelaber. Bei EVGA ist auch nicht immer alles Gold was glänzt. Und seit wann ist Asus denn Ramschware? Völliger Unsinn, den du hier verzapfst! :
        PS: Gewöhn dir mal ne ordentliche Rechtschreibung an.



        Ja Himmel. Die Floskel mit der Rechtschreibung kannst Du Dir sparen. Ich bin der deutschen Sprache in umfassender Weise mächtig, jedoch erspare ich mir meine Wortgewandtheit in einem Forum, wo es in keinster Weise um Rechtschreibung geht. Solange man den Sinn entnehmen kann, ist ein Verzicht auf Groß- und Kleinschreibung wohl völlig akzeptabel.

        Dass meine Aussage nicht vollkommen ernst zu nehmen ist, dürfte eigentlich jedem Menschen mit einem Quantum gesundem Menschenverstandes klar sein.

        Dennoch hatte ich zum Vergleich zu meinem EVGA Board ein Asus High-End-Board, was nur für Probleme gesorgt hat, und das nicht nur bei mir, das Hilfe-Forum zu dem Board war rappelvoll. Klar, ist das nicht zu verallgemeinern, zur Kenntlichmachung habe ich "^^" verwendet. Also nicht alles ernst nehmen.

        Trotzdem bleibe ich dabei, dass EVGA, bis auf vielleicht einzelne Fehlgriffe, grundsätzlich eine gute Leistung abliefert. Und das Board scheint wirklich interessant zu sein. Könnte ich endlich von meinem H67 Chipsatz weg, da kauft man günstig 1866 MHz ram ein und kann den dann nur auf 1333 MHz laufen lassen.^^ Von den fehlenden Overclockingfähigkeiten eines solchen Boards ganz zu schweigen. Aber dass man noch nicht einmal die Spannungen setzen kann, um die CPU zu Undervolten, ist schon gemein.^^ Schade, dass man für ein ordentliches ITX-Board mit Z68/Z77 Chipsatz das doppelte eines kleinen H67/H77 berappen muss, nur um den Multiplikator und die Spannungen einstellen zu können.
      • Von xTc Volt-Modder(in)
        Schicke Platine - ich bin mal auf den finalen Preis gespannt.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Vhailor
        16Gb Riegel? Hab ich da was verpasst? Wäre natürlich super wenn das iwann mal ginge. Die 16GB max empfinde ich als einzigen Nachteil von ITX, von daher...schön wärs!

        Was fange ich eigentlich mit dem miniPCI-Slot an?
        Was willst du denn mit 32 GB? Schon 16GB sind fürs Zocken zu viel. Solange du nicht mehrere Systeme virtualisierst, hast du kaum einen Nutzen von 16GB. Und du willst 32 GB? :

        Der Mini-PCI-Slot wird wohl für das WiFi-Modul sein.

        Zitat von david430
        seit dem sockel 1366 ist der speichercontroller doch in die cpu integriert, daher keine northbridge mehr. oder meinst Du was anderes?

        Auf so etwas habe ich gewartet, wahrscheinlich nur etwas zu teuer für mich.^^ habe es auf der gamescom am caseking stand gesehen, das müsste es gewesen sein. schick, wie immer. wenn ich immer das geld zusammen hätte, würde ich nur noch evga kaufen.^^ da bekommt man mal glatt ein spiel gratis dazu und im nachhinein gibts dann noch eines dazu.^^ große gewinnspiele. und das 780i sli ftw board das ich hatte, kein vergleich zur ramschware anderer hersteller, wie asus.
        Blödes Gelaber. Bei EVGA ist auch nicht immer alles Gold was glänzt. Und seit wann ist Asus denn Ramschware? Völliger Unsinn, den du hier verzapfst! :
        PS: Gewöhn dir mal ne ordentliche Rechtschreibung an.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1021233
Mainboard
EVGA: Erste Bilder eines Mini-ITX-Boards mit Sockel 1155 und Z77-Chipsatz
EVGA folgt dem Trend der kleinen Hauptplatinen und stellt nun auch ein eigenes Mini-ITX-Mainboard vor. Dieses ist mit Sockel 1155 und Z77-Chipsatz auch zum Übertakten der aktuellen Ivy-Bridge-CPUs von Intel geeignet. Das besondere an der Platine ist, dass der Sockel über dem Chipsatz liegt.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/mini-itx-motherboard-evga-1021233/
29.08.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/08/EVGA_Z77-mITX_15.jpg
mainboard,evga
news