Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sance Schraubenverwechsler(in)
        Ich habe auf den Asrock 939Dual-SATA2 Windows Vista und Windows XP SP2 drauf gehabt und nach der installation waren fehlerhafte Sektoren auf der HDD (getestet mit HDTune). Bei Samsung HDD liesen diese sich nicht mehr durch low format (Maxtor programm) beseitigen. Nur meine alte WD hat dies geschafft, jedoch war sie durch den Controller (alles S-ATA HDD's) später auch fasst im eimer (irgend ein Wert wurde stark unterschritten und war=1, SMART fehler Meldung von Bios, nach low format wert wieder 100). Jetzt hab ich nen Asrock 939N68PV-GLAN und sehe da es funkt.
        Ach ja bei den Asus A7N8X-X komme ich mal ins Bios mal net, obwohl Bios Batterie neu ist.
      • Von Nuklon Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Sance
        Besitze 3 Asrock Mainboards!
        2 Sockel A
        K7Upgrade-880
        K7VT4A
        1 Sockel 939
        939Dual-SATA2
        Bin mit allen den 3 Mainboards sehr unzufrieden, denn jedes mal
        wenn ich ne neue HDD kaufe stehen bei der XP installation immer nur 133 GB dort anstatt 250GB und das Sockel 939 Board hat 2 Samsung HDD's abgeraucht, danach hab ich ne alte WD 200 GB eingebaut.
        Doch an wenn liegt das haupt problem scheiß VIA und ULI Chipsatz. (Am besten ich hätte mir nen Nforce Chipsatz geholt aber da hatte ich ja nen dämlich Asus herrsteller wo der Bios Chip abgeraucht ist(ohne irgendmal nen update drauf zumachen)(A7N8X-X))

        Werde mir das ASRock M3A790GXH/128M Mainboard demnächst holen da ich ein AM3 System aufbaue. (zumglück gibt es kein VIA, SIS Chipsätze für AM3 & AM2+ mehr.)

        Außerdem werd ich mal versuchen nen Phenom II auf nen Asus M2A-VM zum lauf zubringen.
        Solange du XP allein(gabs das jemals?) oder XP SP1 installierst, wirst du auch nicht viel mehr bekommen. Besonders das 939 dualsata muss die Platte unterstützen. Ich hatte zwar die Inteldinger(dual sata2) aber dort gingen mit XP SP2 selbst 500Gb Platten ohne Probleme.
        Ich glaube auch nicht dass der Chipsatz deine Samsung geschreddert hat, sonst musste deine WD gleich hinterher kommen.
      • Von Haxti F@H-Team-Member (m/w)
        Dann würd ich einfach sagen machst du irgentwas falsch. Die MoBos werden eigentlich getestet bevor sie die Fabrik verlassen und das ein Bios baustein abraucht ist nicht normal. Ich habe 2 boards wobei eins jetzt nach 9 jahren doch mal kaputt gegangen ist (caps öffnen sich und dadurch ist die RAM Spannung wohl nicht mehr gut. bekomme alle 10 mins n BSOD
      • Von Sance Schraubenverwechsler(in)
        Besitze 3 Asrock Mainboards!
        2 Sockel A
        K7Upgrade-880
        K7VT4A
        1 Sockel 939
        939Dual-SATA2
        Bin mit allen den 3 Mainboards sehr unzufrieden, denn jedes mal
        wenn ich ne neue HDD kaufe stehen bei der XP installation immer nur 133 GB dort anstatt 250GB und das Sockel 939 Board hat 2 Samsung HDD's abgeraucht, danach hab ich ne alte WD 200 GB eingebaut.
        Doch an wenn liegt das haupt problem scheiß VIA und ULI Chipsatz. (Am besten ich hätte mir nen Nforce Chipsatz geholt aber da hatte ich ja nen dämlich Asus herrsteller wo der Bios Chip abgeraucht ist(ohne irgendmal nen update drauf zumachen)(A7N8X-X))

        Werde mir das ASRock M3A790GXH/128M Mainboard demnächst holen da ich ein AM3 System aufbaue. (zumglück gibt es kein VIA, SIS Chipsätze für AM3 & AM2+ mehr.)

        Außerdem werd ich mal versuchen nen Phenom II auf nen Asus M2A-VM zum lauf zubringen.
      • Von euMelBeumel BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von kuer
        Na da sieht man mal , wie solche Meinungen gemacht werden . Du hast noch nie ein Asrock MB gehabt , sonst würdest du nicht so einen Schei... reden und Asrock ist ein ableger von ASUS . Na merst du was
        Also bitte erst posten wenn du ein MB von Asrock dein eigen nennst .
        dem pflichte ich voll und ganz bei,

        ASRock baut gute und rundum solide Boards, welche zwar im unteren Preissegment an manchen Ecken recht billig aussehen aber ein !A Preisleitungsverhältnis und auch die ein oder andere Innovation mitbringen, wo sonst bekommt man zB ein Mainboard das man für Sockel 939 und AM2 nutzen kann für knapp 60 Euro (zusätzlich Add-On Card ->Stichwort 939DUALSATA2 mit seinem genialen Uli-Chipsatz hat man woanders vergebens gesucht)

        Was die billigeren Caps angeht, die machen auch locker ein paar Jahre mit, heutzutage kann man ein Mainboard ja eh kaum länger als ein paar Jahre nutzen, selbst bei Firmen.

        Und die "teuren" Mainbaords von ASRock sind voll Up-to-Date und haben auch 100% Leistung dank X48, etc. Nutze zwar aktuell ein Gigabyte, aber mein Heim-Server bekommt wohl bald ein ASRock samt Sempron oder X2 EE spendiert, weil P/L einfach klasse

        gruß
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
671735
Mainboard
Weitere Sockel-AM3-Platine
Im Forum von ocworkbench.com sind Informationen zu Asrocks erstem Sockel-AM3-Mainboard aufgetaucht.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Weitere-Sockel-AM3-Platine-671735/
29.12.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/12/asrockam3board.jpg
Asrock, Sockel AM3, DDR3, 790GX
news