Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von quantenslipstream
        Gleich 3x 16 Lanes?
        Seit wann hat die CPU so viele Lanes im Controller?


        Hat sie nicht - und in der Quelle steht auch nichts davon, da werden nur die Slots beschrieben. Entweder hat der hiesige Autor Geheimwissen, oder mit Ziel einer hübscheren Formulierung einen Fehler eingebaut.

        16/16/8 4/1 wäre imho eine naheliegende Aufteilung für die mechanischen x16. Aber das sollte ja auch reichen


        Zitat von Heady978
        Worüber ich aber gerade grübele, ist die RAM-Begrenzung. Da der Controller in der CPU ist, müsste der ja eigentlich die Grenze für den maximalen RAM festlegen, oder lieg ich da gerade völlig falsch?


        Irgendwann könnte der limitieren, ja. In der Praxis sind die Angaben meines Wissens nach durch die verfügbaren Module limitiert: Die Hersteller können nur bewerben, was sie testen können. In ein paar Jahren kann man so ein System dann vielleicht auch mit 0,5 TiB bestücken.


        Zitat von LordRevan1991
        Mich erstaunt eher, dass die 128GiB hier mit 8 Bänken möglich sind. Dafür sind nämlich 16GiB-Riegel nötig; 4 GiB-Riegel sind derzeit im Umlauf, 8GiB existieren bestimmt (wenn auch teuer), aber 16giB?


        Mit ECC sind die problemlos bestellbar und da das Board auch Xeons aufnehmen wird, tippe ich auf eine Validierung mit ECC-Modulen.
      • Von |L1n3 Freizeitschrauber(in)
        Zitat
        Maximaler Arbeitsspeicher [Bearbeiten]

        Einer der Hauptgründe, AMD64 der x86-Architektur vorzuziehen, ist die Möglichkeit, mehr Arbeitsspeicher zu verwenden. Übersteigt der installierte Arbeitsspeicher den maximalen Adressraum einer CPU, dann bleibt der Arbeitsspeicher, der jenseits des Adressraums liegt, ungenutzt. Die Speichergrößengrenzen der x86-Prozessoren:


        ab 8086: Gesamt-Adressraum 1 MiB, linearer Adressraum 64 KiB
        ab 80286: Gesamt-Adressraum 16 MiB, linearer Adressraum 64 KiB
        ab 80386: Gesamt-Adressraum 4 GiB, linearer Adressraum 4 GiB
        (80386SX: die oberen 8 Adressleitungen sind nicht aus dem Chip herausgeführt, damit ist der nutzbare Adressraum 16 MiB groß)
        ab Pentium Pro/AMD Athlon: Gesamt-Adressraum 64 GiB, linearer Adressraum 4 GiB

        Bei AMD64 ist die Breite einer virtuellen Adresse 48 Bit. Das heißt, ein Task kann 256 TiB adressieren. Während die bei der Einführung von AMD64 üblichen AMD-Prozessoren der Generation K8 noch 40 Adresspins besaßen, und damit physisch nur 1 TiB Speicher adressieren konnten, hat die aktuelle Prozessoren-Generation K10 die vollen 48 Adresspins, womit nun auch physisch 256 TiB Speicher adressierbar ist.
        AMD64

        Bei Intel dürfte es nicht anders aussehen. Also der Controller sollte nicht den limitierenden Faktor darstellen
        Ich denke eher es geht darum wieviel "Adresspins" das Mainboard nun wirklich zu physischen Slots umsetzt. Schliesslich sind das nen haufen Leiterbahnen mehr die dort zum Sockel geführt werden müssen, was z.T. wohl eine zusätzliche Schicht leiterplatte nötig macht.
      • Von violinista7000 BIOS-Overclocker(in)
        128 GB RAM für was? Wer kein Profi-Anwendungen benutzt, reichen 4 Banken @ max 8 bis 16 GB...
      • Von Heady978 PC-Selbstbauer(in)
        Also das Betriebssysteme da recht unterschiedliche "künstliche" Begrenzungen haben, ist mir bekannt. Was mich so gewundert hat, ist dass alle anderen Hersteller sagen, maximal 64GB RAM und MSI nun mit 128GB daher kommt. Beim Chipsatz X79 auf der Intelseite konnte ich überhaupt keine Angabe dazu finden.

        Dass 16GB-Riegel dafür nötig wären, finde ich da weniger kurios. Im Server-Bereich gibts die auf jeden Fall schon mit mehr Bauhöhe und im Consumerbereich sind zwar 8GB der neuste Stand der Dinge aber es wird wohl nicht mehr lang dauert bis es auch hier 16er-Riegel gibt.
      • Von LordRevan1991 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Heady978
        Worüber ich aber gerade grübele, ist die RAM-Begrenzung. Da der Controller in der CPU ist, müsste der ja eigentlich die Grenze für den maximalen RAM festlegen, oder lieg ich da gerade völlig falsch?

        Meines Wissens begrenzt der Controller nicht bei der RAM-Menge. Das wird hier eher das Betriebssystem tun, manche haben eine künstliche Begrenzung der adressierbaren RAM-Menge (trotz theoretisch möglicher Addressierung von Exabyte an RAM durch 64bit) die von den 128GB nicht weit weg ist.
        Mich erstaunt eher, dass die 128GiB hier mit 8 Bänken möglich sind. Dafür sind nämlich 16GiB-Riegel nötig; 4 GiB-Riegel sind derzeit im Umlauf, 8GiB existieren bestimmt (wenn auch teuer), aber 16giB?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
859960
Mainboard
Sandy-Bridge-Extreme
MSI hatte das X79A-GD45 bereits pünktlich zum Release der Sandy-Bridge-Extreme Prozessoren vorgestellt. Nun folgt die (8D)-Variante, die statt vier mit acht RAM-Slots für DDR3-Speicher bis zu einer Kapazität von 128 GiByte daherkommt.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Sandy-Bridge-Extreme-859960/
19.12.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/12/msi_x79a-gd45__8d___8_gb_2.jpg
mainboard,msi,intel,sandy bridge
news