Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von soundcooler PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von kuer
        Jetzt solltest du aber dich besser Informieren. Intel hat selber zugegeben das der I7 ein komerzieller Flopp ist.
        tja, quelle? es ist auf bezug finanzkrise gesagt geworden...
        du hast das sehr subjektiv interpretiert...

        Zitat von Dr. Kucho
        1366 Mainboards sollten im Preis bei stetig wachsender Produktdichte fallen und auch die DDR3 Rams werden mit verringerten Latenzen langsam gamingtauglich.
        stimmt!
        die leute so schnell wegessen dankbar sein zum plarform 1366 und i7, welche nur ddr3 benutzt.
        schauen sie alle auf die ddr3 preise vor einfuhrung i7 und heute. - ein riesige preisfall, welche wird weiter fortgesetzt. sicher grosstens teil dank der i7 mit LGA1366

        Zitat von Dr. Kucho
        Nur weil der i7 als Ende der Fahnenstange in Zeiten der Depression nicht den Absatz erzielt wie ein aufgrund limitierender Software beinahe ebenbürtiges aber dafür günstigeres AMD System, ist der Sockel 1366 noch lange nicht abgeschrieben.
        genau.

        Zitat von Dr. Kucho
        Ich denke 1366 wird länger leben als 1156.
        genau

        wer kann logisch denken, kann nicht sagen, das zukunft ist dualchanel mit 1156 pins, statt schnellerem tripplechannel mit 1366 pins, welche wuerde abgeschlossen von intel, mangels absatz...
        so ein unsinn... die ganze entwicklung geht doch nach vorne um immer schneller sein, und nicht umgekehrt!
        als hattte man gesagt, usb 3.0 ist schneller, trotzdem hat er kein zukunft, lebe usb 1.0...

        @kuer, wenn du sagst das ich keine ahnung habe, dann beweise mir das.
        wetten wir jetzt, -
        -falls intel stopt die herstellung der core i7 LGA1366 wegen LGA1156 und i5 cpu, schenke ich dir ganze meine gamer lounge mit pc kiste inklusive alle spiele!
        wetten wir?
        falls der 1366 aber lange leben wird,
        schreibst du mir mit hand und kugelschreiber 1366 seitige buch im A2 format auf jede seite 1366 mal: - ich habe keine ahnung, ich habe keine ahnung, ich habe keine ahnung, ich habe keine ahnung...
      • Von Dr. Kucho Software-Overclocker(in)
        Zitat von kuer
        Warten wir es ab, aber bis jetzt hat noch kein Hersteller zwei Sockel (für den normal User)lange paralel bestückt (Sever außen vor).
        Das finde ich allerdings auch ziemlich dämlich. Hätte Intel die Core i5 CPUs für Sockel 1366 gebaut und hätte man dann Sandy Bridge für 1366 angekündigt, ich denke, dann hätten sich viele viele potentielle Käufer für ein Core i7 System entschieden, anstatt auf altbewährte 775 oder die Konkurrenz Phenom II zurückzugreifen.

        Da Westmere sowohl für LGA-1366 als auch für LGA-1156 erscheint ist immer noch nicht abzusehen, ob Sandy Bridge für den vermeintlich Leistungstärkeren 1366 oder doch für beide Sockel erscheinen wird und ob nur einer oder beide Zukunft haben. Das könnte wiederum zu einem gehemmten Kaufverhalten bezüglich der Core i5 CPUs führen...

        Sollte Sandy Bridge für einen komplett neuen Sockel angekündigt werden, wird sich die Kundschaft mehr als vereimert vorkommen. Es ist ja jetzt schon schlimm genug den Durchblick zu behalten.

        Was sich Intel dabei gedacht hat... Ich denke 1366 wird länger leben als 1156.
      • Von kuer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Dr. Kucho
        Das muss man aber ein wenig differenzierter betrachten. Das der core i7 derzeit nicht den Absatz findet wie günstigere CPUs liegt nicht daran, dass die Technik schlecht oder der Sockel einfach nicht zukunftstauglich ist. Die globale Wirtschaftskrise trägt mit großer Sicherheit einen gewaltigen Teil dazu bei, dass hinterfragt wird, ob eine ein High-End CPU für den eigenen Bedarf überhaupt notwendig ist. Warum nicht biszu 200€ mit einem AMD System sparen? In vielen Ländern hat die Wirtschaftskrise viel heftiger eingeschlagen als bei uns (reichen) Deutschen.

        Nur weil der i7 als Ende der Fahnenstange in Zeiten der Depression nicht den Absatz erzielt wie ein aufgrund limitierender Software beinahe ebenbürtiges aber dafür günstigeres AMD System, ist der Sockel 1366 noch lange nicht abgeschrieben.

        PS: Was mein Image angeht. Einer muss meine Rechner ja bezahlen

        Nicht das ich falsch verstanden werde. Meine Aussage ist nicht wertig gemeint. Der I7 ist die schnellste CPU am Markt, ohne zweifel und ist ein gutes Stück Technik.
        Was den Absatz angeht, glaube ich nicht das es nur wegen der Wirtschaftskriese wehnig ist. Intel hat einfach geglaubt, das die ausbeute an Leistung im Gamingbreich größer wäre und man so teure Platformen etablieren könne. Wenn man zusammen zählt, ist der I7 für Gamig zu teuer und für Workstation's im normalen Büro auch zu teuer und unnötig. Was bleibt sind Grafiker und User die viel mit Filmen arbeiten. Also alles in allem ein sehr kleiner Bereich am Markt. Anfangs war der Preis zu hoch und jetzt kommt die Wirtschaftskriese dem Absatz des I7 in die quere. Ich sehe den Sockel 1366 nicht am ende , sondern den I7 , mit Ausname des i7 920, der ein zugeständnis an den Kunden dastellt. Warten wir es ab, aber bis jetzt hat noch kein Hersteller zwei Sockel (für den normal User)lange paralel bestückt (Sever außen vor).
      • Von Dr. Kucho Software-Overclocker(in)
        Zitat von kuer
        Jetzt solltest du aber dich besser Informieren. Intel hat selber zugegeben das der I7 ein komerzieller Flopp ist. Der Absatz der I7 CPU ist weit davon entfernt lukrativ zu sein. Wenn der Hersteller das schon sagt, sieht es düster aus. Soviel zu denem tollen I7.
        Das muss man aber ein wenig differenzierter betrachten. Das der core i7 derzeit nicht den Absatz findet wie günstigere CPUs liegt nicht daran, dass die Technik schlecht oder der Sockel einfach nicht zukunftstauglich ist. Die globale Wirtschaftskrise trägt mit großer Sicherheit einen gewaltigen Teil dazu bei, dass hinterfragt wird, ob eine ein High-End CPU für den eigenen Bedarf überhaupt notwendig ist. Warum nicht biszu 200€ mit einem AMD System sparen? In vielen Ländern hat die Wirtschaftskrise viel heftiger eingeschlagen als bei uns (reichen) Deutschen.

        Nur weil der i7 als Ende der Fahnenstange in Zeiten der Depression nicht den Absatz erzielt wie ein aufgrund limitierender Software beinahe ebenbürtiges aber dafür günstigeres AMD System, ist der Sockel 1366 noch lange nicht abgeschrieben.
      • Von Dr. Kucho Software-Overclocker(in)
        Zitat von kuer
        ...und verstanden haben; Das die Güte eines Systems nicht von der Marke abhängt...
        sagte der Poster mit dem "powered by Unreal" Image

        Naja... @ topic:
        Ich denke ich werde auf die neuen 32nm 1366 warten und dann vermutlich auf den günstigsten umsteigen (also Gegenstück zum i7 920). Taktraten erwarte ich aufgrund der Spezifikationen der i5 CPUs selbst für das günstigste Modell jenseits der 3 Ghz. Mal schauen was alles aus den 32nm rausgequetscht werden kann.

        Über den Preis mache ich mir wenig sorgen: Ich erwarte eine ähnliche Konstellation wie bei den derzeitigen i7 CPUs. 1366 Mainboards sollten im Preis bei stetig wachsender Produktdichte fallen und auch die DDR3 Rams werden mit verringerten Latenzen langsam gamingtauglich.

        Nichtsdestotrotz bin ich sehr gespannt, was AMD noch alles im Köcher hat, vor allem was Preis-Leistung anbelangt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
684419
Mainboard
PC-Trends aus der Extreme-Community
Die Umfragen in der Extreme-Community von PC Games Hardware bringen immer wieder überraschende Resultate - so auch die nach dem Sockel der künftigen Spiele-Plattform.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/PC-Trends-aus-der-Extreme-Community-684419/
14.05.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/03/100_6213.JPG
cpu
news