Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von DasRegal
        Wahre Worte...eigentlich fast in jedem elektronischen Gerät. Manchmal auch komplette Geräte wie das Iphone 4 welches bei Apple dann nur noch zusammengebaut wird.


        Das iPhone wird bei Foxconn endgefertigt. Apple hat afaik mitlerweile gar keine eigene Endmontage mehr, auch die Macs laufen bei OEMs vom Band.

        Zitat
        Also Asrock war noch nie wirklich schlecht. Die Leute haben einfach nicht das P/L Verhältnis beachtet. Asrock wurde aber schon vor Jahren von Asus aufgekauft und seit dem hat sich die Qualität verbessert.


        Asrock wurde von Asus gegründet. Die Qualität (bzw. genauer: Die Zahl an Produkten für das Hochpreissegment) steigt, seitdem man sich verselbstständigt hat und eben nicht mehr nur den Billigschrott fertigt, für den Asus den eigenen Namen nicht nutzen wollte.


        Zitat von BiTbUrGeR
        Foxconn kommt mir nicht ins Haus. Wer so mit seinen Mitarbeitern umgeht wie diese Rüpel gehört bestraft.


        Ich bin sicher, du hast vor dem Kauf deines aktuellen Boards intensiv recherchiert, wie die Arbeitsbedingungen bei Asustek sind, und kannst uns sagen, wo die Tages/Wochen/Jahresarbeitszeit, die Löhne im Vergleich zum Landesdurchschnitt und zu Foxconn und etwaige Mitarbeiterunterkünfte aussehen?

        Zitat von Superwip
        Bei 2+6 würde man aber zwei Ports des Chipsatzes brachliegen lassen


        Es gibt nach wie vor widersprüchliche Aussagen dazu, welche Funktionen von Patsburg in der "X79"-Ausführung auch nutzbar sind.
      • Von Toffelwurst Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Charlie Harper
        @Toffelwurst: Du weißt aber schon, dass Asus und MSI ihre Boards bei Foxconn fertigen lassen, oder?
        Ausschließlich?
        Aber wie gesagt es ist echt merkwürdig scheint als ob an der Charge, Mitte, Ende 2008 der Wurm drin war.
      • Von Charlie Harper Gesperrt
        Zitat von SmileMonster
        interesante anordnung der Ramslots
        Allerdings werd ich nach dem Reinfall mit dem 1366iger Sokel erstaml die Füße still halten.

        MfG Smile

        1. Die Ram-Slots sind bei allen X79-Boards so angeordnet, da bis zu acht Ram-Slots vorgesehen sind, da SB-E ein Quadchannel-Speicherinterface besitzt.
        2. Welchen Reinfall mit dem 1366er-Sockel meinst du?

        @Toffelwurst: Du weißt aber schon, dass Asus und MSI ihre Boards bei Foxconn fertigen lassen, oder?
      • Von k@k@nut Software-Overclocker(in)
        Gefällt mir..Schwarz rot. Naja.. keinen Regenbogen!
      • Von biohaufen Software-Overclocker(in)
        Zitat von "winpoet88"


        Es hat schon von fast allen Mainboardherstellern schlechte Serien gegeben !

        Greets Winpo8T
        Die günstigsten sind am besten, hatte ein AM2 AsRock Board, war super und lief gut, hatte dann ein Asus AM2+ Board und das lief sehr schlecht, hat Blitze gegeben wenn ich ein USB Stecker reingesteckt hab und es hat die BIOS Settings nicht espeichert. Jetzt hab ich ein Biostar und es läuft extrem gut (1366). Also von daher, ein Freund von mir hat ein P8P67 Pro und das ist schlecht, also von daher nehm ich bis jetzt alles außer ASUS !
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
844433
Mainboard
Mainboards
Mit Sandy Bridge E will Intel noch dieses Jahr die Gulftown-Architektur ablösen und erneut die Leistungsspitze im Prozessorsegment stellen. Nachdem es zur Computex bereits erste Mainboards mit dem dafür passenden X79-Chipsatz und Sockel LGA2011 zu sehen gab, nimmt die Plattform nun weiter Gestalt an.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Mainboards-844433/
13.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/59a_vrz.jpg
foxconn,intel,mainboard,sandy bridge
news