Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Darknesss Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Oberst Klink
        Hmm, also Ich weiß nicht. Ein FM2+-Board für AMDs Kaveri-APUs und CF-Support?
        So abwegig finde ich das gar nicht. Wenn jemand aus einem alten CF noch zwei alte GPU´s übrig hat und dann auf einen billigen Athlon setzt.
        Allerdings ist der Preis des Boards dafür zu hoch, da ist ein FX 6350+ ASRock 970 Pro3 noch billiger als das Killer-Feature-Dingens-Board.

        Zitat von Oberst Klink

        Überhaupt scheint es wohl sehr wenige M-ITX-Boards für den Sockel FM2+ zu geben, was mich doch sehr verwundert.
        War bei AMD schon immer so. Wenigstens gibt es für FM2+ Mini-ITX-Boards. Bei AM3+ sieht es da ziemlich düster aus, lediglich für AM3 gibt es !ein einziges! Mini-ITX Board. Um ehrlich so zu sein, wundert es mich auch, wieso Hersteller nicht mehr Mini-ITX Boards für AMD Prozessoren herausbringen. Probleme mit der Kühlung sollte es dabei eig. auch nicht geben, da in viele ITX-Gehäuse auch ein Tower-Kühler oder eine AIO-Wakü reinpasst (z.b. Prodigy von Bitfenix). Und andere Gründe die dagegen sprechen fallen mir nicht ein (mal abgesehen davon, dass manche Hersteller den Sockel so ungünstig platzieren, dass die GPU mit dem Kühler kollidiert.)

        Zitat von Oberst Klink
        Ihr müsst mal an die Zielgruppe denken.
        Ich bezweifle stark, dass die Zielgruppe genügend Geld hat, um das Killer-Board mit den Killer-Chips zu kaufen.
        Zwölfjährige werden wohl kaum genügend Taschengeld bekommen, um sich einen Computer und/oder ein Smartphone leisten zu können.
      • Von Oberst Klink Gesperrt
        Ach Leute, ein "Killer 2000"-Chip liest sich doch viel geiler als "Realtek-LAN" oder "Intel-LAN" Ihr müsst mal an die Zielgruppe denken.
      • Von SilentMan22 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Abductee
        Jop, die Killer-Chips bringen einiges: Treiberärger ohne Ende.

        Wenn die Mainboardhersteller uns etwas gutes gönnen wollen, dann verbaut bitte LAN-Chips von Intel.

        Oder Realtek, damit hatte ich ausnahmslos noch nie Treiberprobleme
      • Von Abductee PCGH-Community-Veteran(in)
        Jop, die Killer-Chips bringen einiges: Treiberärger ohne Ende.

        Wenn die Mainboardhersteller uns etwas gutes gönnen wollen, dann verbaut bitte LAN-Chips von Intel.
      • Von Oberst Klink Gesperrt
        Das könnte man Gigabyte aber genau so fragen. Angeblich bringen diese Chips ja schon was, aber das lohnt sich dann wohl auch nur, wenn man ständig online zockt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1106588
Mainboard
MSI A88X-G45 Gaming und A88XM Gaming: FM2+-Mainboards mit Killer-E2205-Chip
Der taiwanische Mainboard-Hersteller MSI hat zwei neue Mainboards aus der Gaming-Serie vorgestellt, das A88X-G45 Gaming (ATX) sowie A88XM Gaming (Micro-ATX). Mit an Bord sind der Killer-E2205-Chip von Qualcomm Atheros sowie ein als besser beworbener Sound. Die ATX-Platine soll ab Februar für 115 Euro verfügbar sein. Einen Veröffentlichungstermin oder Preis für das Micro-ATX-Board nannte man derweil noch nicht.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/MSI-A88X-G45-Gaming-A88XM-Gaming-FM2-Mainboards-1106588/
25.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/a88x-g45-gaming-ms-7900-v1.0_2d-pcgh_b2teaser_169.jpg
msi,mainboard,amd,kaveri
news