Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von SaftSpalte Software-Overclocker(in)
        Zitat von StahlWind
        Hallo ,

        nichts auf diesem Planeten ist unendlich außer die Dummheit !
        Wie wäre es denn wenn wir unsere Recurcen nicht einfach so
        verschwenden ,weil wir es uns noch leisten können ?
        Sondern vllt auch mal an die nachkommenden Generationen denken ,
        sprich ,deine Tochter oder dein Sohn ,dessen Kinder in Zukunft
        dann nicht überlegen müssen wie sie die noch zu verfügung stehende
        Energie nutzen ,für medizinische Notfälle ,oder zum Heizen ...

        Ich hoffe für solche Leute wird die Reinkarnation eingeführt!

        MfG

        StahlWind
        nein , eher fängst du an die leute zu beleidigen .

        Mach dein PC aus , da sparste für die Zukunft und gehst mir nicht auf die nerven .

        Zitat
        Wieso? Gaming kann auch sehr gut mit einem sparsamen i3 und einer GTX 750 (Ti) funktionieren.
        Man kann auch brettspiele spielen . da spart man noch mehr ! Wenn ich spielen will dann richtig und nicht auf 720p + low settings und 30 fps ..
      • Von StahlWind Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von SaftSpalte
        Also mir wäre das egal ob mein PC 1000 Watt frisst oder nicht . Mein Hobby gönn ich mir und Basta!. ich kann mir auch strom halt leisten .


        Wenn es um Server oder 24/7 Office Rechner Handelt dann kann man auch ein wenig *ECO* *BIO* *Green Three*,like, lastig abgehen ^^

        Irgendwann rappeln sich die Stromkosten Zusammen obwohl man es verhindern hätte können .

        Gaming bleibt bei mir Stromhungrig !!!


        Hallo ,

        nichts auf diesem Planeten ist unendlich außer die Dummheit !
        Wie wäre es denn wenn wir unsere Recurcen nicht einfach so
        verschwenden ,weil wir es uns noch leisten können ?
        Sondern vllt auch mal an die nachkommenden Generationen denken ,
        sprich ,deine Tochter oder dein Sohn ,dessen Kinder in Zukunft
        dann nicht überlegen müssen wie sie die noch zu verfügung stehende
        Energie nutzen ,für medizinische Notfälle ,oder zum Heizen ...

        Ich hoffe für solche Leute wird die Reinkarnation eingeführt!

        MfG

        StahlWind
      • Von VJoe2max BIOS-Overclocker(in)
        Wenn das Board allein 17W brauchen würde, wäre es vom Verbrauchsaspekt her ein katastrophal schlechtes Brett. Selbst High-End-Boards mit allerlei Spielkram kommen heute selten auf einen so hohen Eigenverbrauch. Es muss sich hier also um den Verbrauch des gesamten Testsystems im Idle mit den notwendigsten Komponenten handeln. Mit einer passenden Stromversorgung und einer Midrange-CPU sind 17W aber auch dann nur guter Durchschnitt - keinesfalls eine Offenbarung. Mein aktueller Hauptrechner zieht im Idle z. B. insgesamt auch nur 16W (gemessen mit einem nachweislich geeigneten Strommessgerät) und basiert auf einem Asrock Z87E-ITX, was trotz der geringen Abmessungen nicht gerade mit Ausstattung geizt, und einem i5 4570S. Abgeschaltet und undervoltet habe ich dabei nichts. Das ist also ein üblicher out of the box Verbrauch, wenn man eine sparsame und dem System angepasste Stromversorgung wählt (in dem Fall eine 120W Pico-PSU). Ungenutzte Slots auf größeren Formfaktoren verursachen meiner Erfahrung nach btw keinen messbaren Verbrauch.

        Was ich mir angesichts des hohen Vergleichswerts mit den 29W höchstens vorstellen könnte, wäre die Nutzung eines massiv überdimensionierten Netzteils, was im Idle zu stark erhöhtem Systemverbrauch führt, weil der Wirkungsgrad hier im Keller ist. Dann wäre das Board in der Tat etwas sparsamer. Ohne brauchbare Angaben zu den erwähnten Werten ist das aber alles Spekulation. Es deutet aber einiges auf reines Marketing hin, um sparwilligen und im Thema wenig kundigen Usern etwas für´s Gewissen anzubieten, auch wenn nicht viel dahinter steckt.

        Erfreulich finde ich aber prinzipiell, dass der Markt für sparsame Systeme nun auch langsam im Consumer-Bereich erkannt wird und Hersteller versuchen diesen zu bedienen. Vielleicht kommt da von anderen Anbietern ja noch was mit mehr Potential, oder von MSI verwertbare Angaben.

        Was das Thema Leistungsfähigkeit angeht: Der Verbrauch eines Boards hat in der Regel keinen wesentlichen Einfluss auf die Performance eines Rechners, da diese im vor allem von CPU, GPU, RAM und dem Massenspeicher abhängt. Heutige Mainboards erfüllen so gut wie keine performance-relevanten Aufgaben mehr, weil diese inzwischen fast vollständig in die CPU abgewandert sind. Die Hauptaufgaben der Boards sind somit eigentlich nur noch die Bereitstellung der gewünschten Features und Schnittstellen, was nicht wirklich zu nennenswertem Verbrauch führt. Nicht umsonst bewegt sich heute die TDP von Chipsätzen im niedrigen einstelligen Watt-Bereich. Trimmt man das Boards also auf noch mehr Sparsamkeit in der Peripherie, beeinflusst das die Performence in der Regel so gut wie gar nicht. Spart man Features von vorn herein ein, die man nicht benötigt, oder deaktiviert ungenutzte Features, stellt das ebenfalls keinen Nachteil dar. Das ist aber seit Jahren standardmäßig bei so gut wie allen Boards möglich.
        Ungenutzte Slots sind wie gesagt nichts was wirklich Strom verbrauchen würde, denn solange sie nicht belegt sind fließt dort schlicht kein Strom. Man kann hier allenfalls minimale Verluste von ein paar passiven Bauteile um die Slots einsparen, die aber nicht messbar sein dürften.
      • Von ЯoCaT Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Master451
        Es geht doch nicht mal wirklich um Gaming, wenn deine Grafikkarte 250W verbraucht und deine CPU noch 90W auf Vollauslastung, dann ist ja alles in Ordnung, du zockst ja. Selbst dann muss dein unbenutzter PCIe-Slot ja keinen Strom verbrauchen...
        Oder wenn dein PC sich im Leerlauf langweilt, dann wird halt runtergetaktet und abgeschaltet und nur bei Bedarf die volle Leistung abgerufen.
        Keiner will euch euren High-End-Gaming-Rechner verbieten, ist schon wieder die gleiche Diskussion fast wie bei dieser EU-Richtlinie letztens. Selbst wenn man durch die Stromersparnis (Heruntertakten, Abschaltung unbenutzer Komponenten) meinetwegen nur Geld für nen Kinobesuch spart, ist doch auch was. Es tut ja keinem weh, der PC läuft vermutlich sogar leiser und länger (niedrigere Spannung -> weniger Abnutzung).
        Der Einsatz effizienter Komponenten tut keinem weh und lohnt sich, das ist wie mit der Hausdämmung, wobei hier die Investitionskosten noch deutlich höher sind...
        vielen dank, (endlich) einer mit einer vernünftigen einstellung zu dem thema
      • Von Master451 Freizeitschrauber(in)
        Es geht doch nicht mal wirklich um Gaming, wenn deine Grafikkarte 250W verbraucht und deine CPU noch 90W auf Vollauslastung, dann ist ja alles in Ordnung, du zockst ja. Selbst dann muss dein unbenutzter PCIe-Slot ja keinen Strom verbrauchen...
        Oder wenn dein PC sich im Leerlauf langweilt, dann wird halt runtergetaktet und abgeschaltet und nur bei Bedarf die volle Leistung abgerufen.
        Keiner will euch euren High-End-Gaming-Rechner verbieten, ist schon wieder die gleiche Diskussion fast wie bei dieser EU-Richtlinie letztens. Selbst wenn man durch die Stromersparnis (Heruntertakten, Abschaltung unbenutzer Komponenten) meinetwegen nur Geld für nen Kinobesuch spart, ist doch auch was. Es tut ja keinem weh, der PC läuft vermutlich sogar leiser und länger (niedrigere Spannung -> weniger Abnutzung).
        Der Einsatz effizienter Komponenten tut keinem weh und lohnt sich, das ist wie mit der Hausdämmung, wobei hier die Investitionskosten noch deutlich höher sind...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1128040
Mainboard
[Update mit weiteren Informationen] MSI Eco-Serie: Mainboards bis zu 40 % sparsamer als Konkurrenz
Nachdem MSI auf der Computex im Juni seine ersten Eco-Mainboards präsentiert hat, steht man nun kurz vor der Markteinführung. Die Platinen H97M Eco, B85M Eco sowie H81M Eco sind mittlerweile finalisiert worden und nun schwarz (beziehungsweise braun) anstatt weiß gehalten. Dank Optimierungen am PCB und "Eco Center Pro"-Software will man gegenüber der Konkurrenz bis zu 40 Prozent Strom sparen, wie uns ein Vertreter von MSI Deutschland versicherte.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/MIS-Eco-Mainboards-H97-B85-H81-1128040/
10.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/07/MSI_B85M_Eco-pcgh_b2teaser_169.jpg
msi,mainboard,haswell
news