Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von ruyven_macaran

        Aber die zusätzlichen Switches und Leitungen auf dem PCB kosten.

        Das ist mir bewusst aber wenn das Mainboard 200€ kostet kann ich doch erwarten dass das ein Switch drauf ist.
        Und bei den preiswerten Boards müssen sie das nicht machen. Dort kann der dritte Slot am PCH angebunden bleiben.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Die Funktion im BIOS ist sicherlich nicht schwer, nö.
        Aber die zusätzlichen Switches und Leitungen auf dem PCB kosten.
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von ruyven_macaran
        Selbst im Artikel steht nur "die meisten hochpreisigen" und wie ich schon in meinem ersten Post anmerkte: Wodurch das gerechtfertigt wird, ist mir schleierhaft.
        Mehrere Hersteller bieten gar kein Board mit x8/x4/x4 Konfiguration an, selbst bei Gigabyte ist ausschließlich das abgebildete -UD5H (und dessen WiFi-Ableger) betroffen. Alle anderen Z77 Boards (und nach meinem Überblick die Mehrheit aller am Markt) realisieren ihre x4 Slots weiterhin über den Chipsatz. (Wenn auch z.B. bei Gigabyte zu lasten der x1 Slots. Aber das ist ja nichts neues bei So1155/1156 Boards, die Lanes sind nunmal knapp und Onboard-Schrott hat bei Oberklasseboards alzu oft Priorität)

        Trotzdem wäre es wünschenswert wenn ich selbst entscheiden könnte ob ich den dritten Slot von der CPU oder dem PCH versorgen lassen will. Dafür eine Bios Funktion anbieten kann nicht schwer sein.
      • Von Mr.Korky PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        . Aber das ist ja nichts neues bei So1155/1156 Boards, die Lanes sind nunmal knapp und Onboard-Schrott hat bei Oberklasseboards alzu oft Priorität)
        danke danke danke !

        ob asus oder asrock !

        alles immer das gleiche
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Selbst im Artikel steht nur "die meisten hochpreisigen" und wie ich schon in meinem ersten Post anmerkte: Wodurch das gerechtfertigt wird, ist mir schleierhaft.
        Mehrere Hersteller bieten gar kein Board mit x8/x4/x4 Konfiguration an, selbst bei Gigabyte ist ausschließlich das abgebildete -UD5H (und dessen WiFi-Ableger) betroffen. Alle anderen Z77 Boards (und nach meinem Überblick die Mehrheit aller am Markt) realisieren ihre x4 Slots weiterhin über den Chipsatz. (Wenn auch z.B. bei Gigabyte zu lasten der x1 Slots. Aber das ist ja nichts neues bei So1155/1156 Boards, die Lanes sind nunmal knapp und Onboard-Schrott hat bei Oberklasseboards alzu oft Priorität)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877166
Mainboard
Ivy Brdige
Der dritte lange PCIe-Slot (mechanisch x16) auf den meisten hochpreisigen Z77-Mainboards wird nur in Verbindung mit einem aktuellen Ivy Bridge-Prozessor aktiviert. Der Steckplatz ist somit nicht an das Z77 PCH gekoppelt.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Ivy-Brdige-877166/
11.04.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/04/78a.jpg
mainboard,ivy bridge
news