Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Stefan Payne Kokü-Junkie (m/w)
        Beim ASUS werden ja auch die JMB322 bzw 360 gekühlt (S-ATA Conti)...
        Damits halt ausschaut, als ob da 'ne SB wäre...
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Wie?
        Unter dem halben Dutzend Kühlkörper steckt nirgendwo n NF200?
        Langsam investieren mir die Hersteller zu viel in Design und zuwenig in Technik...
      • Von Kosake Freizeitschrauber(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Da steht was von "der schwarze nur mit 8 Lanes angebunden wäre" - so als hätte der Autor keine konkreten Informationen und schlussfolgert das nur.
        Woraus er das schlussfolgert und warum Multi-GPU nur "dank NF200" untersützt wird, müssen die Luxxer aber nochmal erklären. Der Lynnfield stellt 16 Lanes zur Verfügung, der P55 nach Stand der Dinge 8 und der NF200 (der nie und nirgendwo für den Multi-GPU-Support an sich nötig war, da letzterer notfalls auch mit zweimal x1 gegeben wäre, wenn passende Treiber und Karten zur Verfügung stehen) kann 3 Richtungen mit je 16 Lanes verknüpfen. Das macht unterm Strich einmal 16 zwischen CPU und NF200, an den dann zweimal 16 kommen und dazu nochmal 8 von der SB - daraus einen x8, zwei x1 und Onboardkomponenten zu versorgen wird aber schwierig...


        Hab mir mal die Quelle der Luxxer durchgelesen, deren Autor konnte wohl nicht richtig übersetzen:

        Die eigentliche Quelle mit mehr Bildern stammt vom 08.06
        Darin steht übersetzt soviel:

        3 PCIe 16x Slots mit folgender Anbindung:

        -1 roter = full support = 16x
        -2 rote = jeweils 8x
        -der schwarze wird über die Southbridge angesteuert mit 4x

        Quelle:
        Foxconn New Products ? Quantum Force and DigitLife - Quantum Force - Inferno Katana

        im Grunde genau wie bei den bisher vorgstellten Boards. Jetzt frage ich mich mal so nebenbei, ob man mit der "guten" PCIe Übertaktung den Nachteil zu einem vollem 16x Support bei einer SLI Verbindung ausgleichen kann.

        mfg

        Kosake
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Da steht was von "der schwarze nur mit 8 Lanes angebunden wäre" - so als hätte der Autor keine konkreten Informationen und schlussfolgert das nur.
        Woraus er das schlussfolgert und warum Multi-GPU nur "dank NF200" untersützt wird, müssen die Luxxer aber nochmal erklären. Der Lynnfield stellt 16 Lanes zur Verfügung, der P55 nach Stand der Dinge 8 und der NF200 (der nie und nirgendwo für den Multi-GPU-Support an sich nötig war, da letzterer notfalls auch mit zweimal x1 gegeben wäre, wenn passende Treiber und Karten zur Verfügung stehen) kann 3 Richtungen mit je 16 Lanes verknüpfen. Das macht unterm Strich einmal 16 zwischen CPU und NF200, an den dann zweimal 16 kommen und dazu nochmal 8 von der SB - daraus einen x8, zwei x1 und Onboardkomponenten zu versorgen wird aber schwierig...
      • Von Kosake Freizeitschrauber(in)
        Hier noch weitere Infos zum Board:

        - 4 x DDR3 (bis zu DDR3 1800)
        - nforce 200 Chipsatz: oberen roten PCIe Slots = 16x, der schwarze = 8x


        Link dazu:
        Hardwareluxx - your guide to luxurious hardware - Foxconn: Inferno Katana abgelichtet


        mfg

        Kosake
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
687279
Mainboard
Intel Sockel LGA 1156
Mit dem Foxconn Inferno Katana will der Mainboard-Hersteller gegen die anderen Größen des Marktes im Segment Sockel LGA1156 antreten. Erste Bilder des finalen P55-Mainboards machen nun die Runde.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Intel-Sockel-LGA-1156-687279/
15.06.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/06/Foxconn_Inferno_Katana_board_02.jpg
foxconn
news