Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Thompson0174 Komplett-PC-Käufer(in)
        Die Leistung und kompatiebelietät neuer CPUs hängt mit Sicherheit von der Leistung und den Preiß der Konkorenz ab.

        Das sieht man auch sehr schön an dem Frequenzen.
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von Thompson0174
        Ob der 2011er zu Ivy kompatiebel ist hängt wohl auch von der Leistung des BD ab.
        Ivy Bridge kommst erstmal für den Mainstreambereich und somit für den Sockel 1155. Was da für den Sockel 2011 an Ivy Modellen kommt ist noch völlig unklar. Man weis ja noch nichtmal was für Sandy Bridge modelle genau für den Sockel 2011 kommen, lediglich 8 Kerner gelten als gesichert. Von der Leistung des BD hängt es sicher nicht ab.

        mfg
      • Von Thompson0174 Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von XE85
        nein, weil keine zuküftigen AMD CPUs (Bulldozer, Llano) auf dem aktuellen Sockel laufen.



        Dafür kannst auf diesem Board dann auch noch Ivy Bridge betreiben.



        Und der Vorteil des frühzeitigen Boardwechsels liegt jetzt genau worin?



        Was hat der Chipsatz mit dem Sockel zu tun?



        und wo ist da der Vorteil? Gerade beim AM3+ macht der frühzeitige Boardwechsel überhaupt keinen Sinn da die 9xx Chipsätze ausser BD Support keine Neuerung mitbringen. Ein frühzeitiger welchsel ist eventuell sogar teurer da das Board wohl mit der Zeit im Preis fällt oder bessere zum gleichen Preis nachkommen.



        Was ist da unübersichtlich? Es gibt einen Sockel für CPUs mit iGPU (1155) und einen für CPUs ohne iGPU (aktuell 1366, zuküftig wohl 2011). Ähnlich wird es auch bei AMD sein wenn Llano kommt.

        mfg


        Ob der 2011er zu Ivy kompatiebel ist hängt wohl auch von der Leistung des BD ab. Solang kein AMD CPU in den Highendbereich kein paroli bietet kann, kann Intel auf abwärtskompatiebel sehr gut verzichten und das werden die högstwarscheinlich auch tun, zumal sie ihre Chipsätze auch konkorenzlos vermarkten.
        Genau so hängt auch der Sinn von einen AM3+ Board davon ab.
      • Von XE85 Moderator
        Zitat von userNr.8

        was sagst du denn zu AMD`s Sockeln, sind diese etwa nicht " Zukunftssicher"
        nein, weil keine zuküftigen AMD CPUs (Bulldozer, Llano) auf dem aktuellen Sockel laufen.

        Zitat von GPHENOM
        Dafür das ich 30% mehr Leistung bekomme, muss ich aber ein Board, eine CPU und neuen RAM kaufen.
        Dafür kannst auf diesem Board dann auch noch Ivy Bridge betreiben.

        Zitat von Jan565
        Bei AMD brauchst du aber keine neue CPU. Da kannst du dir erst das Board kaufen und die alten CPU´s weiter benutzen. Bei Intel muss alles gleich neu außer der Ram wenn man schon DDR3 hat. Ich finde es bei AMD deutlich besser, denn wenn der BD kommt, hole ich mir erst ein neues Board und dann eine neue CPU. Was bei Intel nie ging bis her.
        Und der Vorteil des frühzeitigen Boardwechsels liegt jetzt genau worin?

        Zitat von Jan565

        Aber schon wieder ein neuer Sockel? dann mit Ivy Bridge schon wieder neue chipsätze der vermutlich nicht kompatibel ist? Ne lass mal. Da bleibe ich lieber bei AMD.
        Was hat der Chipsatz mit dem Sockel zu tun?

        Zitat von Thompson0174
        Wieso Augenwischerei?
        Wenn ein Sockel abwärdskompatiebel ist, ist doch besser.
        So kann man wenn man ein neues Board braucht oder haben will etwas sparen.
        und wo ist da der Vorteil? Gerade beim AM3+ macht der frühzeitige Boardwechsel überhaupt keinen Sinn da die 9xx Chipsätze ausser BD Support keine Neuerung mitbringen. Ein frühzeitiger welchsel ist eventuell sogar teurer da das Board wohl mit der Zeit im Preis fällt oder bessere zum gleichen Preis nachkommen.

        Zitat von Thompson0174

        Ich finde diese Sockelsätzerei von Intel schon ziemlich unübersichtlich.
        Was ist da unübersichtlich? Es gibt einen Sockel für CPUs mit iGPU (1155) und einen für CPUs ohne iGPU (aktuell 1366, zuküftig wohl 2011). Ähnlich wird es auch bei AMD sein wenn Llano kommt.

        mfg
      • Von Thompson0174 Komplett-PC-Käufer(in)
        Wieso Augenwischerei?
        Wenn ein Sockel abwärdskompatiebel ist, ist doch besser.
        So kann man wenn man ein neues Board braucht oder haben will etwas sparen.
        Ich finde diese Sockelsätzerei von Intel schon ziemlich unübersichtlich.
        Die sollten mal lieber nen 4GHz Quad für LG775 basteln.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
810029
Mainboard
Intel Roadmap
Eine englischsprachige Hardwarewebseite hat den Ausschnitt einer internen Roadmap von Intel veröffentlicht, darin werden die Namen zweier ATX-Mainboards von Intel genannt. Es wird vermutet, dass dies die ersten Mainboards für den neuen High-End-Sockel LGA 2011 sein sollen.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Intel-Roadmap-810029/
02.02.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/02/Intel_Roadmap.PNG
intel,mainboard,cpu,sandy bridge
news