Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • Gigabyte G1 Sniper 2 mit Z68: PCI Express 3 an Bord, neue Revision für bestehende Boards, Preis für Deutschland

    Es gibt den ersten Stapel Bilder vom Gigabyte G1 Sniper 2, welches für Prozessoren mit Sockel 1155 gedacht ist und sich in die Killer-Reihe des Mainboard-Herstellers einreiht. Erscheinungsdatum und Preis sind noch offen.

    Update: Wie die Webseite Sinhardware berichtet, wird das G1 Sniper 2 mit Z68-Chipsatz auch fit für die 22nm-CPUs der kommenden Ivy Bridge-Generation gemacht. Neben PCI Express 2.0 wird auch PCI Express 3.0 unterstützt, das Ivy Bridge bekanntlich erstmals nutzt - hier für den Sockel 1155. Wie Gigabyte die Kompatibilität zu PCI Express herstellt, ist bisher nicht klar. VR-Zone spricht von digitalen Schaltungen, die Technik soll auch bei bestehenden Sockel-1155-Mainboards angewandt werden, damit auch diese zukunftssicher sind. Gigabyte will zu diesem Zweck neue Revisionen bestehender Boards auf den Markt bringen. Auch das BIOS des G1 Sniper 2 soll bereits für Ivy Bridge ausgelegt sein.

    Laut Gigabyte Deutschland wird der empfohlene Verkaufspreis bei 417 Euro liegen.

    Einige frische Bilder von aktuellen Hands-on-Tests finden Sie in der Galerie.

    -------
    Schon seit Januar berichten die Medien über das Gigabyte G1 Snipe, dass neben dem G1 Assassin, und dem G1 Guerrilla die Herzen von Hardware-Fans höher schlagen lassen soll. Fassung 2 ist nun mit einem Z68-Chip ausgestattet. Auch hier werden wieder ein X-Fi- und ein Killer-NIC-Chip verbaut. Die Spannungsversorgung der LGA1155-Platine übernehmen zwölf Phasen. Zwei PCI-E-x16-Slots stehen für Multi-GPU-Setups bereit. USB 3.0, HDMI und eine Batterie an SATA-Anschlüssen zählen in der Preisklasse zum guten Ton. Genau hier schweigt Gigabyte sich aber noch aus. Bisher gibt es keine Angaben zum Preis und auch ein Datum wollte man nicht nennen. Das Sniper 1 wurde einst zu 433 Euro angeboten.

    Hintergrund Gigabyte-Killer-Serie:
    Im Gegensatz zu manchen vermeintlichen "Spieler-Mainboards" betont Gigabyte bei den G1-Killer-Boards nicht nur die Overclocking-Fähigkeiten, sondern versucht mit besonderen Funktionen Spielern einen Vorteil zu bieten. Diese Features werden von allen drei Mainboards geboten. Dazu gehört natürlich der neue Bigfoot-Netzwerk-Chip Killer E2100. Wie die bisherigen Killer-Netzwerkkarten von Bigfoot soll auch der auf den Gigabyte-Boards integrierte E2100-Chip dem Prozessor die Netzwerklast abnehmen. Hierfür stehen dem Killer E2100 1.024 MiByte DDR2-Speicher zur Seite. Zudem sorgt die Bigfoot-Technik dafür, dass Spiele-Daten mit Priorität abgeschickt werden - auf die Priorisierung der ankommenden Daten hat der Chip natürlich keinen Einfluss. Zudem soll die Latenz (Ping) reduziert werden. Ebenfalls speziell für Spieler soll der Onboard-Sound-Chip Sound Blaster X-Fi 20K2 von Creative sein. Er unterstützt EAX Advanced HD 5.0, Dolby Digital Live und DTS Connect. Zudem kommen hochwertige Nichicon-Audio-Kondensatoren zum Einsatz und der Front-Kopfhöreranschluss verfügt über einen Verstärker (bis zu 150 Ohm).

    Gigabyte fasst die Funktionen für Spieler unter der Bezeichnung "G1-Killerinstinkt-Features" zusammen, der wiederum in vier Bereiche unterteilt ist: Unter "Super Sicht" versteht Gigabyte die Unterstützung von Quad-Crossfire und Drei-Wege-SLI. Natürlich sind drei oder gar vier Grafikkarte nicht nötig um erfolgreich zu spielen. "Super Gehör" steht für den erwähnten Creative-Chip. Unter "Super Geschwindigkeit" fasst Gigabyte den Bigfoot-Chip, SATA-6Gb/s- und USB-3.0-Ports sowie Overclocking-Buttons für das Front-Panel zusammen. Mit "Super Schutz" sind das Heatpipe Design, fünf Lüfteranschlüsse, die bekannte Ultra-Durable-3-Technik (unter anderem zwei statt einer Unze Kupfer in den Mainboard-Layern) und spezielle Spannungswandler.

    Die bisherigen Gigabyte-Killer-Mainboards im Preisvergleich.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    AMD Ryzen für Sockel AM4: Mainboard-Übersicht für Aufrüster
  • Es gibt 55 Kommentare zum Artikel
    Von Charlie Harper
    Naja nix gegen Gigabyte, aber G1.Sniper2 ist selbst für Gamer zu geekig. Das grün-schwarze Design ist ja noch okay,…
    Von flankendiskriminator
    Sollte doch für dich nen Klacks sein, wenn man son dicken Benz fährt
    Von Charlie Harper
    Lol das G1.Sniper2 ist bei Geizhals.at ab 399€ gelistet und ganz einfach zu finden: Einfach alle Sockel 1155…
    Von derstef
    Ja das scheint einfach nur Marketing zu sein ... in dem Gigabyte-Newsletter stehen eine ganze Reihe "ältere" Boards…
    Von Charlie Harper
    In ner andern News zu den Gigabyteboards und PCIe 3.0 steht, dass alle bestehenden Boards PCIe 3.0 unterstützen sollen…
      • Von Charlie Harper Gesperrt
        Naja nix gegen Gigabyte, aber G1.Sniper2 ist selbst für Gamer zu geekig. Das grün-schwarze Design ist ja noch okay, aber der Magazin-Kühler?
        Gigabyte hat doch schon bewiesen, dass sie schönere Boards machen können, z.B. das GA-Z68X-UD3-7. Wäre doch kein Problem gewesen, das UD7 mit dem Bigfoot-Chip auszustatten.
        Wenn Ich 400€ für ein Board ausgeben würde, dann sicher nicht für das.
      • Von flankendiskriminator Gesperrt
        Zitat von Charlie Harper
        Lol das G1.Sniper2 ist bei Geizhals.at ab 399€ gelistet und ganz einfach zu finden: Einfach alle Sockel 1155 Boards nach Preis sortieren und auf die letzte Seite gehn. Ganz unten findet man dann das Board
        Achja und die Bigfoot 2100 Karte gibts für ca. 70€. Preis/Leistung Note 5!
        Sollte doch für dich nen Klacks sein, wenn man son dicken Benz fährt
      • Von Charlie Harper Gesperrt
        Lol das G1.Sniper2 ist bei Geizhals.at ab 399€ gelistet und ganz einfach zu finden: Einfach alle Sockel 1155 Boards nach Preis sortieren und auf die letzte Seite gehn. Ganz unten findet man dann das Board
        Achja und die Bigfoot 2100 Karte gibts für ca. 70€. Preis/Leistung Note 5!
      • Von derstef PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Charlie Harper
        In ner andern News zu den Asusboards und PCIe 3.0 steht, dass alle bestehenden Boards PCIe 3.0 unterstützen sollen, wozu dann eine neue Revision wie in dieser News beschrieben?

        Ja das scheint einfach nur Marketing zu sein ... in dem Gigabyte-Newsletter stehen eine ganze Reihe "ältere" Boards drin die per neuem Bios auch PCIe 3.0 unterstützen sollen.

        <schnipp>

        Hamburg, 11. August 2011 - GIGABYTE, ein führender Hersteller von Mainboards, Grafikkarten und anderen PC-Komponenten, teilt mit, dass die Mainboards der 6er-Serie (Z68-, P67-, H67- und H61-Chipsätze) ab sofort auch die kommenden Intel Sockel-1155-Prozessoren unterstützen, die im 22-Nanometer-Verfahren gefertigt werden. Darüber hinaus unterstützen die Mainboards die PCI Express Gen. 3 Technologie, die die größtmögliche Bandbreite für kommende Grafikkarten liefert.
        Um den Nutzern die größtmögliche Aufrüstbarkeit zu ermöglichen, hat GIGABYTE die Unterstützung für PCI Express Gen. 3 für zahlreiche GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie freigegeben, wenn Sie mit einem Intel 22nm-Prozessor ausgestattet werden – inkluive des Gaming-Mainboards G1.Killer Sniper 2. Mit den neuesten BIOS-Versionen für GIGABYTE Mainboards der 6er-Serie können Kunden ab sofort alle Vorteile der kommenden Technologien auf den GIGABYTE Mainboards nutzen.
        Die neuesten BIOS-Versionen stehen ab sofort auf der GIGABYTE Webseite unter www.gigabyte.com zum Download zur Verfügung.
        GIGABYTE Mainboards, die 22nm-CPUs und PCIe 3.0 unterstützen:

        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        <schnapp>

      • Von Charlie Harper Gesperrt
        In ner andern News zu den Gigabyteboards und PCIe 3.0 steht, dass alle bestehenden Boards PCIe 3.0 unterstützen sollen, wozu dann eine neue Revision wie in dieser News beschrieben?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
832890
Mainboard
Hauptplatine
Es gibt den ersten Stapel Bilder vom Gigabyte G1 Sniper 2, welches für Prozessoren mit Sockel 1155 gedacht ist und sich in die Killer-Reihe des Mainboard-Herstellers einreiht. Erscheinungsdatum und Preis sind noch offen.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Hauptplatine-832890/
05.08.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/07/gigabyteg1sniper2o01.jpg
gigabyte,intel,mainboard
news