Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • CES 2017 - Aorus: Gigabytes neues Gaming-Label mit neuen Mainboards und viel Peripherie
    Quelle: PC Games Hardware

    CES 2017 - Aorus: Gigabytes neues Gaming-Label mit neuen Mainboards und viel Peripherie

    Gigabyte will seine Gaming-Produkte besser von den übrigen abheben. Unter dem Aorus-Label erscheinen neue Z270-Mainboards, Grafikkarten, Mäuse, Tastaturen und Netzteile - sprich: alles, was der geneigte PC-Bauer benötigt.

    Noch vor dem CES-Start verkündete Gigabyte, die Hausmarke Aorus zum Gaming-Label auszubauen - vergleichbar mit Asus' Produkten, die unter der Fahne der Republic of Gamers erscheinen. Gleichzeitig steckte Gigabyte steckte in einer Zwickmühle. Zwar hat der Hersteller einige AM4-Mainboards im Angebot, doch im Ausstellungsraum fehlte von ihnen jede Spur.

    Auf unsere Nachfragen antworteten Gigabyte-Mitarbeiter etwas ausweichend, dass diese nicht offen gezeigt werden könnten, da es eine Messekooperation mit, richtig, Intel gäbe. Schade. Ohnehin fühlten wir uns trotz zuvor vereinbarten Termins beinahe wie ein Störfaktor: Immer war gerade der Produktmanager, dem wir ein paar Fragen zu seinen Waren stellen wollten, nicht zu greifen. Stattdessen wurden wir auf die Firmenwebseite verwiesen - doch warum besuchen wir dann überhaupt eine Messe?

    Z270-Mainboard mit WaKü-Anschlüssen

    Immerhin gab es am Eingang der Gigabyte-Halle in knapp zwei Metern Höhe montierte, schauerlich beleuchtete Z270-Mainboards aus den Aorus- und Gigabyte-Labels zu bestaunen, von denen wir exemplarisch das Spitzenmodell GA-Z270X-Gaming 9 erwähnen wollen. Zum stolzen Preis von rund 520 US-Dollar ist es dank EKWB G-Frost Hybrid Water Block bereit für den Anschluss einer Wasserkühlung. Zwei PCIe-x16- und zwei PCIe-x8-Slots, zwei M.2- und zwei U.2-Anschlüsse, neun USB-3.1- und vier USB-2.0- sowie je ein USB-3.1-A und -C-Port sind ebenfalls mit von der Partie.

    Unter "LED Light Show Design" versteht Gigabyte einen beleuchteten Schriftzug an der Board-Außenkante neben den RAM-Riegeln. Hier prangte ein "CES 2017"-Logo, über dessen Gütegrad man geteilter Meinung sein kann. Die Modelle Gaming 8, 7, K7, 5 und K5 besitzen mit absteigender Zahl immer weniger der Gaming-9-Features - dafür kostet das K5 dann auch nur noch rund 180 US-Dollar.

    Coming soon: Aorus GeForce GTX 1080

    Rehab 04 Rehab 04 Quelle: PC Games Hardware/Roland Austinat Noch nicht serienreif: ein Designentwurf für eine Aorus-GeForce-GTX-1080-Grafikkarte. Auf deren Rückseite prangt sowohl ein beleuchtetes Aorus-Logo als auch ein "durchgeschleifter" Kupferkühlkörper. Ob dieser reine Show ist oder einen sinnvollen Zweck erfüllt, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Mit ihren drei versetzt montierten Lüftern auf der Vorderseite erinnert die Karte jedenfalls frappierend an Gigabytes GeForce GTX 1080 Xtreme Gaming 8G.

    Wo wir von Design sprechen: Gigabyte hatte mehr Casemods als eigene Gehäuse am Start. Nur der ATX Full Tower XC 700W war als neues Produkt ausgestellt. Gigabyte setzt auf die Materialkombination Metall, Aluminium und Temperglas und stattet das Gehäuse obendrein mit einem abnehmbaren Staubfilter und individuell einstellbarer RGB-Beleuchtung aus.

    Außerdem im Angebot für PC-Schrauber und -Spieler: Der Gaming Chair XGC3000, das modulares 1200-Watt-Netzteil XP1200M mit Platinum-Zertifizierung, der neue Kopfhörer Revolver S, ein neues mechanisches Keyboard und die Pulsefire-Gaming-Maus.

    Sekundenschnell um die Welt

    Fast interessanter waren drei ausgestellte ernsthafte Anwendungen, bei denen Gigabyte-Hardware zu Einsatz kommt. Etwa Hunter Road Force Elite, ein System zur computergesteuerten Radauswuchtung. VideoRay heißen ferngesteuerte Mini-U-Boote, die für Militär, Forschung und Wissenschaft eingesetzt werden.

    Die wohl coolste Anwendung: Liquid Galaxy. Mit acht vertikal montierten Monitoren, die von zwei Gigabyte-All-in-One-PCs angesteuert werden, reist man an jeden Punkt der Erde - Google Earth und Google Maps sei Dank. Das System wird mit Erfolg in Schulen, Museen und Universitäten eingesetzt und kann weiterführende Infos über die Karten einblenden.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    PCGH Basiswissen: M.2 - Welcher Slot kann was?
      • Von Boenedal Komplett-PC-Käufer(in)
        Interessant wie sich ein nicht vorhandener bzw. unwilliger Produktmanager auf den Artikel auswirkt ist echt lustig zu lesen. Gigabyte ist in meinen Augen bekannt für "Kiddy-Design". Man kann halt nicht jedes Jahr das Rad neu erfinden. Der Verweis auf die Webseite setzt dem Ganzen dann halt noch die Krone auf. Da hat sich Gigabyte ein schönes Ei gelegt.
      • Von Amigo BIOS-Overclocker(in)
        Schade dass einige Bilder um 90° gedreht sind...
        Das Case sieht interessant aus!
        CES 2017 - Aorus: Gigabytes neues Gaming-Label mit neuen Mainboards und viel Peripherie - Bild in Originalgrosse (36)

        Mal gespannt wie sich Aorus so macht und was noch kommt!

        Mein altes Gigabyte P35 DS3 lebt noch immer, bester PCGH Tip anno 20XX!
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Geldschneiderei, mehr ist so etwas doch nicht. Da werden mal wieder Begehrlichkeiten suggeriert die man nicht wirklich braucht
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1217960
Mainboard
CES 2017 - Aorus: Gigabytes neues Gaming-Label mit neuen Mainboards und viel Peripherie
Gigabyte will seine Gaming-Produkte besser von den übrigen abheben. Unter dem Aorus-Label erscheinen neue Z270-Mainboards, Grafikkarten, Mäuse, Tastaturen und Netzteile - sprich: alles, was der geneigte PC-Bauer benötigt.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Gigabytes-neues-Gaming-Label-CES-1217960/
11.01.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/01/GA-Z270MX-Gaming-5-pcgh_b2teaser_169.JPG
news