Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von TomTomGo1984
        Andererseits bietet die konstruktion ein wenig flexibilität, denn neben einem cf kann auch nur eine vga verwendet werden und der 2te pcie x16 für zb 4fach oder 8fach (mech) genutz werden.


        Aber nicht ohne die Grafikkarte auf x8 runterzubremsen. D.h. in einem Gamersystem gar nicht.
      • Von Gast1111
        Zitat von Westcoast
        wa1lock

        finde gut das wir gleicher meinung sind, in bezug auf bescheiden/schlicht grins. mein lynnfiled läuft schon auf 4ghz, für mich lohnt sich da nichts.
        oder meinst du, man kann ein K-modell auf 5ghz unter luft bringen können. benchmarkpunkte sind für mich eher unwichtig.
        für 15% mehr, hole ich mir kein neues board und cpu. da ist mir das geld zu schade. ivy soll es besser machen grins.
        Jop genau das mein ich, wie schon eine menge Overclocker gezeigt haben kann man einen i7 2600K mit dem Boxedkühler locker auf 5GHz bringen ^^
        Mit einem "guten" Kühler sollte da noch ne Menge zu machen sein.
        mfg
        Edit: @TomTomGo1984 Aktuelle CPUs bremsen die Grafikkarten so gut wie nie, da wird immer etwas übertrieben, eine GTX580 wird auch noch locker von einem i7 @ 3GHz ausgereizt.
      • Von TomTomGo1984 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Dann sollten das XE aus deiner Sicht ja eine vollkommene Fehlkonstruktion sein. Aus meiner ist es das jedenfalls. Nutzbare Slots: 1 x16, 1 x1. Der zweite x1 (anno 2004 gabs Boards, die hatten mehr...) wird vom Grakakühler verdeckt, x8/x8 Aufteilung für zwei Grafikkarten macht bei moderenen GPUs nur eingeschränkt Sinn und in dieser Preisklasse dürften Mutli-GPU-Setups oberhalb einer HD5970 (bzw. Nachfolger) auch unüblich sein. PCI wird sowieso fast nur noch für alte Soundkarten genutzt. Dafür kriegt man Tonnen von Spannungswandlern und eine ~200W Stromversorgung - aber bringt das auf einem Board für Mittelklasse CPUs?


        Grundsätzlich muss ich dir zustimmen, die auststattung und das Layout sind sehr bedürftig dafür dass das board den namen XE trägt.
        Andererseits bietet die konstruktion ein wenig flexibilität, denn neben einem cf kann auch nur eine vga verwendet werden und der 2te pcie x16 für zb 4fach oder 8fach (mech) genutz werden. Das macht zb bei RAID Controller sinn.
        in anbetracht einer GTX580 oder HD6970 wird eine sb cpu vermutlich eh ins schwitzen kommen.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Hugo78
        Naja so von der Leistung her würde mir sogar mein Q9550 reichen, aber auf der anderen Seite, hätte ich auch gern ein Mobo mit SATA III, USB 3, und mit Blick auf PCIe SSDs, auch mehr PCIe Slots.


        Dann sollten das XE aus deiner Sicht ja eine vollkommene Fehlkonstruktion sein. Aus meiner ist es das jedenfalls. Nutzbare Slots: 1 x16, 1 x1. Der zweite x1 (anno 2004 gabs Boards, die hatten mehr...) wird vom Grakakühler verdeckt, x8/x8 Aufteilung für zwei Grafikkarten macht bei moderenen GPUs nur eingeschränkt Sinn und in dieser Preisklasse dürften Mutli-GPU-Setups oberhalb einer HD5970 (bzw. Nachfolger) auch unüblich sein. PCI wird sowieso fast nur noch für alte Soundkarten genutzt. Dafür kriegt man Tonnen von Spannungswandlern und eine ~200W Stromversorgung - aber bringt das auf einem Board für Mittelklasse CPUs?

        Zitat von Hugo78
        Da hat schon mehr geändert.
        Es gab vor kurzem ein Interview in dem Intel dargelegt hat, warum sie für die neue CPU komplett andere Verdrahtungen brauchten.
        Details hab ich jetzt nicht im Hinterkopf.


        Hast du mal nen Link?
        Abgesehen von der getrennten Spannungsregelung der Northbridge, die in der aktuellen PCGH erwähnt wird, habe ich noch gar keinen Hinweis auf Vorteile durch den neuen Sockel gefunden und die würde eine fehlende Aufwärtskompatibilität nur unzureichend und eine fehlende Abwärtskompatibilität gar nicht erklären.
      • Von Westcoast Kokü-Junkie (m/w)
        wa1lock

        finde gut das wir gleicher meinung sind, in bezug auf bescheiden/schlicht grins. mein lynnfiled läuft schon auf 4ghz, für mich lohnt sich da nichts.
        oder meinst du, man kann ein K-modell auf 5ghz unter luft bringen können. benchmarkpunkte sind für mich eher unwichtig.
        für 15% mehr, hole ich mir kein neues board und cpu. da ist mir das geld zu schade. ivy soll es besser machen grins.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
776194
Mainboard
Biostar TP67XE und TH67XE
Erste offizielle Fotos verraten Details zu den kommenden P67- und H67-Mainboards von Biostar. Diese eignen sich für Intels neue CPU-Generation Sandy Bridge (Sockel 1155).
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Biostar-TP67XE-und-TH67XE-776194/
04.11.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/09/TP67XE_v55_top.jpg
mainboard,sandy bridge
news