Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von wolflux Volt-Modder(in)
        Ich kann nichts schlechtes über Asus sagen, die geben 3 Jahre Garantie auf die Boards und ich habe schon so oft Asus Boards gehabt, dass ich sie kaum noch zählen kann. Der einzige Nachteil anfangs war mit dem Haswell Sockel wegen der kleinen Pins die durch zu hohes Gewicht mit zu starken Druck/verkantet kombiniert Kurzschlüsse verursacht hatten. Denke aber das ich diese Erfahrung auch mit einer anderen Marke hätte machen können.
        Support kann ich nichts sagen da ich, wenn das Board defekt ist, ich sofort, sofern vorhanden, ein neues Board bekomme und gleich zu Hause erneut einbaue. He he
      • Von Incredible Alk Moderator
        Es ist ein ASUS UND ein MSI Board abgeraucht, offensichtlich aber aus unterschiedlichen Gründen.
        Das ASUS wurde mit extrem hoher vDIMM betrieben was mutmaßlich den IMC in der CPU zerstört hat was zu einem Kurzschluss geführt und (ein schönes 1200W-Single-Rail-Schweißgerät Netzteil vorausgesetzt) die VRMs gegrillt hat.

        Beim MSI sind direkt beim ersten anschalten ohne jegliches OC Teile des Boards kaputtgegangen bei denen man eigentlich von einem Produktionsfehler ausgehen müsste.
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von devon
        Ist nicht auch ein MSI Board abgeraucht? Stand so auf Golem und MSI hat ja kein ASUS Sockel.

        Nein, laut deren Artikel war es ASUS X99-Deluxe, welches auch über den ASUS OC-Socket verfügt:

        Zitat
        Nachtrag vom 7. September 2014, 14:25 Uhr

        In einer ersten Version dieses Artikels hatten wir geschrieben, dass es sich bei dem betroffenen Mainboard bei Legitreviews.com um das Asus Rampage V Extreme handeln würde. Das stimmt nicht. Betroffen ist das ebenfalls von Asus stammende X99-Deluxe. Wir haben den Artikel korrigiert sowie das Aufmacherbild ausgetauscht und bitten, den Fehler zu entschuldigen.
      • Von devon PCGHX-HWbot-Member (m/w)
        Ist nicht auch ein MSI Board abgeraucht? Stand so auf Golem und MSI hat ja kein ASUS Sockel.
      • Von Nightslaver Volt-Modder(in)
        Zitat von Gobbel
        Wer den ganzen Schwachsinn den ASUS rund um diesen Sockel erzählt glaubt, der gehört eh erschossen!
        Der Sockel bringt dem normalen User überhaupt gar nichts. Die sollen sich besser mal um ihren Service kümmern, denn der ist so schlecht das es kracht.
        Aber man pumpt besser jeden Cent in so bekloppte "Marketing Features" die keiner braucht.

        Dass man dadurch den Sockel eine bessere RAM Kompatibilität erreicht, wie in ASUS Youtube-Videos gesagt wird, ist in meinen Augen sogar ne glatte Marketing Lüge!

        Dazu fällt mir mittlerweile extrem auf - wenn man die OC-Szene mal etwas verfolgt, Facebook reicht da schon - dass ASUS Mainboards fast nur noch von den immer gleichen (vermutlich eingekauften) Overclockern/Reviewern testen lässt, die auch auf jeder ASUS OC-Show auf jedem Event abhängen und garantiert vom Konzern dafür bezahlt werden. Da braucht man doch nur 1 und 1 zusammen zählen.

        Das jetzt so ein Board abgeraucht.... schön.... zeigt wenigstens mal das ASUS kein Stück besser als andere Hersteller ist, nur teurer.

        Lustig aber, dass die gleichen Leute das Board im Review vorher noch riesig empfohlen haben.... zeigt mir auch wie die Sachen da getestet werden.

        1x anschließen review schreiben, damit er möglichst schnell online ist und gut.
        Das würde ich jetzt nicht 1 zu 1 so unterschreiben. Ja beim Support würde ich dir zustimmen, da müssten Sie wirklich mal was tun. Für den Kunden wäre es nur wünschenswert könnte ehr seine Hardware genau wie seinen Monitor, Laptop, Tablet, usw. direkt zu ASUS senden. Der Support über den Händler, grade, oder besonders, im Falle der Garantie ist wohl nicht selten ein schlechter Scherz was die Wartezeiten angeht.

        Beim Rest aber, ASUS Boards sind mit Sicherheit nicht schlecht, wäre es anders hätte ich Sie nicht Jahrelang benutzt und empfohlen. In Sachen Features ist ASUS eigentlich ganz weit vorne. Sie bieten eigentlich ganz gut ausgestatete Boards, grade im Bereich ihre RoG-Boards.
        Was die Leistung der Mainboards angeht ist es wie bei allen Herstellern, mal sind Sie ganz vorne dabei, an deres mal im oberen Mittelfeld, schwankt halt immer was.

        Was den OC-Socket angeht, verstehe ich deinen Rage nicht so ganz. Der Mainboard Markt ist nicht weniger hart umkämpft als andere Märkte für PC-Hardware. Man versucht also sich durch besondere Produkte von der Konkurenz abzuheben. Zugegeben der OC-Socket ist da schon "besonders" da nicht von Intel offiziell unterstützt, aber gut, die Produkte sind auch nicht, wie von dir angemerkt, für den Durchschnittsuser interessant/gedacht, sondern für pasionierte Übertakter. Es sind also auch keine Produkte die sich in erster Linie an Durchschnittsuser Hans Dieter richten sollen, der sich den Socket 2011-3 nur holt um mit seiner dicken Geldbörse zu prallen und dann aber alles auf Standard-Takt läst und nur 1 Grafikkarte mit betreibt.

        Von daher hat der OC-Socket erst einmal seine "Berechtigung". Nur halt weiß momentan niemand inwieweit er im Endeffekt wirklich bessere Ergebnisse gegenüber den offiziellen Sockeln erbringt, das zeigt erst die Zeit und der Einsatz bei Übertaktern.

        Zuguter letzt, ich kenne genug Leute die zum übertakten ASUS-Mainboards, grade aus dem Bereich der RoG-Serie verwenden, blos das sind nicht unbedingt alles mega bekannte. Und schau doch mal wieviele Übertakter, die nicht ASUS verwenden die immer gleichen Boards von Gigabyte, MSI, ect. verwenden. Letztlich kauft sich jeder Mainboardhersteller in der OC-Szene ein wenig ein um was vorzeigen zu können, das ist nicht nur bei ASUS der Fall.
        Fakt ist, abseits von "Facebook" gibt es genügend Leute die beim OC, dank der sehr guten Bios/UEFI und dem meist guten Featureset auf ASUS setzen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135187
Mainboard
Asus-X99-Mainboard mit Kurzschluss - wie sicher ist der OC-Sockel?
Der Hersteller Asus hat für die Haswell-E-Prozessoren einen eigenen Sockel eingeführt, der unter der Bezeichnung OC-Sockel läuft und mit "LGA-2011-3-kompatibel" umworben wird. Die von Intel nicht validierte Eigenentwicklung könnte verheerende Risiken mit sich bringen. Ein entsprechendes Mainboard hat sich bereits aus unerfindlichen Gründen mit einem Kurzschluss verabschiedet.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Asus-X99-Mainboard-mit-Kurzschluss-wie-sicher-ist-der-OC-Sockel-1135187/
07.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/x99-deluxe-solder-balls2-pcgh_b2teaser_169.jpg
mainboard,asus,intel
news