Computex: Asus zeigt Mini-ITX-Mainboard mit Sockel AM3

Mainboard

Hersteller:
k.A.

Computex: Asus zeigt Mini-ITX-Mainboard mit Sockel AM3

Daniel Möllendorf Google+
|
02.06.2010 06:31 Uhr
|
Neu
|
Das M4A88T-I Deluxe verfügt trotz des kleinen Mini-ITX-Formats (17 x 17 Zentimeter) neben dem Sockel-AM3 über einen PCI-Express-x16-Slot sowie einen WLAN-n-Controller.

Asus M4A88T-I Deluxe 01 Asus M4A88T-I Deluxe 01 [Quelle: PC Games Hardware] Bei dem winzigen Board bringt Asus die aktuelle Northbridge 880G inklusive der Onboard-Grafikeinheit Radeon HD 4250 unter. Diese kann der CPU bei der Berechnung von HD-Videos sowie Blu-ray-Filmen helfen – somit eignet sich das Asus M4A88T-I Deluxe gut für Mini-Wohnzimmerrechner (HTPCs) mit günstiger Stromspar-CPU. Dank PCI-Express-x16-Slot lässt sich das Asus-Board allerdings auch für flotte Mini-ITX-Spiele-PCs verwenden, die man einfach zur LAN-Party mitnehmen kann. Per Core-Unlocker-Technik ist es zudem möglich, die abgeschalteten Kerne von manchen X3-AMD-CPUs zu reaktivieren.

Bei der Southbridge handelt es sich allerdings nicht um AMDs aktuelles Modell SB850 sondern um die ältere SB710. Diese unterstützt nicht den neuen SATA-6Gbit/s-Standard („SATA 3“). Dementsprechend sitzen lediglich drei SATA-3Gbit/s-Ports auf der Mini-ITX-Platine. Zudem verfügt das Asus M4A88T-I Deluxe nicht über gewöhnliche RAM-Bänke sondern über zwei SO-DIMM-Slots (Notebook-Speicher) mit DDR3-Unterstützung. Entsprechende Module sind kaum teurer als gewöhnliches DDR3-RAM. Außerdem: HDMI, DVI, zwei Lüfteranschlüsse, Bluetooth, LAN, E-SATA, digitale Sound-Ausgänge (optisch und coaxial) sowie zwei USB-3.0-Ports per NEC-Zusatz-Controller.

Das M4A88T-I Deluxe ist erst das zweite aktuelle Sockel-AM3-Board im Mini-ITX-Format – das erste stammt von Sapphire. Die Probleme bei dieser Plattform: Der Sockel AM3 samt Retention-Modul nimmt wesentlich mehr Platz ein als der Sockel 1156. Anders als H55 oder P55 von Intel bestehen die aktuellen Mainboard-Chipsätze von AMD zudem aus zwei Chips (North- und Southbridge), die ebenfalls auf dem kleinen Board untergebracht werden müssen. Asus nutzt offenbar einen gemeinsamen Kühler für 880G (Northbridge) sowie SB710 (Southbridge). Auch beim Mini-ITX-AM3-Board von Sapphire sitzen North- und Souhtbridge unter einem gemeinsamen Kühler und wurden daher in unserem Test sehr warm.

Welche Temperaturen erreicht werden, wie hoch die Leistungsaufnahme ist, wie sich die Lüftersteuerung verhält und ob sich das M4A88T-I Deluxe für einfaches Overclocking eignet, wird unser Test in einer der kommenden Ausgaben zeigen. Ab wann das M4A88T-I Deluxe verfügbar ist und wie viel es kosten soll, haben wir bei Asus nachgefragt – sobald wir die Infos bekommen, bringen wir ein Update.

 
Komplett-PC-Aufrüster(in)
03.06.2010 09:51 Uhr
Das sieht doch gut aus bis auf den Fakt das wieder SO-Dimm benötigt wird. Bisher gab es ja hier nur das etwas teure J&W und das Sapphire die den Einsatz einer ordentlichen Graka zuließen. (abgesehen von den richtig teuren Industrieboards)
Software-Overclocker(in)
02.06.2010 18:24 Uhr
Super Board Wenn es jetzt noch den X6 unterstützt hätte ich das richtige Board für mein geplantes mini System.

Ein kleiner Wermutstropfen ist jedoch die alte Southbridge, hier hätte ich mir schon die SB850 gewünscht.
Volt-Modder(in)
02.06.2010 16:33 Uhr
Die Layouts von den Boards finde ich nicht übel. Da ist alles drauf was machen braucht. Finde es gut das jetzt auch für AMD die Mini Boards kommen.
Komplett-PC-Aufrüster(in)
02.06.2010 16:17 Uhr
Endlich was für AMD.
Freizeitschrauber(in)
02.06.2010 12:47 Uhr
Ein geniales Board. Sowas ist endlich eine Alternative zu Intel und VIA.

Verwandte Artikel

1134°
 - 
Kurz nach Redaktionsschluss am vergangenen Freitagabend trudelten bei uns die Pressemitteilungen der Mainboard-Hersteller zu deren neuen X99-Platinen ein. Überraschungen machen sich dabei nicht breit, der Vollständigkeit halber veröffentlichen wir diesen Artikel trotzdem. Im Preisvergleich lassen sich derweil schon die ersten Preissenkungen beobachten: Los geht es mittlerweile bei 186 Euro. mehr... [4 Kommentare]
611°
 - 
Mit der heutigen offiziellen Vorstellung von Intels aktueller Sockel-2011-Plattform auf Basis des Haswell-E betritt auch ein - nein zwei neue Sockel die Bühne. Zum einen ist dies der Sockel-2011-v3, der, von Intel entwickelt und für die Boardpartner freigegeben, die neuen Prozessoren unterstützt. Zum anderen ist das ein erweiterter Sockel 2011, welcher auf den aktuellen Haswell-E-Boards von Asus zum Einsatz kommt - doch wie sieht es mit der gesetzlichen Händler-Gewährleistung und der freiwilligen Herstellergarantie seitens Intel aus? Ein Statement von Asus klärt auf. mehr... [17 Kommentare]
469°
 - 
Mit Blick auf die (noch nicht fertiggestellte) Elbphilharmonie hat Gigabyte seine neuen X99-Mainboards vorgestellt. PC Games Hardware war vor Ort und hat einen ersten Blick auf die Oberklasse-Platinen mit Sockel 2011-3 geworfen. mehr... [4 Kommentare]