Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Dontinarus
        Zitat von GR-Thunderstorm
        Man kann sich doch mal etwas neues aneignen. Evtl. kann man ja Videos direkt vom Handy streamen oder auf diese Art den PC auf einfache Art mit dem HTPC verbinden (sofern die Reichweite wie gesagt ausreicht).

        Aktuell besitze ich nur ein Gerät, das Bluetooth kann, mein Notebook. Und ich sehe auch keinen großen Sinn darin, zwei PCs im Abstand von max. einen Meter mit Bluetooth zu verbinden, wenn ich noch genügend Ethernet-Kabel und Ports im Switch frei habe. Was HTPC mit Bluetooth zu tun hat, verstehe ich nicht.

        Bluetooth ist für mich bis zum heutigen Tag eine sinnlose Erfindung. Ich möchte nicht abstreiten, dass es für irgendjemanden Sinn hat, aber ich brauche das nun einmal genauso wenig wie WLAN an einem stationären PC, der problemlos bis zum nächsten freien Switch per Kabel kommt. Ich brauche es einfach nicht. Und wie PC-Doc schon sagte, wieso sollte ich dass dann mit kaufen wollen?
        Genau das ist auch ein Grund, weshalb ich lieber eine nicht-DELUXE-Variante des in dem Artikel erwähnten ASUS-Mainboards hätte. Aber dies wird es vermutlich nie geben.
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Dontinarus
        Doch dieses Mainboard hat kein BIOS sondern ein EFI. Wenn ich mich richtig erinnere ist hier bereits eine Netzwerkfunktionalität vorgesehen. Im schlimmsten Fall könnte mein PC also gekapert werden, bevor ein Betriebssystem überhaupt die Möglichkeit hat die Dinger aus zu stellen. Ich habe bisher noch keine Machbarkeitsstudien für so etwas gesehen. Falls du da genaueres weißt, kannst du mich gerne auf diese hinweisen.
        Da muss ich dir recht geben, zumindest im Falle des Bluetooth-Teils. Dieses scheint fester bestandteil des Mobos zu sein. Aber wie viele Nachbarn hast du denn, die sich so sehr mit PCs beschäftigen, dass sie ausgerechnet über Bluetooth deinen Rechner kapern könnten? Das wäre sicher kein leichtes Unterfangen. Zum einen ist Bluetooth mit 128bit verschlüsselt, zudem müsste man entsprechende Lücken im Betriebssystem bzw. EFI erstmal ausfindig machen (im Falle des EFI müssten alle Hacker auf dieser Welt bei 0 anfangen, bei Bluetooth sowieso, auf die schneller werden also auch keine Anleitungen im Internet erscheinen ) und zum Schluss müsste man auch noch so starkes Interesse daran haben, in deinen PC einzudringen, dass man all diese Hindernisse überwinden will.
        Das EFI wird ohnehin so ausgelegt sein, dass das Bluetoothgerät nur dann eine Kennung aussendet, wenn das OS dies anweist.

        Zitat von Dontinarus
        Bei dem hier könnten vllt. die Antennenkabel selber schon gute Antennen abgeben. Hier kommt es aber sicherlich auch auf das Gehäuse mit an.
        Die Kabel kann man problemlos abnehmen. Die sind nur aufgesteckt (ähnlich wie Druckknöpfe bei Kleidung).

        [QUOTE=Dontinarus;2744924Doch zumindest auf diesem Vertreter scheint das WLAN-Modul selber festgeschraubt zu sein. Allerdings sieht es auch so aus, als ob man es gar nicht herausziehen kann, da der PCIe-Slot daneben im Weg ist.[/QUOTE]Der Anschluss ist mit Federkontakten versehen. Ebenso wie SO-Dimms in einem Notebook werden Module schräg von oben eingeschoben und dann runtergedrückt. Deshalb sind auch die Schrauben da, da sich das Modul sonst von selbst nach oben drücken würde.

        Zitat von Dontinarus
        Zu dem Bluetooth-Teil kann ich an sich nichts sagen, das habe ich noch nie benutzt und mich auch nie damit beschäftigt. Bei solchen Dingen gilt für mich deshalb eher: die Finger von lassen anstatt nachher eine unbewusste Sicherheitskluft zu schaffen. Auch weiß ich nicht, ob man das z.B. einfach herausziehen kann, sieht mir allerdings nicht so aus.
        Man kann sich doch mal etwas neues aneignen. Evtl. kann man ja Videos direkt vom Handy streamen oder auf diese Art den PC auf einfache Art mit dem HTPC verbinden (sofern die Reichweite wie gesagt ausreicht).
      • Von PC-Doc PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von GR-Thunderstorm
        Was stört dich denn an den kabellosen Features? Du brauchst sie ja nur im Gerätemanager zu deaktivieren...

        Stören würde mich das Zeugs sicher auch nicht,aber wozu brauch ich es dann an meinem Board, wenn ich es sowieso nicht verwende?
        Das verteuert m.M.n. nur das Board. Ich hätt auch lieber ein günstiges,dafür aber mit ner anständigen Kühllösung.
        Warum bieten die Hersteller nicht einfach nen simples UND eine Deluxe-Variante an?
        Ich werd doch auch nicht dazu genötigt ein teureres Auto mit Anhänger zu kaufen, obwohl ich den nie brauchen werde.
        ...ja,ich weiß,den kann man ja dann auch abmachen... schon klar
      • Von Dontinarus
        Du hast Recht, ohne Treiber kann ich die beiden Geräte nicht aktiv steuern. Aber zumindest bei meinem Notebook habe ich die Erfahrung gemacht, dass das BIOS WLAN und Bluetooth aktiviert. Wenn im Gerätemanager die Dinge deaktiviert sind, dann macht Windows die auch aus. Erkennen kann ich das dank der WLAN-LED. Unter Linux wird bei mir das allerdings nicht aus gemacht. Sprich, WLAN muss ich immer aktiv deaktivieren, bei jedem Start! Wie ich Bluetooth aus mache, weiß ich gerade gar nicht. Mit Sicherheit kann man da auch entsprechende Startscripte schreiben, wenn man die Befehle kennt oder in Erfahrung bringt.
        Doch dieses Mainboard hat kein BIOS sondern ein EFI. Wenn ich mich richtig erinnere ist hier bereits eine Netzwerkfunktionalität vorgesehen. Im schlimmsten Fall könnte mein PC also gekapert werden, bevor ein Betriebssystem überhaupt die Möglichkeit hat die Dinger aus zu stellen. Ich habe bisher noch keine Machbarkeitsstudien für so etwas gesehen. Falls du da genaueres weißt, kannst du mich gerne auf diese hinweisen.

        Ansonsten weiß ich auch nicht, was passiert, wenn kein Treiber zum Zügeln existiert. Hier hängt es sicherlich davon ab, wie das BIOS/EFI die Module initialisiert hat und wie die Firmware den eingestellten Modus handhabt.

        Natürlich sollte bei nicht angebrachten Antennen das Signal nicht so weit gehen. Doch manchmal erlebt man hier Überraschungen. Ich habe selbst schon einmal erlebt, dass es ohne Antenne nur kaum schlechter wurde, zumindest auf den paar getesteten Metern. Bei dem hier könnten vllt. die Antennenkabel selber schon gute Antennen abgeben. Hier kommt es aber sicherlich auch auf das Gehäuse mit an.
        Bei den Zotak-Mini-ITX-Board kann man die WLAN-Module und auch die entsprechenden Antennenanschlüsse abschrauben. Bei Asus dachte ich, seien die alle fest mit dem Mainboard verbunden. Doch zumindest auf diesem Vertreter scheint das WLAN-Modul selber festgeschraubt zu sein. Allerdings sieht es auch so aus, als ob man es gar nicht herausziehen kann, da der PCIe-Slot daneben im Weg ist.

        Zu dem Bluetooth-Teil kann ich an sich nichts sagen, das habe ich noch nie benutzt und mich auch nie damit beschäftigt. Bei solchen Dingen gilt für mich deshalb eher: die Finger von lassen anstatt nachher eine unbewusste Sicherheitskluft zu schaffen. Auch weiß ich nicht, ob man das z.B. einfach herausziehen kann, sieht mir allerdings nicht so aus.

        Mal angenommen ich könnte WLAN und Bluetooth entfernen, ohne die Garantie zu verlieren. Dann wäre es definitiv für mich eine Überlegung wert.
        Doch:
        a) Woher weiß ich, dass dies auch wirklich möglich ist, auch in Hinsicht auf die Garantie. Das Handbuch erwähnt das mit keiner Silbe und den Support kann ich oder er mich nicht erreichen, zumindest per E-Mail.
        b) Das Support-Problem besteht weiter. (siehe a) )
        c) Wurden dafür Ressourcen eingeplant, was zumindest für aktuelle Atom-Boards ein Problem ist, bei den AMDs weiß ich das nicht. Jedoch muss ich mehr ausgeben, als ich müsste. Beim ASUS AT5IONT-I macht das DELUXE beim Anbieter meines Vertrauens mehr als 60€ aus. Dort gibt es aber neben Bluetooth und WLAN auch ein externes Netzteil incl. Anschluss spendiert. Beim ASUS AT3IONT-I sind es knapp unter 60€.

        Danke für deinen Beitrag. Ich bin bis vorhin wirklich davon ausgegangen, dass die WLAN-Module fest mit dem Mainboard verbunden sind, aber sie scheinen zumindest angeschraubt zu sein.
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Dontinarus
        Ich würde keinen Gerätemanager haben und könnte es damit nicht per diesen deaktivieren.
        Ferner weiß ich auch nicht, wieso ich dies anlassen sollte, wenn ich kabellos sowieso nicht benutze und es damit nur Strom verbraucht. Ferner könnte es anderen Menschen erleichtern, meinen PC oder Netz zu kapern - unabhängig, wie hoch der Aufwand dafür wäre. Wieso sollte ich das wollen?

        Wenn du irgendein exoten-OS benutzt, bleibt ohnehin die Frage, ob dieses über die notwendigen Treiber verfügt, um den Bluetooth-Chip überhaupt zu verwenden. Falls du von Linux-Sprichst: Auch hier gibt es mit Sicherheit Mittel und Wege, um WLAN und Bluetooth zu deaktivieren. Ohne angebrachte Antenne (die ist abnehmbar) dürfte die Reichweite ohnehin kaum bis in den nächsten Raum reichen, wobei Linux afaik sowieso wesentlich sicherer als Windows ist.

        Außerdem scheint die WLAN-Karte nur aufgesteckt zu sein (Mini-PCIe?). Das dürfte auch der Grund sein, weshalb es keine Möglichkeit im Bios gibt, um diese zu deaktiveren. Wenn du sie nicht nutzen möchtest, ziehst du sie einfach heraus und steckst irgendwas anderes rein oder lässt den Slot frei.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
813552
Mainboard
Asus E35M1-I Deluxe und Elitegroup HDC-I2
Wie unser Test in Ausgabe 03/2011 gezeigt hat, bietet AMDs Fusion-Topmodell E-350 etwas mehr Performance als Intels Atom-CPUs bei einer geringen Leistungsaufnahme. Viele potenzielle Käufer stören jedoch die kleinen Lüfter auf bisherigen Fusion-Mainboards. Von Asus und Elitegroup gibt es nun Fusion-Boards mit großer Passivkühlung.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Asus-E35M1-I-Deluxe-und-Elitegroup-HDC-I2-813552/
27.02.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/02/Asus_E35M1-I_Deluxe_01.JPG
fusion,asus,amd
news