Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Z3R0B4NG Software-Overclocker(in)
        ooooh... bei dem Thema muss ich mal ne Story von ne Lan Party von vor 10 Jahren oder so erzählen

        wir haben da ein kleines UT2004 turnier gemacht, 1 on 1, da war ein Spieler, nennen wir ihn mal Zeus, der hatte eine "Microsoft Wireless Intelli Mouse Explorer" dabei, die Maus kannte ich schon da die Tests in der GameStar und PC Games die Maus als Spieletauglich bewertet haben. Ich hatte die Maus selber vorher gekauft, mir hatte die Optik und alles gefallen sie lag auch gut in der Hand und alles.
        Aber in den Shootern die ich online gespielt habe hatte ich dann auch nach längerer Eingewöhnungs Phase immernoch richtig miese Ergebnisse.
        Irgendwann hab ich dann wieder meine alte Logitech MX500 angeschlossen... und es war auf einmal alles Butterweich, ich hab wieder Headshots gelandet das BILD wirkte nichtmehr ruckelig bei sanften bewegungen...
        gut, kann ja sein dass die Maus kaputt ist, also umgetauscht aber selbes Ergebnis. Danke PC Games, das war NICHT Spieletauglich. Wieder ne Logitech gekauft.

        So dann haben wir dieses 1 on 1 Turniere in UT2004 gemacht.
        Dazu sei gesagt ich hab das Spiel online im Clan gezockt die anderen eher nur mal so zwischendurch, ich habe natürlich alle anderen abgezogen aber ich konnte schon beurteilen wer mir schwerer gefallen ist und um wen ich einfach nur drumerum getanzt bin und vorgeführt habe.
        Zeus, der mit der MS Maus, hat nicht einen einzigen kill gegen mich hinbekommen, er hat nicht ein einziges 1 on 1 match gewonnen in der ganzen Nacht.
        Ich hab ihm dann gesagt dass er mit mir mal die Maus tauschen soll, weil ich hab das MS Ding GEHASST und wollte einfach sehen ob es an der Maus liegt das er so total versagt hat die ganze Nacht.
        Ich hab dann aus gag auch SEINE Maus benutzt, und auf einmal war das Ergebnis nicht mehr 10 zu 0 sondern 10 zu 6, ich hab ihn natürlich immernoch besiegt weil ich das Spiel einfach besser konnte als er, aber ich musste schon von den Präziseren Waffen auf den Rocket Launcher wechseln um noch mitzukommen und er hat auch den einen oder anderen Headshot hinbekommen.

        Ergebnis: Er hat sich 10 Minuten später vor Ort Online ne Logitech Maus bestellt.

        @PCGH: wenn Ihr mal ne richtig SCHLECHTE Funkmaus testen wollt dann probiert den selben Test doch nochmal mit dieser hier:

        http://ecx.images-amazon.com/images/I/41YWP023NXL._SX300_.jpg

        Bei den Logitech Funkmäusen heutzutage gibt es absolut keine lag Probleme mehr, ausser halt das ich 8 AA Akkus auf dem Tisch liegen habe plus Ladegerät griffbereit aber ich will nie wieder ne Kabelmaus haben. Das Kabel ist nämlich auch ein Nerv Faktor wenn das da immer vorne zieht bei hoch/runter bewegungen oder dagegen drückt... und dann muss man immer das Kabel irgendwie so legen dass es einen nicht stört und blah... kann ich drauf verzichten.
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        ich hatte vor der G400 (ohne s ) nen uralte cordless mouseman optical und das einzige was mich wirklich gestört hatte, waren die maximal 400DPi,
        was allerdings auch damit zusammenhängt, das mir CoD und co, genau wie BF 2142/3/4 und die meisten anderen shooter schonmal gepflegt am arsch vorbei gehen und ich eher RPGs und 4X games und so spiele.

        aktuelle kabellose mäuse, ab einer gewissen preis und leistungsklasse, würde ich bedenkenlos kaufen und einsetzen (nein eine 20€ Thrust Maus gehört sicher nicht dazu^^ ) und die 602 reizt mich durchaus, zumal mir die 2500DPi schon zuviel sind, ich hab die G400 auf 1600 und das is mehr als genug, von daher empfinde ich das auch nicht als zuwenig, der DPi irrsin mit 4k und mehr...is mir eh unbegreiflich.

        das erhöhte gewicht, ist reine gewöhnungssache und teilweise sogar hilfreich, die leichten mäuse, fliegen so leicht übers pad, da is etwas mehr gewicht und kontrolle durchaus gern gesehn.
        batterien in der maus...wenn man da nicht die superbillig Z/K batts rein tut, sondern wenigstens die 2€ fürn 8er pack discounter Alkalines ausgibt, dürften einige zeit aushalten und ich rede hier von wochen, für einen 2er satz, akkus machen da schneller schlapp.
      • Von Geldmann3 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich verwende kabelgebundene Mäuse. Habe mir vor einem halben Jahr mal eine ohne Kabel besorgt und hatte da doch deutlich das Gefühl, dass es Verzögerungen gibt und gelegentlich gab es eindeutig Aussetzer. Bin mir nicht sicher, ob es am höheren Gewicht oder wirklich an der Reaktionszeit lag, doch als dann auch noch das Aufladen anfing zu nerven, bin ich wieder auf eine Kabelgebundene umgestiegen. War aber auch nur eine 20€ Maus von Thrust. Könnte sein, dass man solche Probleme in höheren Preissegmenten nicht hat. Doch meine 20€ Kabelmaus macht ihren Job gut. Habe aber auch viele Geräte daneben stehen und mehrere WLAN's, was so eine Maus vielleicht stören könnte. Mich hatte die Funkmaus bereits unter Windows mit ihren Aussetzern und Trägheit genervt.

        Edit: Hatte damals versucht mit meiner DSLR einen Unterschied in der Reaktionszeit zu messen, konnte aber keinen feststellen. Und wenn, muss er bei unter 16ms gelegen haben. Wahrscheinlich muss man bei einer Funkmaus zu einem Modell für über 40€ greifen.
      • Von ronny130286 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Hi,

        ich nutze seit Jahren kablellose PC Mäuse, angefangen bei der MX Revolution (hier muss ich eingestehen, war das Laden ziemlich nervig trotz das die Maus bei mir fast 2 Wochen gehalten hat, weil man sie immer in die Dockingstation stellen musste) => MX Performance (nutze ich heute immer noch an meinem Laptop) => G700 (musste ich umtauschen, da nach 1 1/2 Jahren die Laufbuchse defekt war=> G700s(voll zufrieden)

        alles in allem, muss sagen ich würde auch in Zukunft zu einer kabellosen Maus greifen,da mich persönlich das Kabel stört und vor allem wenn es dann mal am PC Tisch hängen bleibt
      • Von vvoll3 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Eikju
        Hallo FreezerX,

        ich glaube persönlich nicht, dass mit einer Messung das Thema vom Tisch wäre.
        Natürlich spielt das "Empfinden" eine Rolle, dadurch das aber gute Vielspieler einen Unterschied bemerkenwären rohe Zahlen durchaus mal interessant, das selbe könnte man dann auch mit verschiedenen Mäusen machen um Sensoren zu vergleichen, denn auch wenn einige jetzt nein sagen, im Ansprechverhalten kann man Unterschiede spüren, das das nicht jeder kann, sollte aber auch klar sein.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1101569
Mäuse
Logitech G602 Test: Kabel oder kabellos - das ist hier die Frage
Noch immer diskutieren Spielerinnen und Spieler über ein Thema: Schnurgebundene oder funkbetriebene Maus? Für die Funkmäuse spricht die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Keine Kabel sind im Weg, die das Spielgeschehen drastisch beeinflussen könnten. Kabelmäuse sind indes sehr leicht und müssen sich mit keinem Akkumulator- oder Batteriewechsel herumschlagen. Wir stellen Ihnen die kabellose Logitech G602 vor und überprüfen im Shooter Battlefield 4, ob drei Redakteure einen Unterschied zu einer kabelgebundenen Maus bemerken.
http://www.pcgameshardware.de/Maeuse-Hardware-255539/Videos/Logitech-G602-Test-Kabel-oder-kabellos-1101569/
19.12.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/12/04C5B84B-C362-F80A-D5331256C40A6D59.jpg
maus,logitech
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2013/12/55456_sd.mp4