Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von JackA$$ BIOS-Overclocker(in)
        Geb ich dir recht, die paar Milimeter, die sie die Form abgeflacht haben, macht sie ergonomisch leider ungangenehmer, da war die damalige MX-Form perfekt.
      • Von editor666 Schraubenverwechsler(in)
        Ist zwar alt aber trotzdem: Das ist bei der Nutzung von 2 oder mehr Monitoren mit höherer Auflösung wie full HD nützlich. Trotzdem liegt die G500s besser in der Hand. Auch die 3 Tasten sind bedeutend besser bei der G500S untergebracht für den Daumen. Dort eine zusätzliche (Snipertaste) wäre klasse gewesen. Aber Logitech hat die gute Ergonomie leider! nicht beibehalten. Auch wenn alle Tester Lobeshymnen verkünden. Für mich ein (ergonimischer) Rückschritt zur G500s.
      • Von Gary94 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Khazar
        ... und das Rechtshalten Script zum DPi runterschrauben(ich spiele auf 3200 und wenn ich die Kimme anziehe mit rechte Maustaste gedrückt halten, dann springt die DPi für diesen Moment auf 2500[niedriger ist einfach eine zu große Umstellung und holt einen aus dem Spiel raus und außerdem viiiiel zu lahm, außer für Hardcore Snipern]) klappt ganz gut.

        Ähm, man kann in BF4 doch die Zoom Empfindlichkeit in den Einstellungen, nach belieben einstellen? Wozu so eine unnötige Taste konfigurieren?
      • Von Spinal BIOS-Overclocker(in)
        Ich habe mir die Maus auch bestellt, damit meine G9 abgelöst wird. Richtig schön finde ich sie nicht, aber scheinbar handelt es sich um ein super Gesamtpaket. Zwar gefällt mir die Kone besser, aber ich hatte die Ur-Kone und bin nie glücklich mit ihr geworden, da war es vielleicht gar nicht schlecht dass die diesen Fehler hatte und das Mausrad plötzlich im Eimer war. Bin wieder zurück zu Logitech, bin zwar kein großer Logitech Fan, aber bis auf einen Garantietausch wegen Sensor-Ausfall bei meiner ersten G9 habe ich noch keine einzige defekte Logitech Maus gehabt.
        Was sich manche Leute an dem 12k Sensor stören ist mir allerdings ein Rätsel, denn laut Tests ist es offenbar einer der besten, wenn nicht der beste Sensor den es derzeit gibt. Da ist es mir wurscht welche Zahl dabei steht.
        Hat denn jemand einen Vergleich zur G9? Die G9 war mir immer etwas zu klein und zu kurz. Wenn ich am Zweitrechner die MX510 in der Hand hatte, fühlte sich das immer etwas "richtiger" an. Ich hoffe die G052 vereint die Tugenden beider Mäuse und legt vielleicht noch einen drauf

        Edit: Ich weiß, der Thread ist was älter, aber vielleicht gibts ja noch was input, oder Tipps.

        bye
        Spinal
      • Von Khazar Software-Overclocker(in)
        So ich habe gestern Abend mal die G502 getestet, ich bin von der G400 umgestiegen. Also ich habe innerhalb von 2 Stunden fast meine alte Leistung in BF4 erreicht. Die Maus ist erstmal umgewohnt, weil man darauf achten muss wo man seine Finger positioniert wegen den zusätzlichen Knöpfen. Aber im Laufe der Benutzung habe ich es recht schnell rausgehabt, habe die Maus vernünftig über das Mauspad gekriegt und das Rechtshalten Script zum DPi runterschrauben(ich spiele auf 3200 und wenn ich die Kimme anziehe mit rechte Maustaste gedrückt halten, dann springt die DPi für diesen Moment auf 2500[niedriger ist einfach eine zu große Umstellung und holt einen aus dem Spiel raus und außerdem viiiiel zu lahm, außer für Hardcore Snipern]) klappt ganz gut.

        Alles in allem bin ich mit der neuen G502 sehr zufrieden und wenn jmd mal was neues haben will und etwas in Richtung der G400 hat, dann kann ich die G502 nur empfehlen.

        P.S. die Verpackung ist aber mal das lächerlichste was ich sehen durfte für 80€..
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1120850
Mäuse
Logitech G502 Proteus Core im Test: Eine perfekter Spielpartner dank 12.000-Dpi-Sensor? [Test der Woche]
Mit der Präsentation der neuen G502 Proteus Core Tunable Gaming Mouse setzt sich Logitech an die Spitze des Rennens um den Sensor mit der höchsten Abtastrate. Der in den Laboren der Schweizer in Lausanne entwickelte Signalgeber tastet nicht nur mit 12.000 Dpi ab, er soll sich je nach Unterlage auch selbst kalibrieren können. Ist die G502 Proteus die neue Referenz bei den Spielermäusen? Das verrät unser Test.
http://www.pcgameshardware.de/Maeuse-Hardware-255539/Tests/Logitech-G502-Proteus-Core-Test-1120850/
17.05.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/04/Logitech_G502_Proteus_Core_3-pcgh_b2teaser_169.jpg
logitech,maus
tests