Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von vvoll3 Freizeitschrauber(in)
        So, ich hab mich mal durchgerungen mich zum xten Mal zu wiederholen.

        Zitat von Ion
        Ich nutze seit gut 5 Jahren nur noch Lasermäuse, da optische in meinen Augen nicht immer das gemacht haben was sie sollten, vorallem bei diagonalen Bewegungen.

        Jetzt lese ich immer wieder das optische Mäuse genauer sein sollen, wie kommt es dann das in allen Mäusen die teurer sind nur Laser-Sensoren verbaut werden?
        Die alten Avago 20xx/30xx(2020/3060/3070/3080/3088[MX-518, Krait, Diamondback, G1 etc.]) Sensoren verwendeten einen Algorithmus(Angle Snapping/Prediction) der leicht schräge Bewegungen begradigt, daher können diese sich für viele unpräzise anfühlen, Prediction bleibt aber eine Präferenz, dennoch hatten diese Sensoren in den meisten Fällen eine höhere PCS wie die damaligen Laser Sensoren (Cypress Ovation/ADNS-6010/ADNS-6090), welche dafür kein Angle Snapping hatten, eine Ausnahme wäre hier allerdings der ST Microelectronics OSMLT 04 (Intellimouse 1.1/3.0, WMO) welcher damals so ziemlich der einzige CMOS LED Sensor ohne Angle Snapping war, dieser hat aber auch wieder eine vergleichsweise niedrige PCS.

        ADNS-3090/3668/3050 und deren Derivate haben kein Angle Snapping mehr, und je nach Firmware teilweise extrem hohe eine PCS, wobei der 3050 bei allem über 1000cpi jedoch unbrauchbar ist.

        Warum auf CMOS Laser und Doppler laser gesetzt wird ist ganz einfach, es ist das Selbe wie bei Digitalkameras, grösseree Zahlen kommen beim Kunden besser an.

        Zitat von Andi2008
        Ok, und was stimmt nun?
        Das es nichts mit Laser und Optisch zu tun hat, sondern mit der Architektur des Sensors an sich. Weder ADNS-6010/6090 noch der ONS 1 hatten Probleme mit der Trackinglinearität. Was uns zum nächsten Punkt führt.

        Zitat von gh0st76
        Da hat woll3 doch mal einen schönen Screen gepostet von Quake Live. Einmal wo das Crosshair sein sollte und einmal wo es dank positiver Beschleunigung gelandet ist. Also wenn das einem nicht auffällt, dann weiß ich auch nicht. Die Punkte sind ja schon ordentlich weit auseinander.
        Und zwar gibts den hier zu sehen. Im übrigen mit FOV 130 gemacht.

        Die neueste Generation der Avago Sensoren.(9XXX) haben irgendwo einen Fehler im System(genaues weiss wohl nur Avago), welcher eine schlechte Trackinglinearität verursacht, das Endergebnis wie man oben sehen kann ist Mausbeschleunigung, und noch dazu nicht wirklich Lineare. ADNS-9800 hat zudem noch ein Mouse smoothing aktiviert damit das Tracking bei übermässig vielen CPI noch gut auschaut, auf Kosten eines spürbaren Lags.

        Der Philips Twin eye hat aufgrund seiner Funktionsweise den "Z-Axis bug", da er Bewegung auf der Z-Achse als eine X und Y Bewegung wahrnimmt, "gefixt" hat man das mit dem PLN 2033 durch das "Dynamic CPI Scaling" welches die CPI während keine Bewegung wahrgenommen wird herunterregelt, was im Endeffekt dann so etwas ähnliches wie Mausbeschleunigung bewirkt nur halt anders herum.
      • Von Andi2008 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Ion
        Ich nutze seit gut 5 Jahren nur noch Lasermäuse, da optische in meinen Augen nicht immer das gemacht haben was sie sollten, vorallem bei diagonalen Bewegungen.
        Jetzt lese ich immer wieder das optische Mäuse genauer sein sollen, wie kommt es dann das in allen Mäusen die teurer sind nur Laser-Sensoren verbaut werden?

        Ich für meinen Teil möchte nur noch Lasermäuse haben, die haben bis jetzt immer das gemacht was sie sollten.
        Nutze derzeit die G500 und hatte zu keiner Weise auch nur irgendein Problem.

        Also nochmal die Frage an die Experten:
        Ok, und was stimmt nun?
      • Von gh0st76 BIOS-Overclocker(in)
        Da hat woll3 doch mal einen schönen Screen gepostet von Quake Live. Einmal wo das Crosshair sein sollte und einmal wo es dank positiver Beschleunigung gelandet ist. Also wenn das einem nicht auffällt, dann weiß ich auch nicht. Die Punkte sind ja schon ordentlich weit auseinander.
      • Von Dregots Schraubenverwechsler(in)
        ich sehe außer der häuslichen grauen Fläche keinen unterschied zwischen ner neuen g700 und meiner alten
      • Von vvoll3 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Ion

        Nutze derzeit die G500 und hatte zu keiner Weise auch nur irgendein Problem.

        Anderen fällt die Mausbeschleunigung halt auf, anderen wieder nicht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1061417
Mäuse
Neuauflagen für G19, G510, G700 & Co.: Logitech überarbeitet Klassiker - Update: Bilder und Europreise
Alter Wein in neuen Schläuchen: Logitech hat heute seine neue G-Serie vorgestellt. Unter den Produkten befinden sich vier in Teilen neu gestaltete Mäuse und jeweils zwei neue Tastaturen und Headsets. Die neuen Produkte sollen Anfang April dieses Jahres in den USA erscheinen, während Europa sich bis Anfang Mai gedulden werden muss.
http://www.pcgameshardware.de/Maeuse-Hardware-255539/News/Logitech-G19s-G700s-G510s-1061417/
20.03.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/03/Logitech_Gaming_Mice_new.jpg
news