Online-Abo
Games World
  • Zaward Vapor 120: CPU-Kühler im Test

    Hat der Vapor 120 von Zaward eine Chance gegen die am Markt etablierten CPU-Kühler? Der Turmkühler lässt sich mit bis zu zwei 120-mm-Lüftern bestücken und bietet Heatpipe-Direct-Touch-Technik. PC Games Hardware lässt es auf einen Test ankommen.

    Der Zaward Vapor 120 eignet sich für die AMD-Sockel 754, 939, 940, AM2(+), AM3 und die Intel-Sockel 1156, 1366 und 775 und bringt es inklusive Lüfter auf die Maße 120 x 160 x 75 Millimeter (B x H x T). Nettes Detail: Bei AMD-Systemen ist der Kühlblock so ausgerichtet, dass der Lüfter die erwärmte Luft Richtung Heck hinausbefördern kann. Beachten Sie, dass wir für einige Bilder die Lüfterklammern nach außen hin angebracht haben - eine platzsparendere Montage nach innen ist aber selbstverständlich auch möglich und entsprach unserer Testkonfiguration.

    Zaward Vapor 120 im Detail
    Der mitgelieferte 120-Millimeter-Lüfter bringt es laut Herstellerangabe auf auf ca. 2.000 U/min (+/- 10 %) und ist mit vier blauen LEDs ausgestattet. Als Maximaldrehzahl ermitteln wir mit der Lüftersteuerung Zalman ZM-MFC 3 1.870 U/min. Der PWM-Lüfter mit einer Lebenszeit von 60.000 Stunden (Herstellerangabe) ist bei dieser Drehzahl allerdings unangenehm laut: Bei voller Drehzahl messen wir aus 50 Zentimetern Entfernung 4,0 Sone respektive 43,7 dB(A). Auf 75 Prozent gedrosselt, sinkt die Lautheit zwar deutlich auf 2,1 Sone (35,6 dB(A)), laut ist dies allerdings immer noch. Nur noch 0,6 Sone/25,0 dB(A) sind es bei halbierter Drehzahl - das ist hingegen Silent-tauglich. Da vier Halteklammern beiliegen, lässt sich der Vapor 120 auch mit zwei Lüftern betreiben. Markant ist das Golfball-Design der Lüfterblätter, die mit vielen runden Vertiefungen ausgestattet sind.

    ProduktVapor 120
    ModellnummerZCJ013
    Hersteller, WebseiteZaward, zaward.com
    Preis/Preis-Leistungs-Verhältnisnicht bekannt/-
    Enth. Lüfter/Anschluss/Entkopplung1 x 120 mm/4-Pin/nein
    Montierbare Lüfter/Ausrichtung2 x 120 mm/horizontal
    Lüfterdrehzahl 100 % (Angabe/gem.)2.000 U/min/1.870 U/min
    Werkstoff/TechnikAlu, Kupfer/Heatpipes
    Heatpipes/Lamellenabstand3 x 8 mm (HDT)/2 mm
    Wärmeleitmittel/Lüfterst./ExtrasSpritze/-/-
    Sockelunterstützung (AMD/Intel)754, 939-AM3/775, 1156, 1366
    Maße mit Standardlüfter(n) (B x T x H)120 x 75 x 160 mm
    Gewicht mit Standardlüfter(n)636 g
    Haltemechanismus (AMD/Intel)Verschraubung/Verschraubung
    Montageaufwand (AMD/Intel)Mittel/mittel
    Platinenausbau nötig (AMD/Intel)Ja/ja


    Gleiches gilt für die Kühllamellen, wenngleich die Vertiefungen dort weiter auseinander positioniert sind. Durch diese Lenkung des Luftstroms soll die Kühlleistung des Vapor 120 höher ausfallen. Drei 8-Millimeter-Heatpipes sitzen dank Heatpipe-Direct-Touch-Technik direkt auf dem CPU-Heatspreader auf. Leichte Verarbeitungsschwächen, die die Funktion allerdings nicht beeinträchtigen, fallen uns beim genauen Hinsehen bei unserem Testmuster auf: So ist bei einigen Lamellen das Finish etwas unsauber und die oberste Lamelle hält nur auf einer Seite und lässt sich anheben. In der Praxis ist dies allerdings nicht relevant, da die Lüfterklammer die Aluminiumscheibe nach unten drückt. Das Zubehör umfasst neben der zusätzlichen Lüfterklammer eine Tube Wärmeleitpaste und einen kleinen Imbusschlüssel, der für die Anbringung der Montageelemente am Kühler erforderlich ist.

    Zaward Vapor 120: Die Testergebnisse
    Für Lüftkühlertests verwenden wir weiterhin das gleiche Testsystem mit einem Core i7-860 und einer CPU-Spannung von 1,2 Volt. Als Stresstest dient Prime 95 (Modus: In-place large FFTs), Temperaturwerte lesen wir mit Core Temp v0.99.5 aus.

     Danamics LMX SuperleggeraScythe Mugen 2 Rev. BZaward Vapor 120
    CPU-Temperatur (°C) 100/75/50 %, Standardlüfter-50,4/53,3/59,8 °C53,0/55,7/60,5 °C
    CPU-Temperatur (°C) 100/75/50 %, Referenzlüfter48,4/51,9/59,3 °C51,8/54,6/63,0 °C57,6/61,2/72,0 °C
    Lautheit (Sone) 100/75/50 %1,0/0,3/0,1 Sone2,0/0,7/0,1 Sone4,0/2,1/0,6 Sone
    Schalldruck (dB(A)) 100/75/50 %28,5/21,6/17,3 dB(A)35,4/26,3/19,1 dB(A)43,7/35,6/25,0 dB(A)
    Subjektive Lautstärke 100/75/50 %Noch leise/leise/unhörbarSehr deutl. hörbar/noch leise/fast unhörbarSehr laut/laut/noch leise


    Die Kühlleistung mit dem lauten Standardlüfter ist angesichts der für einen Turmkühler recht kompakten Ausmaße in Ordnung. Wir messen 53,0 Grad Celsius bei voller Drehzahl, 55,7 Grad Celsius bei 75 Prozent Drehzahl und 60,5 Grad Celsius bei halbierter Umdrehungszahl. Die Kühlleistung ist damit näherungsweise so gut wie die des Coolink Corator DS oder des Xigmatek Balder, wobei sich diese Modelle bei halbierter Drehzahl um 1,7 Grad Celsius absetzen können. Unsere Einschätzung, dass der Vapor 120 auf einen durchsatzstarken Lüfter angewiesen ist, bestätigt er beim Einsatz des Referenzlüfters, des Be quiet Silent Wings. Hier ermitteln wir 57,6/61,2/72,0 Grad Celsius bei 100/75/50 Prozent Drehzahl. Zum Vergleich: Der preislich attraktive Scythe Mugen 2 Rev. B bringt es auf 51,8/54,6/63,0 Grad Celsius und setzt sich damit um bis zu 9 Grad Celsius ab.

    Fazit: Zaward Vapor 120
    Der Vapor 120 ist ein solider Kühler des Herstellers Zaward, kann sich allerdings nicht von der starken Konkurrenz absetzen. Die Kühlleistung ist grundsätzlich gut und für aktuelle Prozessoren ausreichend, die Lautheit ist aber zu hoch. Immerhin sind die Temperaturwerte auch im niedrigen Drehzahlbereich noch akzeptabel, was den Vapor 120 für Anhänger kompakter Turmkühler mit 120-Millimeter-Lüfter interessant macht - erst recht, wenn es beim nächsten CPU-Kühler ein Lüfter mit blauen LEDs sein soll. Momentan ist der CPU-Kühler noch nicht im Handel erhältlich, eine Preisangabe liegt PC Games Hardware daher noch nicht vor. Diese werden Sie spätestens am 7. Juli 2010 erfahren, wenn die PC Games Hardware 08/2010 samt umfangreichen Kühl-Special erscheint, das einen Test von CPU-Kühlern und Wärmeleitpasten beinhaltet.

    PCGH-Wertung
    2,43
  • Stellenmarkt

    Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von Big D
    "Abgeguckt ist nicht ganz richtig. Zaward ist ein Hersteller, Sharkoon nicht, daher sollte jetzt klar sein, wo die…
    Von Bruce112
    der kühler ist das gleiche wie Xigmatek 1283 hab ihn stehen in Vitrine bei mir mehr als 15 euro würde keiner kaufen ,…
    Von Cr@zed^
    Da denkt man beim Kühlernamen "Vapor" an eine Innovation und eine Umsetzung der Vaporchamber Technologie auf den CPU…
    Von Oliver
    Abgeguckt ist nicht ganz richtig. Zaward ist ein Hersteller, Sharkoon nicht, daher sollte jetzt klar sein, wo die…
    Von Ahab
    Oder mal ein leiser Kühler mit dafür mäßiger, oder viel mehr angemessener Leistung, wie der Freezer von Arctic. Das…
      • Von Big D PC-Selbstbauer(in)
        "Abgeguckt ist nicht ganz richtig. Zaward ist ein Hersteller, Sharkoon nicht, daher sollte jetzt klar sein, wo die Sharkoon-Lüfter her kommen "

        Hehe^^, ok mein Fehler, hätt ich aber auch selbst drauf kommen müssen
      • Von Bruce112 BIOS-Overclocker(in)
        der kühler ist das gleiche wie Xigmatek 1283 hab ihn stehen in Vitrine bei mir

        mehr als 15 euro würde keiner kaufen ,

        wenn man sieht das der alte 1283 kühler von xigmatek 20 euro kostet ,


        für 30 euro bekommt man ne mugen 2 und der bietet schon parolle gegen den top 3 kühler .

        somit hatt der Kühler keine chance gegen die 30 euro kühler die im markt sind
      • Von Cr@zed^ Sysprofile-User(in)
        Da denkt man beim Kühlernamen "Vapor" an eine Innovation und eine Umsetzung der Vaporchamber Technologie auf den CPU Kühler Markt und dann kommt doch nur wieder ein häßliches Entlein unter Vielen zum Vorschein. Der Kühler hat imho keine Besonderheiten die einen Kauf rechtfertigen würden, von daher Failprodukt
      • Von Oliver Inaktiver Account
        Zitat von Big D
        Wohoo, erster!^^

        Also mir gefällt der Kühler, schlicht und kompakt, wenn jetzt noch der Preis stimmt, ist das durchaus ein brauchbarer Kühler für TDP-ärmere Prozessoren oder Systeme wo die Lautstärke nicht so wichtig ist, weil mir wäre er zu laut.

        Das Golfballdesign der Lüfter haben sie sich wohl bei Sharkoon abgeguckt, nicht?^^
        Abgeguckt ist nicht ganz richtig. Zaward ist ein Hersteller, Sharkoon nicht, daher sollte jetzt klar sein, wo die Sharkoon-Lüfter her kommen

        Gruß,
        Oliver
      • Von Ahab Volt-Modder(in)
        Oder mal ein leiser Kühler mit dafür mäßiger, oder viel mehr angemessener Leistung, wie der Freezer von Arctic. Das hier ist wieder nur ein weiterer Niemand im Bereich von 20-25€. Die sind nichts Halbes und nichts Ganzes, so wie der Katana, der Kama Angel und Konsorten.

        Aber der Bereich von 12-15€ ist nicht so umfangreich besetzt. Da gibts eigentlich nur den Hyper TX und den Freezer. Hier könnte man ja mal ansetzen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
750095
Luftkühlung
Review des kompakten Turmkühlers
Hat der Vapor 120 von Zaward eine Chance gegen die am Markt etablierten CPU-Kühler? Der Turmkühler lässt sich mit bis zu zwei 120-mm-Lüftern bestücken und bietet Heatpipe-Direct-Touch-Technik. PC Games Hardware lässt es auf einen Test ankommen.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/Tests/Review-des-kompakten-Turmkuehlers-750095/
08.06.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/06/zaward-vapor-120-pcgh-test_00041.jpg
cpu-kühler
tests