Online-Abo
Games World
  • Noctua NH-C14: überzeugender Kühler mit HTPC-freundlicher Höhe im Test

    Noctua NH-C14 im Test: Noctua, die Macher hinter CPU-Kühlern wie dem NH-D14 und NH-U12(P) haben einen neuen Vertikalkühler im Portfolio. Dabei handelt es sich um den NH-C14, der mit zwei großen Lüftern ausgestattet ist und für 70 Euro erhältlich ist. Wieviel Kühler der Käufer für diesen Betrag erwarten kann, klärt dieser Test von PC Games Hardware.

    Der NH-C14 ist allerdings weniger mit Turmkühlern NH-D14 und NH-U12(P) zu vergleichen, sondern ähnelt dem NH-C12P SE14. Er ist nämlich ebenfalls ein Top-Flow-Modell mit 140-mm-Belüftung.

    Noctua NH-C14 im Detail:
    Wie eigentlich alle von PC Games Hardware bisher getesteten Noctua-Kühler wirkt der NH-C14 sehr hochwertig und ist gut verarbeitet. Die Abmessungen betragen 140 x 166 x 130 Millimeter in der Standardkonfiguration mit zwei Ventilatoren. Die NF-P14-Propeller kosten im Einzelhandel jeweils 20 Euro. Das Gewicht beträgt 1.020 Gramm. Wird der obere der beiden baugleichen Lüfter mit der Bezeichnung NF-P14 entfernt, reduziert sich die Gesamthöhe um 25 Millimeter.

    Wenige Millimeter oberhalb der vernickelten Bodenplatte liegen sechs Heatpipes, die mit dem Lamellenblock verbunden sind. Dieser ist mit einer Seitenlänge von näherungsweise je 14 Zentimetern beinahe quadratisch und nicht ganz 4 Zentimeter dick. Eine zusätzliche vom Kühlerboden ausgehende Strebe stabilisiert den Kühlblock. Die Lamellen sind 1,5 Millimeter voneinander entfernt, liegen zugunsten einer höheren Kühlfläche also etwas enger zusammen. Bei den meisten Turmkühlern beträgt der Abstand 2 Millimeter.

    Das Montagesystem Secufirm 2 gewährt einen stabilen Halt und geht gut von der Hand, erfordert allerdings den Ausbau der Hauptplatine, damit die Backplate installiert werden kann. Damit die abschließende Verschraubung des Kühlkörpers mit dem Halterahmen von oben gelingt, gibt es zwei Aussparungen im Lamellenblock. Durch diese Löcher kann der Schraubendreher gesteckt werden, um die beiden Federschrauben anzuziehen. Noctuas Secufirm 2 unterstützt die Sockel AM2(+), AM3, 775, 1155, 1156 und 1366.

    ProduktNH-C14
    Modellnummer-
    Hersteller, WebseiteNoctua, noctua.at
    Preis/Preis-Leistungs-Verhältnisca. € 70,-/ausreichend
    Ausstattung (20 %)2,45
    Enth. Lüfter/Anschluss/Entkopplung2 x 140 mm/3-Pin/ja
    Montierbare Lüfter/Ausrichtung2 x 140 mm**/vertikal
    Lüfterdrehzahl 100 % (Angabe/gem.)1.200 U/min/1.210 U/min
    Werkstoff/TechnikAlu, Kupfer/Heatpipes
    Heatpipes/Lamellenabstand6 x 6 mm/ca. 1,5 mm
    Wärmeleitmittel/Lüfterst./ExtrasSpritze/Adapter/Werkzeug
    Eigenschaften (20 %)2,63
    Sockelunterstützung (AMD/Intel)AM2-AM3/775, 1155, 1156, 1366
    Maße (B x T x H) und Gewicht mit Standardlüfter(n)140 x 166 x 130 mm, 1.020 g
    Haltemechanismus (AMD/Intel)Verschraubung/Verschraubung
    Montageaufwand (AMD/Intel)Mittel/mittel
    Platinenausbau nötig (AMD/Intel)Ja/ja
    Gedrehte Montage möglich (AMD/Intel)Nein/ja
    Leistung (60 %)2,12
    CPU-Temp.*, Standardlüfter @ 100/75/50 %44,7/45,5/47,3 °C
    CPU-Temp.*, Referenzlüfter @ 100/75/50 %45,6/47,5/49,3 °C (2 x 140 mm)
    CPU-Temp.*, Std.-/Ref.-Lüfter @ 100 % (OC)50,3/51,5 °C (Ref.: 2 x 140 mm)
    Lautheit (100/75/50 %)2,6/0,8/0,2 Sone
    Schalldruck (100/75/50 %)37,9/27,1/18,8 dB(A)
    Subjektive Lautstärke (100/75/50 %)Laut/noch leise/leise
    Note2,29
    FAZIT+ Ausstattung
     + Kühlt umliegende Komponenten
     - Relativ teuer


    Noctua NH-C14: unsere Testmethoden
    Abwärme erzeugt ein Core i5-2500K, der zusammen mit einer passiv gekühlten Geforce 6600 GT auf der Sockel-1155-Platine Asrock P67 Fatal1ty sitzt. Der Turbo-Modus ist ebenso wie die Sparfunk­tion EIST (Speedstep) deaktiviert, damit der Chip stets mit der gleichen Taktrate und Kernspannung arbeitet. Diese heben wir leicht an, unter Last messen wir 1,23 Volt. Als Stresstest dient Core Damage. Die Wärmeleitpaste EKL Alpenföhn Schneekanone kommt aus Gründen der Vergleichbarkeit bei jedem Produkt zum Einsatz. Trotz der gleichen TDP (95 Watt) bleibt der Core i5-2500K deutlich kühler als der i7-870, den wir davor für Kühlertests verwendet haben. Daher testen wir alle Kühler zudem mit einer stark erhöhten CPU-Spannung (1,39 Volt) und simulieren damit ein übertaktetes System (ein zusätzliches Anheben der Taktraten scheiterte leider an einer Eigenheit des Mainboards mit der zum Testzeitpunkt aktuellen UEFI-Version).

    Darüber hinaus sind die wertungsrelevanten Abstufungen nun deutlich feiner als früher, sodass auch geringe Temperaturunterschiede zu einem kleinen Wertungsunterschied führen können. Die Kerntemperaturen bestimmen wir mit der Software Core Temp. Entscheidend ist das arithmetische Mittel der vier ausgelesenen Kerne nach mindestens 15 Minuten Volllast in jedem der drei Testmodi: Der Lüfter arbeitet mit 100, 75 und 50 Prozent Drehzahl, der Bezugswert ist die von der PWM-tauglichen Lüftersteuerung Zalman ZM-MFC3 ausgelesene Maximalgeschwindigkeit in U/min. Da diese in seltenen Fällen mit einem Lüfter nicht harmoniert, steht zusätzlich eine stufenlos regelbare Lamptron FC6 bereit, die allerdings keine PWM-Funktion bietet.

    Jeder Kühlkörper muss sich nicht nur mit dem mitgelieferten Ventilator, sondern auch mit einem Referenzlüfter beweisen, sofern sich dieser montieren lässt. Anders als bisher kommen bei Bedarf auch mehrere Lüfter zum Einsatz, sofern der Kühler dafür ausgelegt ist beziehungsweise sich mehrere Ventilatoren im Lieferumfang befinden. Als Faustregel gilt: Bei Kühlkörpern ohne Lüfter ist die Anzahl der standardmäßig zur Verfügung stehenden Befestigungsmöglichkeiten entscheidend. Befinden sich Ventilatoren im Lieferumfang, wird unabhängig von Montagemöglichkeiten mit der gleichen Anzahl Referenzlüfter getestet.

    Noctua NH-C14: Kühlleistung und Lautstärke
    Der mit zwei 140-mm-Lüftern ausgestattete Top-Flow-Kühler bietet eine hohe Kühlleistung, die die von vielen Turmkühlern übertrifft. So kann er sich zum Beispiel knapp vor den etwa gleich lauten Xilence M612 Pro schieben. Bei 100/75/50 Prozent Drehzahl ermitteln wir die Temperaturwerte 44,7/45,5/47,3 Grad Celsius. Standardmäßig ist der untere Ventilator so montiert, dass er die Luft von oben durch die Lamellen saugt. Für einen Test im Low-Profile-Modus drehen wir ihn kurzerhand um, sodass er die erwärmte Luft vom Mainboard wegbläst. Bei 100/75/50 Prozent Drehzahl wird die CPU dann mit 47,2/50,0/54,7 Grad Celsius etwas wärmer, die Lautheit sinkt bemerkenswerterweise allerdings kaum: 2,6/0,8/0,2 Sone erreicht die Standardkonfiguration, die HTPC-freundliche Belüftung bringt es auf 2,6/0,7/0,1 Sone. Gegen Vorlage des Kaufbelegs verschickt Noctua ohne Zusatzkosten Montagebügel für Lüfter mit 140-mm-Bohrungen. Mit zwei Silent-Wings-Ventilatoren dieser Größe erhalten wir die Messwerte 45,6/47,5/49,3 Grad Celsius, die Kühlleistung fällt damit wie die Lautheit (0,8/0,2/0,1 Sone) niedriger aus.

    CPU-KühlerNoctua NH-C14Noctua NH-C14 (Low-Profile mit Standardlüfter)Prolimatech GenesisThermalright Silver ArrowIntel Boxed
    CPU-Temperatur* 100/75/50 %, Standardlüfter44,7/45,5/47,3 °C47,2/50,0/54,7 °C-43,1/44,2/46,6 °C65,6/72,1/86,5 °C
    CPU-Temperatur* 100/75/50 %, Referenzlüfter45,6/47,5/49,3 °C (2 x 140 mm)-44,3/45,2/48,0 °C (2 x 140 mm)44,4/45,8/48,6 °C (2 x 140 mm)-
    CPU-Temperatur* OC 100 %, Standard-/Referenzlüfter50,3/51,5 °C (Ref.: 2 x 140 mm)54,2/- °C-/49,8 °C (Ref.: 2 x 140 mm)48,5/49,9 °C (Ref.: 2 x 140 mm)81,2/- °C
    Lautheit 100/75/50 %2,6/0,8/0,2 Sone2,6/0,7/0,1 Sone0,8/0,2/0,1 Sone1,9/0,6/0,1 Sone0,9/0,3/0,2 Sone
    Schalldruck (dB(A)) 100/75/50 %37,9/27,1/18,8 dB(A)37,7/26,4/18,3 dB(A)28,2/20,4/17,6 dB(A)34,7/25,6/18,2 dB(A)28,1/21,5/19,1 dB(A)
    Subjektive Lautstärke 100/75/50 %Laut/noch leise/leiseLaut/noch leise/(fast) unhörbarNoch leise/leise/(fast) unhörbarSehr deutlich hörbar/noch leise/(fast) unhörbarNoch leise/leise/leise
    Wertung2,29-2,312,23-
    Bemerkung/Award-/--/--/Top-Technik-/Top-ProduktLiegt Boxed-CPUs bei/-


    Noctua NH-C14: Fazit
    Der NH-C14 ist gut verarbeitet und überzeugt auch bei der Ausstattung und Montage, für 70 Euro darf man das allerdings auch erwarten. Bei der Kühlleistung erreicht der Kühler aufgrund seiner Bauweise zwar keine neuen Bestwerte, hält dafür aber auch umliegende Komponenten auf niedrigen Temperaturen und ist als Paket daher den meisten Turmkühlern überlegen. Bei voller Drehzahl erledigt der Noctua-Kühler seine Aufgabe allerdings zu laut, Silent-Fans sollten die Lüfter auf rund 900 U/min drosseln. Dann steht einem angenehm leisen Betrieb nichts im Wege, denn Kühlreserven bietet der NH-C14 reichlich. Der CPU-Kühler ist bereits bei zahlreichen Anbietern im PCGH-Preisvergleich gelistet.

    PCGH-Wertung
    2,29
  • Stellenmarkt

    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Maeximum30
    Ich hatte auf einem Video gehört das Noctua an neuen Lüftern arbeiten soll. Genaues weiß ich aber nicht. Man kann aber…
    Von Rolk
    Noctua ist auch der einzige Hersteller den ich kenne der sehr gute Kompatibilitätslisten für Mainboards und RAM zu…
    Von korfe
    Noctua bauen für mich eh die Besten Lüfter/Kühler!Die haben eine super Support, und dafür geb ich gerne nen Euro mehr…
    Von VVeisserRabe
    Hat aber lange gedauert bis ihr hier nen test gebracht habt
    Von Chimera
    Die Kühler von Noctua gefallen mir mit jedem Mal mehr War schon damals beim Kauf meines NH-U9B SE sehr erstaunt über…
      • Von Maeximum30 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich hatte auf einem Video gehört das Noctua an neuen Lüftern arbeiten soll. Genaues weiß ich aber nicht. Man kann aber davon ausgehen das Noctua demnächst nach legt, der NF-P12 ist doch schon ein paar Jahre alt.
      • Von Rolk Lötkolbengott/-göttin
        Noctua ist auch der einzige Hersteller den ich kenne der sehr gute Kompatibilitätslisten für Mainboards und RAM zu bieten hat.

        Wenn sie auch mal PWM Lüfter verbauen und/oder Kühler ohne Lüfter anbieten würden wäre aber schon nicht schlecht.
      • Von korfe Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Noctua bauen für mich eh die Besten Lüfter/Kühler!
        Die haben eine super Support, und dafür geb ich gerne nen Euro mehr aus!
        Es ist immer alles dabei, und die Verarbeitung ist einfach super!
        Sollte mal was fehlen, wendet man sich an den Support, und bekommt es dann umgehend per Post geliefert!

        Kein wenn und aber!

        So muß das sein!
      • Von VVeisserRabe Sysprofile-User(in)
        Hat aber lange gedauert bis ihr hier nen test gebracht habt
      • Von Chimera Sysprofile-User(in)
        Die Kühler von Noctua gefallen mir mit jedem Mal mehr War schon damals beim Kauf meines NH-U9B SE sehr erstaunt über die tolle Verarbeitung, das komplette Zubehör, die sehr einfache (und gute) Montage und was auch sehr gefiel: die legen wenigstens ne sehr gute WLP dazu. Wenn man dann noch rechnet, was deren Lüftern einzeln kosten, was die WLP kostet und auch das Zubehör betrachtet, dann sind die Preise für deren Produkte eben auch gar nicht so hoch (ich jedenfalls find sie gut, denn alles zusammengerechnet ist der Kühlkörper überhaupt nicht mal so teuer ->Lüfter je € 20.-, NT-H1 WLP ca. €8.-, etc.).
        Was mich doch positiv überrascht ist, dass der NH-C14 so extrem gut abschneidet und kühlmässig ja auf dem Niveau von den besseren Turmkühlern liegt. Frage mich aber schon, ob dies jetzt das Maximum bei den Top-Flow-Kühlern ist oder ob sogar noch mehr machbar wäre
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
817411
Luftkühlung
Review des Vertikalkühlers von Noctua
Noctua NH-C14 im Test: Noctua, die Macher hinter CPU-Kühlern wie dem NH-D14 und NH-U12(P) haben einen neuen Vertikalkühler im Portfolio. Dabei handelt es sich um den NH-C14, der mit zwei großen Lüftern ausgestattet ist und für 70 Euro erhältlich ist. Wieviel Kühler der Käufer für diesen Betrag erwarten kann, klärt dieser Test von PC Games Hardware.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/Tests/Review-des-Vertikalkuehlers-von-Noctua-817411/
27.03.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/Noctua-NH-C14-001.jpg
cpu-kühler,noctua
tests