Online-Abo
Games World
  • Noiseblocker Eloop B14-1 / B14-PS im Test: 140-mm-Referenz und der "0,001"-Sone-Spezialist

    Bereits unmittelbar nach der Vorstellung der innovativen 120-mm-Eloop-Modelle wurden Rufe nach einer größeren Ausführung laut. Drei Jahre später hat Noiseblocker ein neu entwickeltes 14-cm-Gegenstück auf den Markt gebracht. Wir fühlen der PWM-Ausführung und dem Ultra-Silent-Modell der Baureihe auf den Zahn.

    Große Innovationen im Lüftermarkt sind selten und entsprechend viel Aufmerksamkeit erhielten die 2012 vorgestellten Noiseblocker Eloops mit ihrem ungewöhnlichen Schlaufenrotor. Nicht ohne Grund, wie zahlreiche Tester einstimmig feststellten: Während andere Experimente oft nur Schlagwörter für die Marketingabteilung liefern, stellen die Eloops einen klaren Fortschritt im ewigen Kampf zwischen Lautheit und Luftfördermenge dar. Bis heute hat eine ausstattungsreduzierte OEM-Version unangefochten die beste Leistungsnote in den PCGH-Testtabellen. Leider erschwert das komplexe aerodynamische Form aber auch eine Übertragung des Designs auf neue Produkte und so brauchte Noiseblocker mehrere Jahre und dutzende Prototypen, bis eine 14-cm-Version auf den Markt kam.

    Noiseblocker Eloop B14: Aufbau

          

    Herzstück ist natürlich der namensgebende Schlaufenrotor. Dessen bionisches Konzept ist von den Flügeln großer Vögel inspiriert, die im Gleitflug die Flügelspitze durch Spreizung der Federn in viele kleine Endpunkte aufteilen. So entstehen statt einem großen, bremsenden Wirbel viele kleine. Die Eloops skalieren dieses Prinzip zu einer unendlich feinen Aufteilung beziehungsweise verzichten ganz auf eine definierte Flügelspitze. Stattdessen geht die Oberseite eines Rotorblattes in einem fließenden Bogen in die Unterseite des nachfolgenden über; laute Verwirbelungen an der Lüfterblatt-Außenkante entfallen, weil das Lüfterblatt gar kein Ende mehr hat.

    Die ineinander übergehenden Lüfterblattenden des Eloop-Schlaufenrotors gehen auf bionische Arbeiten von Dr. Rudolf Bannasch an Vogelflügeln zurück.Die ineinander übergehenden Lüfterblattenden des Eloop-Schlaufenrotors gehen auf bionische Arbeiten von Dr. Rudolf Bannasch an Vogelflügeln zurück.Quelle: PC Games HardwareDer geschlossene Ring aus Lüfterblättern beeinflusst dabei auch die aerodynamischen Eigenschaften des restlichen Lüfters. So dient der Lüfterrahmen bei den Eloops beispielsweise nur noch der mechanischen Fixierung, die Luftleitung wird komplett vom Rotor selbst übernommen. Laut den Entwicklern kann durch Formänderungen des Rotorrandes sogar die Luftverteilung hinter dem Lüfter zwischen einem konzentrierten Strahl und einer kegelförmigen, großflächigen Belüftung variiert werden. Derartig komplexe Interaktionen, die sich nicht vollständig simulieren lassen, erklären auch die lange Entwicklungszeit der 14-cm-Eloops und deren stark verändertes Aussehen gegenüber den 12-cm-Modellen. So kommen jetzt neun statt sechs Lüfterblätter zum Einsatz, die zudem steiler stehen und ein anderes Verhältnis aus Blatttiefe und Blattabstand aufweisen.

    06:15
    Noiseblocker: PCGH vor Ort bei den Eloop-Entwicklern

    Noiseblocker Eloop B14: Testmuster

          

    Die Noiseblocker Eloop B14 sind vier Millimeter Dicker, als normale 14-cm-Lüfter. Halterungen, die mehr als den hinteren Teil des Lüfterrahmens greifen, haben damit ein Problem.Die Noiseblocker Eloop B14 sind vier Millimeter Dicker, als normale 14-cm-Lüfter. Halterungen, die mehr als den hinteren Teil des Lüfterrahmens greifen, haben damit ein Problem.Quelle: PC Games HardwareVerfügbar sind die neuen 14-cm-Eloops mit einer Drehzahl von 600, 900 und 1.400 U/min sowie als PWM-gesteuertes Modell mit maximal 1.200 U/min. Das langsamste Exemplar verspricht dabei eine sensationelle Lautheit von 0,001 Sone - Grund genug für uns, es genau unter die Lupe zu nehmen. Zusätzlich testen wird das für den Einsatz auf CPU-Kühlern interessantere PWM-Modell. Allen Ausführungen gemein ist die auf 29 mm gestiegene Dicke der Lüfter. So kann mehr Luft bewegt werden, der Lüfter benötigt aber auch mehr Platz und ist so nicht für alle Anwendungsszenarien und Lüfterhalterungen geeignet.

    Ebenfalls einheitlich ist die Ausstattung. Wie die von Noiseblocker selbst vertriebenen 12-cm-Eloop-Varianten kombinieren auch die 14-cm-Modelle ein kurzes, unmittelbar am Lüfter endendes Anschlusskabel mit beiliegenden Verlängerungen von 50 und 20 cm. So kann der Anwender selbst entscheiden, welche Kabellänge sein Lüfter benötigt und Case-Modder können Lüfter aus- und wieder einbauen, ohne die sauber verlegte Stromzufuhr antasten zu müssen.

    Noiseblocker Eloop B14: Leistung und Lautheit

          

    Ausstattung und Design sind nett, bei einem Lüfter aber in der Regel sekundär. Was zählt, ist die gelieferte Leistung und die dabei verursachte Geräuschkulisse. Die Eloops treten mit dem Versprechen an, das Verhältnis zwischen beiden zu optimieren - und sie halten ihr Wort, wie die PCGH-Messergebnisse für den B14-PS klar bestätigen. Über sein gesamtes Leistungsspektrum hinweg ist er, je nach Betrachtungsweise, entweder bei gleicher Kühlleistung hörbar leiser oder bei gleicher Lautheit spürbar stärker als die Konkurrenz. Selbst den bisherigen PCGH-14-cm-Spitzenreiter NF-A14 FLX aus dem Hause Noctua schlägt der Noiseblocker bei 100 Prozent Drehzahl und gleicher Lautheit um ganze 1,7 Kelvin (bei 150 W TDP Heizleistung), also rund 10 Prozent.

    Lüftermessungen neu

    Mit Radiatorposition gemäß PCGH 01/2015

    • Lüfterleistung 140 mm neu
    • Lautheit Lüfter neu
    Info Icon
    Testszenario Durchschnittliche Lufttemperatur relativ zu durchschnittlicher Wassertemperatur auf Radiator Alphacool Nexxxos XT45 140 mm
    • Produkte ein-/ausblenden

    1.150/840/570 U/min
    8.8
    11.0
    15.2
    1.190/900/590 U/min
    9.5
    12.0
    16.9
    1.210/890/600 U/min
    10.2
    12.8
    18.0
    1.010/780/500 U/min
    10.2
    12.8
    18.0
    980/720/480 U/min
    11.4
    15.3
    21.0
    530/420/300 U/min
    15.8
    19.0
    26.0
    0
    2
    4
    6
    8
    10
    12
    14
    16
    18
    20
    22
    24
    26
    Name
    (deltaT 100% Drehzahl [Kelvin])
    (deltaT 75% Drehzahl [Kelvin])
    (deltaT 50% Drehzahl [Kelvin])

    System

    Xeon E5-2687W (Octacore Sandy Bridge EP 150 W TDP), 3,4 GHz/1,068 V, Core Damage @ Alphacool Nexxxos XP³, Aquacomputer Aquastream XT @75 Hz

    Resultate nicht unbedingt vergleichbar mit früheren Reviews/Results not necessarily comparable with earlier reviews

    Etwas weniger deutlich ist das Bild beim B14-1. So erscheint die maximale Kühlleistung eher mittelmäßig und sinkt bei Drosselung weiter ab. Aber das war auch zu erwarten, denn mit gerade einmal 600 U/min dreht der B14-1 maximal so schnell, wie ein auf 50 Prozent gedrosselter B14-PS. Umgekehrt entspricht auch die maximale Lautheit der des gedrosselten PWM-Modells, so dass wir dem B14-1 bei maximaler Drehzahl ein ebenfalls sehr gutes Verhältnis aus Lautheit und Leistung bescheinigen. Bei reduzierter Drehzahl wird die Beurteilung schwieriger - wegen des PCGH-Messsystems. Der B14-1 ist schlichtweg leiser, als unser Sone-Messgerät erfassen kann. Der Herstellerangabe von 0,001 Sone in 1 m Entfernung können wir deswegen auch keine passende Angabe aus der PCGH-Messentfernung von 0,5 m gegenüberstellen. Subjektiv und den etwas feinfühligeren dB(A) Messungen zu Folge wird aber auch der B14-1 in gedrosseltem Zustand noch einmal leiser. Genauer gesagt handelt es sich bei 300 U/min um den ersten Lüfter, der für den Autor dieser Zeilen selbst aus 5 cm Entfernung komplett unhörbar ist.

    Noiseblocker Eloop B14: Nebengeräusche

          

    Praktisch: Noisblocker zerlegt das Lüfterkabel in ein 20 und ein 50 cm langes Stück, die als Verlängerung nach Bedarf angesteckt werden können.Praktisch: Noisblocker zerlegt das Lüfterkabel in ein 20 und ein 50 cm langes Stück, die als Verlängerung nach Bedarf angesteckt werden können.Quelle: PC Games HardwareAus weniger als 5 cm Entfernung wird dagegen auch beim B14-1 ein ganz leises Lagersummen wahrnehmbar. Das des B14-PS fällt geringfügig stärker aus und kann auch bei 600 U/min herausgehört werden. In beiden Fällen gilt aber: Die Nebengeräusche sind leiser als von bisherigen Noiseblocker-Produkten gewöhnt. Herkömmliche Lüfter würden sie bei vergleichbarer Leistung schlicht mit ihrem Luftrauschen übertönen.

    Selbiges wiederum ist beim B14-1 nur deswegen aus noch geringeren Entfernungen wahrnehmbar, weil es der Kopf des Hörers selbst verstärkt. Genau wie die 12-cm-Eloops ist nämlich auch die Aerodynamik der 14-cm-Modelle anfällig für Hindernisse im angesaugten Luftstrom. Noiseblocker hat aber an dem Problem gearbeitet und sowohl Charakteristik als auch Ausmaß dieser Störungen verbessert. Bei geringen Drehzahlen müssen sich Lüftergitter und ähnliches schon 5 mm oder näher an der Ansaugseite der Eloops befinden, ehe sich das Lüfterrauschen hörbar verstärkt. Auf vielen Wasserkühlungsradiatoren ist somit auch der saugende Einsatz denkbar, die 12-cm-Eloops waren hier auf zusätzliche Lüftervorkammern angewiesen. Bei höheren Drehzahlen beeinflussen auch etwas weiter entfernte Objekte die 14-cm-Modelle, wir konnten aber keine deutliche Lautheitssteigerung messen. Trotz einer Veränderung in der Rausch-Charakteristik gehören die Eloops also auch mit Hinderniss im Luftstrom zu den leisesten ihrer Leistungsklasse.

    Noiseblocker Eloop B14: Fazit und Preise

          

    Zusammengefasst machen die bionischen 14-cm-Lüfter fast alles richtig. Hohe Leistung pro Lautheit, intelligentes Anschlusssystem und ein interessanter Drehzahlbereich für den Normalnutzer (B14-PS) oder den Silent-Extremisten (B14-1) sind verfügbar. Lediglich die Dicke von 29 mm stört bei den Halterungen einiger CPU-Kühler und auch Wasserkühlungsnutzer kämpfen oft um jeden Millimeter Platz unter der Gehäusedecke.

    Der eigentliche Grund, warum andere Lüfterhersteller nicht in Existenzängste verfallen müssen, ist aber der Preis. Mit derzeit 22 bis 24 Euro (3-Pin- beziehungsweise PWM-Version) stoßen die Eloop B14 in neue Bereiche vor; zur Markteinführung wurden für lieferbare Exemplare zum Teil sogar 30 Euro verlangt. In Anbetracht anderer High-End-Modelle für unter 20 Euro oder gar Budget-Angeboten um die 10 Euro werden sich hier einige Anwender schwer tun. Schließlich müssen ja oft mehrere laute Lüfter getauscht werden, damit der ganze Rechner leiser wird.

    ProduktEloop B14-PSEloop B14-1
    HerstellerBlacknoise (www.noiseblocker.de)Blacknoise (www.noiseblocker.de)
    Preis/Preis-Leistungs-VerhältnisCa. € 25,-/ausreichendCa. € 25,-/ungenügend
    Link zum PCGH-Preisvergleichwww.pcgh.de/preis/1313838www.pcgh.de/preis/1313838
    Alternative VariantenNon-PWM 600 U/min, 900 U/min und 1.400 U/min900 U/min, 1.400 U/min und 1.200 U/min PWM
    Ausstattungsnote2,172,31
    Lüfteranschluss4-Pin PWM3-Pin
    KabelUmmantelt, 75 cm inkl. Verlängerung(en)Ummantelt, 75 cm inkl. Verlängerung(en)
    EntkopplungGummi-AuflageflächeGummi-Auflagefläche
    Lüftersteuerung
    ZubehörLüfterschraubenLüfterschrauben
    Optische Besonderheiten
    Eigenschaftennote1,911,81
    Länge × Breite × Höhe140 × 140 × 29 mm140 × 140 × 29 mm
    Lebensdauer/MTBF/MTTF*140.000 Stunden140.000 Stunden
    Nenn-Stromstärke*0,15 Ampere0,05 Ampere
    Max. Drehzahl nominell*/real1.200/1.160 U/min**600/550 U/min**
    Anlauf-Drehzahl PWM/analog, Anlaufspannung320/390 U/min, 3,5 Volt–/140 U/min, 3,4 Volt
    Verarbeitungsmängel
    Rahmen, MontageGeschlossen, 140-mm-Montagebohrungen (offen)Geschlossen, 140-mm-Montagebohrungen (offen)
    Leistungsnote2,023,53
    Neben-/PWM-GeräuscheLeise(Fast) unhörbar
    Testdrehzahl 100/75/50 %1.150/840/570 U/min**530/420/300 U/min**
    Temperaturdifferenz 100/75/50 %8,8/11,0/15,2 Kelvin15,8/19,0/26,0 Kelvin
    Lautheit 100/75/50 %1,2/0,3/0,1 Sone0,1/0,1/0,1 Sone
    Schalldruck 100/75/50 %31,0/21,5/17,2 dB(A)16,4/16,2/16,0 dB(A)
    Fazit+ Gute Leistung+ Extrem leise
     + Sehr leise- Wenig Leistungsreserven
     - Etwas dicker als andere Lüfter- Etwas dicker als andere Lüfter
    Endnote2,032,94
      • Von Narbennarr Software-Overclocker(in)
        ja
      • Von koffeinjunkie Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Haben hier auch einie das Gewuupe der magnetischen lager der Eloops wahrgenommen? - Ich hatte das bei 3 unterschiedlichen Chargen (120er).
      • Von Fafafin Software-Overclocker(in)
        Ich habe den B14-2 im Heck des Fractal Design R4-PCGH und kann diesen Effekt nicht bestätigen. Der Lüfter ist bis 560 rpm quasi unhörbar und darüber kommt nur das besagte Luftrauschen am Luftaustritt des Gehäuses. Unter Prime+Furmark bis auf 960 rpm habe ich nur Luftrauschen.
        Mein B14-2 hat im gesamten Drehzahlbereich definitiv kein Heulen oder Dröhnen o.ä.
        Ich habe lange Zeit mit Speedfan geregelt, momentan bin ich aber wieder zur Mainboard-internen Regelung (MSI Z77A-G41) zurückgekehrt.
      • Von v3nom Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Alles klar, danke! Eigentlich schade... denn wenn er ruhig ist, dann richtig.
        Idle @ 530rpm (50%)
        load @ 700rpm (70%) - hier ist er auch noch "recht leise"
        Leider durchläuft er dabei die "bösen" 60%, da Speedfan nur Rampen kennt und keinen direkten Versatz.
      • Von PCGH_Matthias Need for Spieth
        Zitat von v3nom
        Mein B14-2 läuft bei 50% bei etwas über 500rpm und ist richtig super leise. Unter Last lasse ich ihn dann auf 70% laufen, aber dabei hält ihn die Lüfterkurve auch mal bei 60%. Alles zwischen 55-65% ist extrem nervig, da der Lüfter eine Art "heulen" produziert. Kann das jmd. bestätigen?
        Confirmed! Mein B14-2 produziert bei knapp unter 600rpm ebenfalls ein solches "Heulen" (montiert ausblasend hinten am Define R4 PCGH-Ed.). Umgekehrt höre ich bei höheren Drehzahlen ein Rauschen durch die Friktion am Lüftergitter, aber dafür kann er ja nichts. Ich lasse ihn daher konstant bei 600-630rpm laufen. Weil er da schon so gut schaufelt, hätte ich mich eigentlich auch gleich mit dem 14-1 begnügen können.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 08/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1183359
Luftkühlung
Noiseblocker Eloop B14-1 / B14-PS im Test: 140-mm-Referenz und der "0,001"-Sone-Spezialist
Bereits unmittelbar nach der Vorstellung der innovativen 120-mm-Eloop-Modelle wurden Rufe nach einer größeren Ausführung laut. Drei Jahre später hat Noiseblocker ein neu entwickeltes 14-cm-Gegenstück auf den Markt gebracht. Wir fühlen der PWM-Ausführung und dem Ultra-Silent-Modell der Baureihe auf den Zahn.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/Specials/Noiseblocker-Eloop-140-mm-Test-Review-1183359/
23.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/01/Noiseblocker_Eloop14_Schaufeln-pcgh_b2teaser_169.JPG
specials