Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Astimon
        2cm sind 2cm, vorallem im HTPC Zeiten können 2cm viel ausmachen. Und zusätzlich werden die Sockelnahen Bauteile noch gekühlt.


        Wenn du nicht gerade eine Gehäuseöffnung unmittelbar darüber hast oder mit Luftstrom nach oben und Diagonallüfter in oberer Position arbeitest, brauchst du diese 2cm aber so oder so, damit die Luft zu/abströmen kann.
        Mit einem Lüfter dürfte er aber immer noch eine Fortschritt gegenüber bisherigen Modellen sein und 10cm unterbieten i.d.R. nur sehr schwache Kühler.



        Zitat von Yutshi
        also langsam sollten die cpu-hersteller mal größere prozessoren, besser größere headspreader verbauen, damit noch mehr headpipes möglich sind.
        die grenze ist ja wohl langsam schon erreicht.


        Ob der Heatspreader oder die Kühlerbodenplatte größer wird, macht bezüglich der Heatpipes keinen Unterschied - die Wärme wird so oder so von einer Kupferplatte über die Fläche verteilt. (ein größerer IHS würde nur mehr Fläche für den CPU-Kühlerkontakt bieten, bei dem eine gute Wärmeleitung i.d.R. schwerer herzustellen ist, als bei der Lötung DIE-IHS. Allerdings ist die mangelnde Passgenauigkeit von IHS und Kühlerboden schon heute ein großes Problem und wird mit steigender IHS-Größe sicherlich nicht besser)


        Zitat von kleinerSchuh
        Mich würde dennoch interessieren wie dicht solche Heatpipes sind


        So dicht, wie ein verlötetes Metallrohr eben sein kann.

        Zitat
        und welche stoffe zum wärme Transport verwendet werden. Das wird vermutlich Firmengeheimnis sein, aber im allgemeinen sind solche Mittel schädlich, falls es doch Verdunstung gibt?


        Offizielle Angaben sind in der Tat inexistent, aber da man einfach nur eine Flüssigkeit benötigt, die beim Innendruck der Heatpipe und 40-60°C (je nach Optimierungspunkt des Kühlers) verdampft, kann man einfache Alkohole oder Wasser (bei Unterdruck verwenden). Letzteres sollte dank der hohen Oberflächenspannung auch optimal für den Rücktransport in Kapilaren sein.

        Zitat
        Bzw. Kühlpasten die darunter angebracht werden?


        Da gibt es z.T. welche, die bedenklich sind - i.d.R. aber nicht. (siehe Verpackungsheinweise).
        Die typischen Grundbestandteile, d.h. Silikon und Metalloxide, sind recht inert und haben entsprechend wenig Auswirkungen.
      • Von kleinerSchuh Freizeitschrauber(in)
        So wie es aussieht kühlt der NH-C14 fast das Gesamte Mainboard in dem Design mit 2 derartigen Lüftern, Luftstrom nach unten gerichtet. Da bleiben wohl auch die Spannungswandler und der Arbeitsspeicher, sowie Northbridge samt Grafikkarte in toleranten Temperatur bereichen.
        Der Preis ist, gemessen daran das man dafür schon Mainboards bekommt allgemein zu Hoch. Könnte mir aber vorstellen das dies eine neue PCGH Referenz wird. Mich würde dennoch interessieren wie dicht solche Heatpipes sind und welche stoffe zum wärme Transport verwendet werden. Das wird vermutlich Firmengeheimnis sein, aber im allgemeinen sind solche Mittel schädlich, falls es doch Verdunstung gibt? Bzw. Kühlpasten die darunter angebracht werden?
        Falls sich jemand die Mühe macht, danke im Namen der Gesundheitserhaltung aller User. Gruß
      • Von defPlaya Software-Overclocker(in)
        Wow das nene ich mal umfangreiches Zubehör. Ich hoffe mein gestern bestellter Scythe Mugen 2 Rev. B - PCGH Edition wird ähnlich umfangreich sein.
      • Von Dommerle BIOS-Overclocker(in)
        Der Kühler gefällt mir irgendwie...
      • Von VVeisserRabe Software-Overclocker(in)
        @rude boy: ich glaub auf pc-max hab ich sonen test gesehn
        @8: wies beim mugen aussieht kann ich nicht sagen, aber die meisten kühler profitieren deutlich davon
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
801374
Luftkühlung
Noctua bringt neuen Top-Flow-Kühler
Mit dem NH-C14 stellt Noctua einen neuen CPU-Kühler vor, der in Top-Flow-Bauweise ausgeführt ist und dank zweier Lüfter flexibel konfiguriert werden kann.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/News/Noctua-bringt-neuen-Top-Flow-Kuehler-801374/
16.12.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/noctua_nh_c14_7.jpg
cpu-kühler,noctua
news