Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Defqon Komplett-PC-Aufrüster(in)
        nett.. und monströs

        ich find sie sollten mehr tower kühler entwickeln.. ne neue version vom mugen wär nicht schlecht - vllt auch mal mit einer leiseren und leistungstärkeren 140mm Lüfterversion.

        @ Unnerve - find ich auch.. man schaue sich die ganzen kühler an wie die akasa, revoltec usw. towerkühler..

        ob das sinnvoll ist modelle mit minimalen änderung zu entwickeln bzw. zu bauen stell ich mal in frage. neue konzepte müssen her
      • Von UnnerveD BIOS-Overclocker(in)
        Zitat
        Die Leistungswerte und Eigenschaften bleiben sind zum vorherigen Bericht gleich
        Entweder nur "sind" oder "sind zum vorherigen Bericht gleich geblieben".

        Bei Gelegenheit einfach mal ändern.

        @topic
        Ein großes Ding , das steht fest, aber so langsam könnte man die Designs der Kühler revolutionieren - sehen ja alle fast gleich aus...

        mfG
      • Von Phenom BE Freizeitschrauber(in)
        Das wär vllt. mal nen Topflowküler mit leistung.
      • Von Mike1 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von LordTripack

        Nur dann noch fraglich ob soetwas nötig wird, da wir uns ja auf immer auf einer ähnlichen TDP bewegen (45-150Watt).
        Wahrscheinlich nicht außer ist günstig machbar.
        ich hoffe nicht. Es ist irgendwie gut das sich mehr als 150W nicht mehr wirklich mit Luft kühlen lassen...das bewahrt vor 1kW-Rechnern
      • Von LordTripack PC-Selbstbauer(in)
        OT:
        Langsam nähern wir uns auch dem Maximum was mit Aluminium an Wärme abgegeben werden kann. Größer und noch mehr Oberfläche hilft nur noch wenig. Auch verständlich. Verteilt sich die Wärme besser im Kühler reduziert sich noch fast genauso proportional nach unten. Nachteil ist dann nur noch das die Temperaturdifferenz von Luft zu Kühler geringer wird und dadurch die Abkühlung langsamer von statten geht.
        Dadurch laufen wir gegen einen Grenzwert. Ohne Oberflächebehandlung ist nicht mehr viel möglich.
        Die Oberfläche muss vergrößert werden und nicht die Masse des Kühlers.

        Sowieso genial, dass die Physik/Chemie "mitspielt" das eine Verdoppelung der CPU-Leistungsaufnahme nicht die Temperatur sich verdoppelt, da die Wärme schneller abgeführt werden kann.

        Nur dann noch fraglich ob soetwas nötig wird, da wir uns ja auf immer auf einer ähnlichen TDP bewegen (45-150Watt).
        Wahrscheinlich nicht außer ist günstig machbar.

        @topic
        Weniger ist mehr.
        Den Materialaufwand zu verringern, reduziert den Preis. Größerer Lüfter den Geräuschpegel, eine gute Kombi.
        Große Lüfter bringen das i-Tüpfelchen beim großen Übertakten.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
681887
Luftkühlung
Details zum Nachfolger des Scythe Zipang
Der erstmals auf der Cebit 09 gesichtete CPU-Kühler Scythe Zipang 2 wurde nun veröffentlicht. Die zweite Version des Scythe Zipang geht mit verändertem Design am den Start.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/News/Details-zum-Nachfolger-des-Scythe-Zipang-681887/
10.07.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/07/Zipang-2-Heatpipes.jpg
scythe
news