Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von elohim Software-Overclocker(in)
        zum thema innovationen... sowas in der art wie es thermalright mal presentiert hat fänd ich äusserst interessant, wird es aber wohl nicht in serie geben (die haben dieses jahr auch wieder was ähnliches presentiert glaub ich):

        http://gizmodo.com/assets...


        das prinzip, einen kühler auf ein gehäuse optimiert zu bauen find ich hervorragend und hätte vermutlich extremes potential, hat aber offensichtliche nachteile/risken für die hersteller und wäre vermutlich extrem teuer.
      • Von PIXI PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Kaktus
        Flüssigmetakühlung, geschlossene Wasserkühler, spezielle Semi-Passiv oder gänzlich passive Kühler (mehr als die 1-2 die es aktuell gibt), mal andere Heatpipes versuchen, offene Kühlfinnen für bessere Wärmeabgabe, Vapor-X Technik bei CPU-Kühlern, gebogene Lamellen um die Abluft zum Kühlen von allen umliegenden Komponenten zu kühlen (bisherige Lösungen sind ein Witz), Lüfter die mit z.B: 45° am Kühlblock anliegen so das man große Lüfter an kleine Turmkühler montieren kann für eben flachere Gehäuse u.s.w.!

        Es gibt sehr viel das man machen kann, nur keiner setzt es konsequent um, weil jeder nur auf die Maximale Leistung schaut und keinen Schritt weiter denkt. Wenn ich hier im Forum schon lese das jemanden mit einer CPU die 65W TDP hat ein riesiger Mugen 2 empfohlen wird mit der Behauptung "nur damit kann man leise kühlen" greif ich mir an den Kopf und bekomme Ausschlag.

        Es wäre alles interessanter wenn die Leute auch wirklich Anwendugsspeziefisch einkaufen würden. Tu aber die wenigsten. Entweder aus Unwissenheit oder weil sie von Leuten die kaum mehr als 1-2 Kühler kennen solche Flausen in den Kopf setzen.

        Und sicher reicht der Boxed für alles. Kein CPU-Hersteller liefert einen Kühler mit der nicht reichen würde. Es geht ja am Ende nur um die Reserven zum übertakten und/oder die Lautstärke, das ist alles.
        muss dir hier leider etwas wiedersprechen, sehe das im großen und ganzen auch so ähnlich wie du.
        aber es ist doch auch eine P/L frage oder auch des aussehens was man einem ans herz legt und nicht
        immer anwendungsspezifisch, heißt wenn ich einen leiseren, schöneren oder leistungsstarken kühler will dann kauf ich mir eben einen der meinen anforderungen entspricht (PUNKT).

        -einer der keine ahnung hat wie man so etwas wechselt und sich nicht dafür
        interessiert kauft sich ein komplett sys.

        -einer der pc's selber zusammenstellt und verkauft der wird wohl einen tx3 oder ähnliches verbauen (preis <--> nutzen <--> gewinnspanne)

        -einer der selbst für sich einen pc zusammenstellt kauft sich eben das was seinen anforderungen entspricht.

        gruß PIX
      • Von Chimera Sysprofile-User(in)
        Jopp, da hast du recht. Ist eben schon doof, dass beim Board gleich der erste Slot der x16 ist und der untere nur x4 hat, sonst wäre es kein Problem. Aber eben, bisher halt ich das Teil auch mit 2x92mm Lüfterchen kühl, von daher sollt er ja schon reichen.
      • Von Kaktus Volt-Modder(in)
        De Befestigung ist sehr gut, die Qualität bei Noctua generell nur noch von Prolimatech übertrumpft. Da kann man nicht meckern. Aber wenn das ansonsten derart eng bei dir ist.... kann man wenig machen. Hier bieten die Hersteller ja wenig Alternativen.
      • Von Chimera Sysprofile-User(in)
        Zitat von Kaktus
        Naja, um ehrlich zu sein halte ich den U9B für überteuert. Schlecht ist er nicht, aber sofern es nicht nach oben hin an Platz mangelt, würde ich hier klar einen anderen Kühler nehmen. Noctua ist nicht immer das gelbe vom Ei, der C12P (Top-Blow) ist auch recht schwach im Vergleich, aber extrem teuer.
        Nun, eben der Platz ist das Problem, aber nicht nach oben hin, sondern in der Breite. Hab den TX3 drauf und zur GTX 460 gerade mal ganz knapp 20mm Platz. Ein 130mm Kühler würde somit hauchdünn über der Graka liegen, was mir nicht so ganz passt. Und da ich den Noctua spendiert bekomme (hab nem Kollegen am Rennweekend den Mech gemacht), ist mir der Preis eben egal Solange er gut kühlt und vorallem ne gute Befestigung hat, da bin ich zufrieden
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
767039
Luftkühlung
D.L.H.D.T. = Double Layer Heatpipe Direct Touch
Der Aegir CPU-Kühler aus dem Hause Xigmatek soll höchsten Ansprüchen gerecht werden. So können bis zu zwei 120-Millimeter-Lüfter verbaut werden. Zudem ist der Kühler mit sechs Heatpipes ausgestattet. Letztgenannte nutzen die D.L.H.D.T.-Technologie.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/News/DLHDT-Double-Layer-Heatpipe-Direct-Touch-767039/
10.08.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/08/aegirsd128264-fp1b.jpg
xigmatek,luftkühlung,prolimatech,cpu-kühler,scythe
news