Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Uter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Aber nicht für dessen Geräuschentwicklung
        Vermutlich ist eher das Gegenteil der Fall (gezielte Untersuchung kenne ich nicht), denn sie dienen ausdrücklich dazu, zusätzliche Verwirbelungen zu erzeugen.
        Viele kleine gezielte Verwirbelungen sind leiser als wenige große, auf dieser Idee basieren viele Lüfterblattgeometrieen, z.B. BQ!, die Golfball-Lüfter (werden einigen Marken vertrieben), Noctua, Gentle Typhoon,...
        Selbst wenn die Struktur nicht direkt die Lautstärke senkt kann sie Vorteile haben, ein minimal gesenkter Widerstand und damit minimal geringerer Verbrauch würde ja schon reichen (auch wenn es wohl kaum messbar wär).

        Zitat von ruyven_macaran
        Ich weiß nicht, wie durchdacht die BeQuiet sind (mir kommen sie deutlich zu grob vor) - aber eben genau eine Rillenstruktur machen sich Haie (und übrigens auch Pinguine) zu nutze, um Querwirbel zu reduzieren.
        Haihaut lebt afaik von den Rillen und den schuppentypischen Höhenunterschieden, das eine sorgt für Verwirbelungen, das andere lenkt sie. In wie weit die typischen Strukturen vorteilhaft sind weiß ich nicht, mit Sicherheit vergleichen die Hersteller sie mit normalen Formen, aber vieles ist natürlich auch nur Marketing...

        Zitat von ruyven_macaran
        Ich hab bislang noch mit keinem Kunststoff gearbeitet, der sich so leicht statisch aufgeladen hat und soviel Staub anzog, wie Polycarbonat.
        Die Lüfterblätter von NB sind laut Hersteller leicht staubabweisend, ob das durch eine Beschichtung o.ä. funktioniert weiß ich nicht, aber die NB verstauben merklich langsamer als z.B. Slip Streams.
        Was man zweifelsohne sieht ist, dass die Lüfterblätter ziemlich dünn sind, was den Luftwiderstand senken und eventuelle Verwirbelungen verkleinern sollte. Außerdem ist das Material ziemlich leicht, was die Anlaufspannung senken dürfte.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von pizzazz
        wtf??? vom pinguin mal abgesehen ist wirklich ALLES falsch, was du oben gesagt hast


        Ich habe zwar fast nur vom Pinguin gesprochen, aber vielleicht wärst du trotzdem so freundlich, uns zu verraten, was den die "richtige" Alternative zum verbleibenden Rest ist?


        Zitat von Uter
        Die Golfballoberfläche hat zumindest bei Golfbällen einen messbaren Vorteil,


        Aber nicht für dessen Geräuschentwicklung
        Vermutlich ist eher das Gegenteil der Fall (gezielte Untersuchung kenne ich nicht), denn sie dienen ausdrücklich dazu, zusätzliche Verwirbelungen zu erzeugen.

        Zitat
        Sowas musste ja von irgendwem kommen.
        Auch unter Wasser kann man Rückschlüsse gewinnen. Es gibt z.B. eine Oberfläche für Flugzeuge, die Haihaut nachempfunden ist, diese Struktur wär vielleicht auch etwas für Lüfter.


        Ich weiß nicht, wie durchdacht die BeQuiet sind (mir kommen sie deutlich zu grob vor) - aber eben genau eine Rillenstruktur machen sich Haie (und übrigens auch Pinguine) zu nutze, um Querwirbel zu reduzieren.

        Zitat
        Eine Beibehaltung des staubabweisenden Makrolons als Material wäre wünschenswert.


        Ich hab bislang noch mit keinem Kunststoff gearbeitet, der sich so leicht statisch aufgeladen hat und soviel Staub anzog, wie Polycarbonat.
      • Von Uter BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von ruyven_macaran
        Die bisherigen Versuche mit Golfbällen als Vorbild oder diversen makroskopischen Aufsätzen wirkten ja eher wenig zweckdienlich...
        Die Golfballoberfläche hat zumindest bei Golfbällen einen messbaren Vorteil, die Größe und Struktur ist vergleichbar mit der Struktur der entsprechenden Lüfter. Ich galube eher hier scheitert es eher daran, dass die Lüfterblattgeometrie zu stark eingeschränt wird und die Lüfterblätter etwas dickes sein müssen.
        Die Rillen der BQ! scheinen auch ihren Effekt zu haben, das sieht man wenn sie verstaubt sind, sie verstauben nicht gleichmäßig an der Unterseite wie die meisten anderen Lüfter, sondern fast nur an der Kante, was laut BQ! ja auch das Ziel der Struktur ist, es soll zu den unvermeidbaren Verwirbelungen an der Schnittkante kommen, aber sonst nirgendwo.
        Unterm Strich stimme ich dir aber zu, wirklich deutliche Vorteile gegenüber der normalen Lüfterblattgeometrie konnt noch keiner dieser Effekte erreichen.

        Zitat von pizzazz
        wtf??? vom pinguin mal abgesehen ist wirklich ALLES falsch, was du oben gesagt hast
        Begründe das doch bitte.
        Abgesehen davon sind Aussagen wie "wtf???" nicht gerade sachlich.

        Zitat von TFTP100
        Seit wann können Pinguine fliegen?
        Sowas musste ja von irgendwem kommen.
        Auch unter Wasser kann man Rückschlüsse gewinnen. Es gibt z.B. eine Oberfläche für Flugzeuge, die Haihaut nachempfunden ist, diese Struktur wär vielleicht auch etwas für Lüfter.

        Alles in allem finde ich den Ansatz ganz gut, ich hatte schon erwartet, dass NB als nächstes die Lüfterblätter optimiert (viel anderes bleibt ja nicht). Hoffentlich bleibt dabei der Druck erhalten oder wird erhöht. Eine Beibehaltung des staubabweisenden Makrolons als Material wäre wünschenswert.
      • Von TFTP100 Software-Overclocker(in)
        Seit wann können Pinguine fliegen?
        Ich glaub ja nich dass da was leiser wird...
      • Von DarthLAX Freizeitschrauber(in)


        naja mal sehen was raus kommt (finde den ansatz gut - soll nicht heißen das alle lösungen aus der natur unbedingt dem überlegen sind was der mensch so "bastelt" (das währe nämlich auch schon wieder eine art ausschluss denken nach dem motto "wir können es eh net besser als die natur und brauchen uns deshalb auch keine mühe geben was eigenes zu erdenken, wenn die natur auch keine lösung hat"....mag diese art denken net (!) - aber: immer mal wieder einen blick in die natur zu werfen (und deren know-how auch zu nutzen) ist sehr gut

        mfg LAX
        ps: wann rechnen die mit ergebnissen (steht nix zu im artikel
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
863849
Luftkühlung
Bionik
Bei der Entwicklung von noch leiseren Lüftern soll sich Noiseblocker von Pinguinen inspirieren lassen.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/News/Bionik-863849/
14.01.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/11/Luefte_146.jpg
luftkühlung
news