Be Quiet: CPU-Kühler Dark Rock Advanced und Pro angekündigt - Update: Verkaufsstart bekannt

Luftkühlung

Hersteller:
k.A.

Be Quiet: CPU-Kühler Dark Rock Advanced und Pro angekündigt - Update: Verkaufsstart bekannt

Stephan Wilke, Florian Eitel
|
27.01.2011 16:55 Uhr
|
Neu
|
Mit den CPU-Kühlern Dark Rock Advanced und Dark Rock Pro schickt Be Quiet in Kürze zwei High-End-Modelle ins Rennen. Anfang 2011 sollen zwei günstigere Kühler aus der Silent-Rock-Serie das Portfolio erweitern.

Be Quiet Dark Rock Pro 003 Be Quiet Dark Rock Pro 003 [Quelle: Be Quiet] Update vom 27.01.2011: CPU-Kühler offiziell vorgestellt
Be Quiet hat die beiden neuen CPU-Kühler jetzt offiziell vorgestellt und kann einen genauen Lieferzeitraum nennen: Die beiden CPU-Kühler sollen ab Februar 2011 im Handel erhältlich sein. Die technischen Daten der beiden Lüfter bleiben unverändert, auch die unverbindlichen Preisempfehlungen von 59,90 Euro für den Dark Rock Advanced und 79,90 Euro für das Modell Dark Rock Pro bleiben bestehen.

Wir haben die Bildergalerie mit neuen Fotos der beiden CPU-Kühler ergänzt.

Quelle: Pressemitteilung Be Quiet

---

Update vom 07.12.2010: Kühler bei Alternate gelistet
Exklusiv bei Alternate sind nun die CPU-Kühler Dark Rock Pro C1 und Dark Rock Advanced C1 von Be quiet gelistet. Das Doppelturmmodell Dark Rock Pro C1 mit zwei Silent-Wings-Lüftern im 120-mm-Format ist für 79,90 Euro geführt. Die Ventilatordrehzahl beträgt 900 bis 1.700 U/min, die Abmessungen betragen 133 x 166 x 150 Millimeter.

Der günstigere Be-quiet-Kühler ist der Dark Rock Advanced C1, der für 59,90 Euro gelistet ist. Er ist mit lediglich einem 120-mm-Lüfter (900 bis 1.700 U/min) ausgestattet und misst 122 x 167 x 95 Millimeter. Beide Kühler sind noch nicht auf Lager, Alternate gibt die Verfügbarkeit folgendermaßen an: "Neues Produkt. Liefertermin laut Hersteller. Lieferdatum Dezember"

---

Original-Artikel vom 04.10.2010: CPU-Kühler Dark Rock Advanced und Pro angekündigt
Beim Dark Rock Advanced handelt es sich um einen Turmkühler mit sechs 6-Millimeter-Heatpipes, der für einen geräuscharmen Betrieb optimiert wurde. Aufgund der Verwendung des 120-mm-Lüfters Silent Wings PWM und einer Antivibrationsbefestigung wirkt dies glaubhaft. PC Games Hardware hat für diesen Ventilator bei vergangenen Tests die Werte 1,0/0,3/0,1 Sone und 28,5/21,6/17,3 dB(A) bei 100/75/50 Prozent Lüfterdrehzahl aus 50 Zentimetern Entfernung ermittelt. Be Quiet gibt offiziell einen Schalldruckpegel von 6,6 bis 18,8 dB(A) an. Der Dark Rock Advanced ist für eine TDP von 180 Watt freigegeben und weist damit Reserven für Overclocking auf. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 59,90 Euro. Be Quiet spricht von einer Delta-Temperatur von 10,9 °C bei 100 Watt.

Der zweite Be-Quiet-Kühler ist der Dark Rock Pro, ein Doppelturmkühler, der mit zwei Silent-Wings-PWM-Lüftern ausgestattet ist. Beim Dark Rock Pro kommen sieben Heatpipes zum Einsatz, auf eine direkte Platzierung über dem CPU-Heatspreader verzichtet Be Quiet wie beim Advanced-Modell. Die TDP-Obergrenze, für die der Dark Rock Pro geeignet ist, beträgt 220 Watt; die Kühlleistung ist also ein ganzes Stück höher als die des Dark Rock Advanced. Der Schalldruckpegel beträgt gemäß Hersteller 12 bis 25,9 dB(A). Die Delta-Temperatur bei 100 Watt soll beim Dark Rock Pro sogar nur 9,2 °C betragen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 79,90 Euro. Sowohl der Dark Rock Advanced als auch der Dark Rock Pro sollen am 1. Dezember 2010 erscheinen.

Prototypen aus der Be-quiet-Dark-Rock-Serie (10) Prototypen aus der Be-quiet-Dark-Rock-Serie (10) [Quelle: PC Games Hardware]

Im ersten Quartal 2011 ist mit weiteren Modellen zu rechnen: Der Silent Rock Advanced ist ein kostenoptimierter Turmkühler mit vier Heatpipes, der für unter 40 Euro den Eigentümer wechseln soll. Statt des Silent Wings PWM mit 1.500 U/min kommt offenbar der Silent Wings Pure zum Einsatz, dessen Nenndrehzahl bei 1.350 U/min liegt.

Beim Silent Rock Top handelt es sich um einen Top-Flow-Kühler, der ebenfalls mit der 120-mm-Variante des Silent Wings Pure ausgestattet ist. Sechs Heatpipes führen die Abwärme zu den Lamellen des Kühlers, der im ersten Quartal 2011 für 30 bis 40 Euro erhältlich sein soll.

In der zweiten Jahreshälfte 2011 ist dann auch mit einer Erweiterung der Produktpalette im Lüfterbereich geplant. Weitere Größen, verschiedene Drehzahlbereiche und eine verbesserte Antivibrationsbefestigung stehen auf dem Programm.

 
Software-Overclocker(in)
14.02.2011 09:27 Uhr
Hier ist übrigens der nachwievor erste und einzige Vergleichstest mit dem Dark Rock Pro...:
http://extreme.pcgameshar...
Komplett-PC-Aufrüster(in)
14.02.2011 08:34 Uhr
Ich hab gestern in München ein Dark Rock Advanced erworben und bin zufrieden!
Montage ist etwas komplizierter als Intel Pushpins, aber wenn man nicht Hirntod ist, sollte das alles kein Problem darstellen. Und dafür hält das dann bombenfest! Vor allem bau ich meinen Kühler nur einmal ein, da ist mir egal ob ich 30 min oder 5 min brauche.
In mein Xigmatek Asgard passt der Advanced grad so rein, für den Pro wär es zu klein.

Edit: An alle Münchner: NB-Computers in der Schillerstr. hatte den Advanced für 38€!(Stand 12.2.) Und wenn ihr den heute kauft, dann gibts nochmal -14% von BQ
Schraubenverwechsler(in)
02.02.2011 00:45 Uhr
Habe zwei Testberichte zum Advanced gefunden. Sind zwar auf französisch, aber wer dem nicht mächtig ist darf getrost Google translate einsetzen (oder schlichtweg zum interessanten Part mit den Temperaturen und der Lautstärke springen)

Zusammenfassend lässt sich schonmal sagen, dass der Advanced ausgesprochen leise ist und eine ordentliche Kühlleistung zu bieten hat.
Bemängelt wurde hingegen die Montage... zu welcher allerdings kaum Bilder gezeigt werden und deren negativen Aspekte mir, aufgrund unzureichenden Französischkenntnissen, verborgen geblieben sind.



lesiloc.fr : Articles - lesiloc.fr - Be quiet! Dark Rock Advanced C1
be quiet! Dark Rock Advanced C1 - Aircooling : Introduction - CowcotLand

Auf lesiloc.fr soll demnächst ein Testbericht zum Pro folgen, aber ich vermute mal bis dahin wird der Pro auch schon von anderen Websites getestet worden sein.
Komplett-PC-Aufrüster(in)
31.01.2011 11:35 Uhr
Zitat: (Original von Jan565;2637574)
Mich würde mal ein Test interessieren. Bin nämlich am überlegen ob den BeQuit Dark Rock Pro oder den Termaltake Arrow oder halt den Noctua NH-D14

me2^^
BIOS-Overclocker(in)
29.01.2011 19:15 Uhr
Sieht schon sehr nice aus, bin auf die ersten temp Werte gespannt.

Verwandte Artikel

43°
 - 
Speedfan, das jetzt in Version 4.49 bereitsteht, hat mehr Funktionen, als der Name vermuten lässt. Den Download der Lüftersteuerung finden Sie bei PC Games Hardware. Mit dem kleinen Software-Toll, das sich jetzt auch auf Windows 8 versteht, lassen sich gezielt Szenarien für Lüfter erstellen. mehr... [31 Kommentare]
27°
 - 
Zalman hat eine Dual-Radiator-Version des CPU-Kühlers Reserator 3 Max auf seiner Produktseite eingetragen. Beim Design geht der südkoreanische Hersteller weiterhin eigene Wege und unterscheidet sich stark von der Konkurrenz. Als Kühlflüssigkeit kommt anstelle von Wasser Nanofluid zum Einsatz. Kostenpunkt und Veröffentlichungstermin verbleiben unbekannt, da keine Pressemitteilung verschickt worden ist. mehr... [47 Kommentare]
24°
 - 
Schon seit einiger Zeit bietet der bekannte Netzteilhersteller Be Quiet auch CPU-Kühler an. Der Dark Rock Pro soll dabei den anspruchsvollen Nutzer ansprechen. Die letzte Neuauflage ist inzwischen schon über eineinhalb Jahren erhältlich. Nun ist der Nachfolger Dark Rock Pro 3 erhältlich. PCGH macht den Test. mehr... [50 Kommentare]
 
article
776789
Luftkühlung
Be quiet Dark Rock und Silent Rock
Mit den CPU-Kühlern Dark Rock Advanced und Dark Rock Pro schickt Be Quiet in Kürze zwei High-End-Modelle ins Rennen. Anfang 2011 sollen zwei günstigere Kühler aus der Silent-Rock-Serie das Portfolio erweitern.
http://www.pcgameshardware.de/Luftkuehlung-Hardware-217993/News/Be-quiet-Dark-Rock-und-Silent-Rock-776789/
27.01.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/10/be-quiet-silent-rock-top.jpg
cpu-kühler,lüfter,be quiet
news