Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von T-Drive PCGH-Community-Veteran(in)
        Ein Schelm wer übles dabei denkt.

        OK, ich bin ein Schelm.
      • Von -Chefkoch- Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Panzergrenadier
        Oh Mann hier kommt ja bei einigen der Hass auf MS und Unwissenheit stark zusammen. Microsoft geht wird gewiss nicht Mitglied bei der Linux Foundation wegen WIN 10 oder wegen Linux als Desktop Betriebssystem. Hierbei geht es MS eher um Linux als Server, deswegen auch die Version des SQL Server 2016 für Linux. Das macht auch Sinn, denn Kern bzw. Vorbild von Linux ist immer noch Unix, das eines der ersten Server Betriebssystem war.
        Microsoft hat innerhalb der letzten zwei bzw. anderthalb Jahre das Geschäft massiv auf Cloud umgestellt und damit zum ersten Mal seit Jahren den Aktienkurs nach oben springen lassen. Der Verkauf von Server Betriebssystem wird nicht mehr so wichtig wie früher, aus diesem Grund macht es einfach Sinn den Markt zu erweitern und den SQL Server und ähnliche Produkte auch für Linux zur Verfügung zu stellen. Wenn die Firmen keine Cloud wollen dann bietet man ihnen immer noch die Möglichkeit diverse Microsoft Produkte mit Linux Servern zu verwenden. In der Regel ist ein Linux Server eben auch noch günstiger, so dass sich hier auch kleineren Firmen die Möglichkeit bietet z.B. mit dem SQL Server als Datenbank zu arbeiten.

        Ich glaube nicht das der Vorstoß irgendetwas mit Windows 10, der Datensammelwut oder einer größeren Verbreitung von Linux auf dem PC zu tun hat.
        Dem ist nichts mehr hinzuzufügen
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Es ist eher andersherum. Wenn du keinen Groll gegen M$ hast, zeugt das viel eher, sagen wir mal, von eingeschränkter Sichtweise!
        Aber Dank, dass du meine Worte bestätigst!
      • Von Panzergrenadier Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Oh Mann hier kommt ja bei einigen der Hass auf MS und Unwissenheit stark zusammen. Microsoft geht wird gewiss nicht Mitglied bei der Linux Foundation wegen WIN 10 oder wegen Linux als Desktop Betriebssystem. Hierbei geht es MS eher um Linux als Server, deswegen auch die Version des SQL Server 2016 für Linux. Das macht auch Sinn, denn Kern bzw. Vorbild von Linux ist immer noch Unix, das eines der ersten Server Betriebssystem war.
        Microsoft hat innerhalb der letzten zwei bzw. anderthalb Jahre das Geschäft massiv auf Cloud umgestellt und damit zum ersten Mal seit Jahren den Aktienkurs nach oben springen lassen. Der Verkauf von Server Betriebssystem wird nicht mehr so wichtig wie früher, aus diesem Grund macht es einfach Sinn den Markt zu erweitern und den SQL Server und ähnliche Produkte auch für Linux zur Verfügung zu stellen. Wenn die Firmen keine Cloud wollen dann bietet man ihnen immer noch die Möglichkeit diverse Microsoft Produkte mit Linux Servern zu verwenden. In der Regel ist ein Linux Server eben auch noch günstiger, so dass sich hier auch kleineren Firmen die Möglichkeit bietet z.B. mit dem SQL Server als Datenbank zu arbeiten.

        Ich glaube nicht das der Vorstoß irgendetwas mit Windows 10, der Datensammelwut oder einer größeren Verbreitung von Linux auf dem PC zu tun hat.
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Na warum wohl, weil du nur zwei Übel von M$ aufzählst, vielleicht? Es aber noch so viele mehr gibt?
        W10 ist ja nur der letzte Tropfen, bei dem du auch noch das wichtigste negierst, die Datensammelwut.

        Linux hat seit langem einen riesen Sprung gemacht in der Verbreitung auf PCs. Man kann noch nicht ganz von verdoppeln reden aber die Richtung stimmt schon mal. Na und huch, der "Ansturm" begann mit W10 vor etwas mehr als einem Jahr.
        Aber M$ ist schon länger im Geschäft mit z.B. Linux. Das mit riesem Abstand weltweit meist genutzten Betriebssystem überhaupt, werkelt ja nicht nur auf PCs.
        Ich glaub eher, die wollen an diesen Kuchen rann. Kann ihnen auch keiner verdenken.
        Linux von Innen attackieren ist dabei sicherlich auch genehm. Die Geschichte M$s spricht da ja Bände!
        Ich glaub aber, die haben begriffen, dass eine so riesige zudem auch noch dezentrale Schar von Informierten nicht einfach zu übertölpeln sind.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213586
Linux
Überraschung bei Microsoft: Ab sofort Platinum-Mitglied der Linux Foundation
Nachdem Microsoft schon längere Zeit auch Open-Source-Software unterstützt, folgt nun ein logischer, aber trotzdem sehr überraschender Schritt. Microsoft tritt der gemeinnützigen Linux Foundation als Platinum-Mitglied bei und stellt mit dem Azure-Experten John Gossman demnächst auch ein Mitglied im Aufsichtsrat.
http://www.pcgameshardware.de/Linux-Software-26761/News/Ab-sofort-Platinum-Mitglied-der-Linux-Foundation-1213586/
17.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2002/06/tux_b2teaser_169.jpg
linux,microsoft
news