Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Life is Strange: Ein emotionales, persönliches Review [User-Test von Gamer090]

    Und damit hat sie nicht ganz unrecht. Quelle: Ingame

    In Life is Strange geht es hauptsächlich um Max Caulfield, eine 18-jährige, schüchterne Schülerin, die vom Professor des Fotografiekurses sehr geschätzt wird, da er an ihr großes Fotografietalent glaubt. Max ist aber keine gewöhnliche Schülerin; als sie einen Mord verhindert, merkt sie, dass sie in der Lage ist, die Zeit zurückzudrehen und das Leben einer sonst toten Schülerin zu retten.

    Hinweis der Redaktion: Der folgende Artikel wurde von einem PCGHX-User, und nicht von der Redaktion geschrieben. Wenn Sie selbst Interesse haben, einen Userartikel zu verfassen, dann empfehlen wir Ihnen unsere Anleitung: So werden Sie Autor auf PCGH.de.


    Das Spiel ist in fünf Episoden aufgeteilt, die in diesem Artikel genauer unter die Lupe genommen werden. Jede Episode knüpft an die vorherigen an, jede Entscheidung, die in einer der vorherigen Episoden gemacht wurde, hat später Konsequenzen.
    Man sollte sich also genau überlegen, was man anklickt, sogar das Blumengießen hat Konsequenzen, aber man hat Zeit genug, um sich zu entscheiden.

    Da das Spiel auch auf die emotionale Ebene eingeht, sind die eigenen Gedanken, die man während, aber besonders nach dem Spielen hat, nicht ganz unwichtig; das Folgende enthält aber möglicherweise Spoiler!

    Life is Strange: Episode 1 - Chrysalis

    Mit der ersten Episode startet das Spiel an der Blackwell Academym, die wirklich sehr lebendig ist; man sieht sogar Vögeln und Eichhörnchen zu. Es gibt überall etwas anzuschauen und es lohnt sich auch, weil man so an wichtige Informationen rankommt. Die verschiedenen Persönlichkeiten sind den verschiedenen Charakteren anzumerken, man muss sie nur anschauen.
    Es gibt die Nerds, Cheerleader, Tussies, Skater und noch mehr, die Blackwell Academy ist aber eigentlich eine Kunstakademie.
    Max will die verschwundene Rachel Amber finden und herausfinden, was genau hinter ihrer Spezialkraft steckt, die Zeit zurückdrehen zu können. Die Blackwell Academy Die Blackwell Academy Quelle: Ingame

    Gedankengänge:

    Die Schülerinnen sind um die 18, aber wenn man sich mit einem Mädchen unterhält, kommt das Gerücht heraus, dass Rachel Amber angeblich Sex mit einem Lehrer hatte. Was geht denn auf dieser Akademie ab? Es gibt aber jemanden, der einem ziemlich schnell auf den Zeiger geht: Nathan Prescott. Das Spiel erinnert irgendwie daran, was für Freunde man früher mal hatte, als man die Beziehung von Max und Chloe etwas genauer unter die Lupe nimmt.

    Life is Strange: Episode 2 - Out of Time

    Man erlebt eine andere Seite der Welt und hat auch mal Spaß, doch das hat auch seine Konsequenzen, die man später bitter bereut. Max kann für kurze Zeit die Zeit nicht zurückdrehen und genau dann, wenn sie es am meisten braucht, um noch ein Leben zu retten. Diese Episode kann den Spieler emotional sehr fertig machen, je nach Ende oder was man selbst erlebt hat. Die Entwickler haben das erkannt und auf der Webseite Links zu der Seelsorge aufgelistet.

    Der Schreiber dieses Artikels braucht erst mal Pause für eine Woche, um das ganz zu verdauen, bevor weiter geschrieben und gespielt wurde, die Bildergalerie zeigt es genauer. Dafür konnte man jemand anderem das Leben retten; man kann eben nicht alles haben - aber immerhin etwas. Das Resulat, wenn man jemandem nicht helfen konnte. R.I.P Kate Das Resulat, wenn man jemandem nicht helfen konnte. R.I.P Kate Quelle: Ingame

    Gedankengänge:

    Je mehr man mit Chloe zusammen ist, desto öfter denkt man an die eigene Zukunft und Vergangenheit - was wäre, wenn man sich anders entschieden hätte? Solche Fragen stellt man sich während des Spiels immer wieder, je länger man das Spiel spielt. Ich habe Schuldgefühle, weil ich Kate nicht retten konnte; es ist nur ein Spiel, aber es macht einen fertig.

    Life is Strange: Episode 3 - Chaos Theory

    Für diese Episode braucht man gute Nerven, denn dieses Mal ist man eine Einbrecherin und sucht im Büro des Direktors nach Spuren zu Kate Marsh und Rachel Amber. Wenn man schon drin ist, dann wäre es doch schade, nicht mal eine Runde im Pool zu schwimmen; so ganz alleine hat man genug Platz und kann mit Chloe ein paar Sachen besprechen.

    Die gesamte Story wird seltsamer und Max schafft es, die Vergangenheit zu ändern, was auch die Zukunft ändert. Als auf einmal tote Wale an den Strand gespült werden, merkt jeder schnell, dass nach so vielen seltsamen Ereignissen etwas ganz und gar nicht stimmen kann - aber hat Max das alles verursacht?
    Das Resulat, wenn man zu sehr an der Uhr dreht. Das Resulat, wenn man zu sehr an der Uhr dreht. Quelle: Ingame
    Gedankengänge
    Die meisten Rätsel sind nicht so schwer, aber die Schlüssel von Frank zu bekommen, war nicht einfach; man musste etwas herumexperimentieren mit dem Ansprechen verschiedener Personen. Der Zustand von Chloe am Ende der Episode hat mich schockiert, was ist passiert?

    Life is Strange: Episode 4 - Dark Room

    Die Zeitreisen haben immer stärkere Konsequenzen zur Folge, etwa, dass man den Tod eines Anderen zulassen muss, damit die Zukunft so ist, wie sie war. Immerhin bekommt jemand mit einer reichen und großen Klappe das, was er verdient hat und er wird es so schnell nicht vergessen.

    Der wahre Übeltäter der ganzen Leichen ist jemand anderes, den man während des ganzen Spiels nicht vermutet hätte, eine Person, die man der ganzen Zeit vertraut hatte. Der alte Spruch gilt wohl immer noch: "Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser"

    Gedankengänge
    Ich war überrascht und zugleich schockiert, den wahren Übeltäter herauszufinden; ich dachte immer, er wollte wirklich nur helfen, aber anscheinend war es doch nicht so wie gedacht. Ich war auch schockiert, als man Chloe nur durch den Tod ihres Vaters "retten" kann. Sie ist zwar dann nicht mehr auf den Rollstuhl angewiesen, aber dafür ist ihr Vater wieder tot. Man kann nun mal nicht alles haben im Leben...

    Life is Strange: Episode 5 - Polarized

    Diese Episode ist ein echtes Durcheinander und Albtraum, man weiß zuerst nicht mehr, wo man gerade ist und es ist sehr schwer, dem Spiel zu folgen - zum Glück hat jeder Albtraum ein Ende. Die Rätsel nehmen an Schwierigkeit zu in dieser Episode und das war nicht das schwerste. Man muss in diesem Spiel sehr viele Entscheidungen treffen, welche die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beeinflussen - aber die letzte Entscheidung ist nicht leicht zu fällen. Ein großes Opfer muss gebracht werden, aber welches?
    So einen Tornado sieht man nicht jeden Tag. So einen Tornado sieht man nicht jeden Tag. Quelle: Ingame
    Gedankengänge
    Ich habe bei dieser Episode kaum etwas verstanden, während des Albtraums von Max erst recht nicht - und auf einmal steuere ich Victoria? Ist Max jetzt im Körper von Victoria oder hat sich nur das Aussehen geändert? Die letzte Entscheidung, welches Opfer ich bringen soll, war sehr schwer zu treffen und ich habe mich entschieden, Chloe zu verschonen. Gute Freunde halten ewig zusammen!

    Episodenergebnisse

    Nach Abschluss jeder Episode werden die wichtigsten Entscheidungen angezeigt und mit anderen Spielern verglichen. Nicht immer hat man dieselbe Meinung wie andere Spieler, aber nach so einem Gefühlschaos ist man froh, dass sich auch andere Spieler für dasselbe entschieden haben.

    Musik

    Die Musik ist simpel gehalten und die Akustikgitarre dominiert die Musiktitel, aber gesungen wird selten; trotzdem ist kein Musiktitel wie der andere und eine gewisse Abwechslung gibt es damit schon. Mit der Zeit kennt man die ganze Musik auswendig, aber stören tut es nicht, weil die Musik nur selten im Vordergrund steht.

    Sprachen und Untertitel

    Life is Strange wird nur in Englisch gesprochen, für Deutsch stehen nur Untertitel und ein Menü zu Verfügung. Die Übersetzung ist nicht 1:1, aber man versteht es trotzdem recht gut. Jeder Charakter hat auch seine eigene Stimme bekommen und die ist von den anderen leicht zu unterscheiden.

    Fazit: Life is Strange

    Dieses Spiel ist eine Achterbahnfahrt an Emotionen und Gefühle und nicht unbedingt ein Spiel für jeden; wer nicht damit umgehen kann, sollte sich zuerst ein paar Let's Play Videos auf Youtube ansehen oder den Trailer und dann entscheiden. Denn diese Entscheidung kann Max nicht rückgängig machen, also muss man sich sicher sein.

    Die Grafik ist nicht auf dem neuesten Stand, aber das stört nicht, weil es um die Geschichte und die Auswirkungen vieler Entscheidungen geht. In der fünften Episode sind Kacheln auf den Kleidern der Charaktere zu sehen, wenn es regnet, was nur ein Bug sein kann; ansonsten können die vielen Details wie die Tiere durchaus überzeugen.

    Dontnod Entertainment hat ein Spiel auf den Markt gebracht, das den Spieler nachdenklich macht, aber auch die Emotionen durcheinander bringt - und hat damit nach Meinung vieler ein Meisterwerk geschaffen.

    Auch nach dem ersten Durchspielen lohnt es sich, das Spiel nochmals zu spielen und beim zweiten ;al andere Entscheidungen zu treffen; das Spiel erlaubt drei Spielstände, was für mehrere Spielstarts genutzt werden kann oder um die Konsequenzen verschiedener Entscheidungen zu vergleichen. Man denkt nach diesem Spiel sehr über sich selbst nach.

    01:52
    Life is Strange: Launch-Trailer zur Boxversion
    Spielecover zu Life is Strange
    Life is Strange

    Systemanforderungen

    Die Hardwareanforderungen sind nicht sonderlich hoch, es wird lediglich eine Dual-Core-CPU mit 3 GHz, eine GTX 260/HD 4890 mit 1 GiB VRAM und 2 GiB RAM benötigt. Auch der Speicherplatzbedarf ist gering, mit allen 5 Episoden sind es gerade mal 11,5 GByte.

    Nachfolger Life is Strange 2

    Aus einem Interview geht hervor, dass Life is Strange 2 in der Entwicklung ist, diese Aussage wurde aber später revidiert; man kann also gespannt sein, ob es eine Fortsetzung gibt. Der Entwickler hat mit Vampyr ein komplett neues Spiel angekündigt.

  • Life is Strange
    Life is Strange
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Dontnod Entertainment
    Release
    30.01.2015

    Stellenmarkt

    Aktuelles zu Life is Strange

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    Es gibt 36 Kommentare zum Artikel
    Von Placebo
    Nachdem ich die Überschrift und die Spoilerwarnung gelesen hatte, dachte ich "Hey, die erste Episode ist doch…
    Von Jemall
    Naja Nachwuchs habe ich auch noch nicht
    Von Red-Hood
    Ich muss es noch einmal spielen. Vielleicht hätte ich mich besser hineinversetzen können, wenn ich bereits Nachwuchs…
    Von Jemall
    Never....Das Gefühl das ich hatte als mir der Sohn durch die Menschenmenge verloren ging oder ab der letzten Prüfung…
    Von Red-Hood
    Im direkten Vergleich fand ich es viel fesselnder als Heavy Rain. Die Spiele legen allerdings unterschiedliche…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1185713
Life is Strange
Life is Strange: Ein emotionales, persönliches Review [User-Test von Gamer090]
In Life is Strange geht es hauptsächlich um Max Caulfield, eine 18-jährige, schüchterne Schülerin, die vom Professor des Fotografiekurses sehr geschätzt wird, da er an ihr großes Fotografietalent glaubt. Max ist aber keine gewöhnliche Schülerin; als sie einen Mord verhindert, merkt sie, dass sie in der Lage ist, die Zeit zurückzudrehen und das Leben einer sonst toten Schülerin zu retten.
http://www.pcgameshardware.de/Life-is-Strange-Spiel-54738/Lesertests/emotionales-Review-1185713/
10.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/02/2016-02-17_00002_b2teaser_169.jpg
lesertests