Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • AMD-Technik-Showcase Lichdom Battlemage - Technik-Check und Benchmarks der Beta

    Lichdom Battlemage ist eine spielerisch interessante Mischung aus Action-Rollenspiel und First-Person-Shooter. Und auch technisch hat sich Entwickler Xaviant nicht lumpen lassen. Lichdom basiert auf der Cryengine und weiß mit hochauflösenden, Parallax-verzierten Texturen, dynamischen Lichtquellen und natürlich jeder Menge bunten Zaubereffekten und einer hübschen Fantasy-Welt zu gefallen. Wir nehmen die aktuelle Beta genauer unter die Lupe.


    Lichdom Beta - Aufmacher Lichdom Beta - Aufmacher Quelle: PC Games Hardware Ist Lichdom: Battlemage ein Rollenspiel, ein First-Person-Shooter oder vielleicht doch ein Fantasy-Prügelspiel mit Magie? Die Einordnung des Titels fällt schwer, es ist wohl von all dem etwas. Damit hebt sich Lichdom spielerisch erfrischend von anderen aktuellen Spielen ab. Doch auch technisch ist der Genre-Mix interessant. Wir werfen einen Blick auf die Betaversion des AMD-Showcase-Spiels.

    Lichdom Battlemage Beta - Schicke Fantasy-Welt

          

    Entwickler Xaviant hat die Cryengine offensichtlich gut im Griff. Natürlich darf man von dem relativ kleinen Entwickler nicht den technischen Feinschliff einen Multimillionen-Dollar-Projekts wie Crysis 3 erwarten, unterm Strich ist die Optik aber sehr ordentlich. Lichdom besitzt einen eigenständigen Look durch das gute Art-Design, welches sich hin und wieder mit einigen Details wie hoch-detaillierte Verzierungen oder hübsch gezeichnete Hintergründe besonders hervortun kann. Die schicke und abwechslungsreiche Fantasy-Welt wird zudem von der Cryengine sehr schön und dynamisch ausgeleuchtet. Dazu sorgen schicke Schattenwürfe und eine qualitativ hochwertige Umgebungsverdeckung für Atmosphäre und verbesserte Bildtiefe.

    Neben der Beleuchtung ist auch die Texturierung größtenteils gelungen. Die meisten Pixeltapeten sind sehr hochauflösend und wurden zudem mit Parallax-Maps versehen. Dadurch wirken Oberflächen ausgesprochen plastisch und das ganze Bild organischer. Einige der Gebäude und Objekte wurden mit besonders kunstvollen Texturen versehen, hier braucht sich Lichdom nicht hinter wesentlich größeren Projekten verstecken. Ab und an treffen wir zwar auch auf eine Matsch-Textur, doch größtenteils haben die Xaviants Pixelkünstler bei der Texturierung gute Arbeit geliefert.

    05:11
    Lichdom Battlemage - Technik-Analyse anhand der Beta-Version

    Auch die meisten Monster und Widersacher machen einen sehr guten Eindruck - die Figuren sind detailliert gestaltet und mit hochauflösenden Texturen versehen. Einzig die Hauptcharaktere sowie einige verbündete NPC fallen qualitativ etwas ab. Doch genau diese fallen auch mit noch nicht vollendeten Animationen sowie Clipping-Fehlern auf. Wir gehen davon aus, dass Xaviant hier bis zum Release noch einmal Hand anlegt.

    Wenn es um arkanen Auseinandersetzungen mit allerlei Untoten, Dämonen und feindlichen Magiern geht, stehen natürlich die Zaubereffekte im Zentrum des Geschehens. Und diese können sich in den allermeisten Fällen auch wirklich sehen lassen. Besonders cool: Wir dürfen uns aus unzähligen verschiedenen Effekten unsere Elementar-Zauber selbst zusammenstellen. Diese lassen sich im Anschluss auch optisch voneinander unterscheiden und füllen oft den gesamten Bildschirm mit tosenden Flammenstürmen oder Blizzard-artigen Hagelstürmen - und beeinflussen dabei die eindrucksvolle dynamische Beleuchtung. Auch die Gegner lassen derartige Effekt-Gewitter auf unsere Spielfigur los. Lichdom ist das reinste Feuerwerk. Einige Effekte könnten noch ein bisschen Arbeit vertragen, so kommt es bei Flächenzaubern öfters zu Clipping-Fehlern, doch im Großen und Ganzen sind auch die Magie-Effekte sehr augenfällig.

    Lichdom Battlemage Beta - Technisch noch abgeschlossen

          

    Lichdom Battlemage gehört zu AMDs Gaming-Evolved-Programm und soll sowohl die Haar- und Fell-Simulation Tress FX sowie das für aktuelle AMD-Grafikkarten und APUs (Hawaii, Bonaire sowie Kavieri) exklusive True Audio unterstützen. Während Tress FX bereits integriert ist und auch auf Nvidia-Karten läuft, fehlt von True Audio noch jede Spur. Doch auch die durch Tress FX dargestellte Haarpracht ist noch nicht final: Die Haare beispielsweise der beiden Hauptfiguren wirken noch extrem steif und unnatürlich, zudem sind einige Charaktermodelle wohl nicht korrekt mit den Tress-FX-Schöpfen verknüpft, was zu einigen seltsamen Darstellungsfehlern wie schwebenden "Perücken" führt. Peinlicherweise kommt es außerdem auf AMD-Grafikkarten zu weiteren Fehldarstellungen, die so auf Nvidia-GPUs nicht auftreten. Die mitgelieferten Dateien suggerieren allerdings auch, dass die Tress-FX-Implementierung noch aus dem frühen Alpha-Stadium stammt. Bis die Technologie ausgereift und korrekt im Spiel angezeigt wird, konzentrieren wir uns auf die restliche Technik und schalten den Effekt ab.

    Lichdom Battlemage - Die Benchmarks

          

    Lichdom fordert besonders die Grafikkarte stark - die CPU ist weit weniger gefordert. Trotz der schicken Optik und des noch recht frühen Entwicklungsstands läuft das Spiel aber auch schon auf Mittelklasse-Grafikkarten rund. Ein Grund dafür ist die fehlende Kantenglättung, auch mit den höchsten Einstellungen im etwas spärlichen Grafikmenü steht nur ein Post-FX-AA zur Verfügung. Eventuell wird die Unterstützung von MSAA noch nachgepatcht, in der Konfigurationsdatei von Lichdom findet sich eine Option für Multisampling sowie deren Qualitätsstufe - aktivieren wir diese, kommt es allerdings zu gravierenden Grafikfehlern.

    Setting per Mausklick auswählen
    Benchmarks Lichdom Beta 1080p-pcgh

    Schön: Das Spiel lief bei unserem Test trotz Beta-Status ohne Probleme, es gab weder Abstürze noch größere Bugs oder starke Framedrops (sieht man einmal von der Tress-FX-Implementierung ab). Auch das Texture-Streaming funktioniert, nur beim Laden eines Spielstands poppen dann und wann einige Texturen auf. Schlimmstenfalls sind aber alle Pixeltapeten nach einem kurzen Augenblick geladen. Und die Cryengine kann mal wieder zeigen, wie effizientes Streaming aussieht: In Full HD liegt die Speicherbelegung der Grafikkarten deutlich unterhalb von 2 Gigabyte, erst in Ultra HD tendiert die Auslastung gegen 3 Gigabyte. Prima, denn das bedeutet, dass eine flotte Mittelklasse-GPU für 1080p und maximale Details völlig ausreicht.

    02:07
    Lichdom: Battlemage - Epischer Trailer zum Rollenspiel mit CryEngine-Optik

    Lichdom Battlemage - Fazit

          

    Technisch macht Lichdom Battlemage schon in der Beta-Version einen größtenteils runden Eindruck. Ein paar Kleinigkeiten wie einige der Charaktermodelle oder Effekte könnten noch ein wenig Arbeit vertragen. Arbeit brauchen auch noch die zusätzlichen AMD-Effekte. Tress FX sieht momentan noch nicht überzeugend aus und verursacht Fehldarstellungen, in zusätzlichem Maße ausgerechnet mit Radeon-GPUs. Und True Audio ist noch nicht implementiert. Auf Letzteres sind wir besonders gespannt, denn bislang gab es von der Technologie noch nicht allzu viel zu hören. Dabei wäre auch interessant, in welchem Maße True Audio überhaupt noch deutliche Verbesserungen bringen kann. Denn Lichdom nutzt schon eine 3D-Sound-Simulation, die auch ohne die Technik einen guten räumlichen Eindruck schafft. Sobald die AMD-Techniken sauber implementiert wurden, werden wir uns Lichdom noch einmal genauer ansehen.

  • Lichdom: Battlemage
    Lichdom: Battlemage
    Release
    3. Quartal 2014

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Es gibt 31 Kommentare zum Artikel
    Von LTB
    Auto aim bei Feuerbällen Wenn es ein Fantasy/FPS/RPG sein soll dann sollte man das doch bitte abstellen, geht bei…
    Von SphinxBased
    hanu......schaut sowieso keiner drauf............
    Von PCGH_Carsten
    Moin, Unser Standard-Absatz zu den Taktraten fehlt in diesem Artikel - wir pflegen den noch nach. Derweilen kannst du…
    Von Deathnero
    Leuuuuuuuteeeeeee!!! Bitte liebes PCGH macht ein neues Thema auf zu:Die neuen Benchmarks "mit" oder "ohne"…
    Von Locuza
    Bei Lichdom sollte TressFX 2.0 zum Einsatz kommen, welches weniger als die Hälfte der Leistung fressen sollte, wie bei…
      • Von LTB Software-Overclocker(in)
        Auto aim bei Feuerbällen
        Wenn es ein Fantasy/FPS/RPG sein soll dann sollte man das doch bitte abstellen, geht bei Skyrim doch auch, und es ist noch spielbar.
      • Von SphinxBased Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Bobi
        Wieso ist TressFX so interessant?
        Frisst nur extrem viel Leistung, ob die Haare jetzt schön sind oder nicht so realistisch kann doch egal sein, wie oft schaut man denn auf Haare (vor Allem weil das Spiel in der Egoperspektive ist).


        hanu......schaut sowieso keiner drauf............
      • Von PCGH_Carsten Redakteur
        Moin,
        Zitat von Schaffe89

        @ PCGH
        Ich will euch ja nicht kritisieren, aber dass ihr durch die Bank übertaktete Karten mit in die Benchmarks hineinnehmt, ist doch ein schlechter Scherz oder?

        Die GTX 780 Jetsream ist Prozentual deutlich stärker übertaktet wie eine Trix R9 290.
        Selbiges trifft auf die R9 290x vs. GTX 780 Ti zu.

        Erst letztes mal habt ihr eine stark übertaktete GTX 780 Ti genommen und gegen eine 1000mhz R9 290x antreten lassen und dann behauptet die GTX 780 Ti sei schneller, ohne das OC zu berücksichtigen.

        Bitte wieder zur Vergleichbarkeit zurück! Ansonsten kann man die Benchmarks vergessen.

        Unser Standard-Absatz zu den Taktraten fehlt in diesem Artikel - wir pflegen den noch nach. Derweilen kannst du ihn hier nachlesen, wenn du magst.

        Kurzum: Der Durchschnitt aller übertakteten R9-290X-Karten im PCGH-Preisvergleich beträgt 1.045/1.298 MHz inklusive der wassergekühlten Modelle. Die MSI liegt hier 0,5/3,7 Prozent drunter. Der Durchschnitt aller übertakteten Geforce GTX 780 Ti im PCGH-Preisvergleich beträgt 1.007/1.759 MHz inklusive der wassergekühlten Modelle. Unsere Gainward liegt 2,7/0,5 Prozent darunter (jeweils ohne quasi-identische Modelle desselben Herstellers oder mit anderem Spielebundle).

        Also:
        • MSI R9-290X Gaming: 1.040/1.250 MHz
        • Gainward 780 Ti Phantom: 980-1046/1.750 MHz
        Das sind die Hersteller-Takte.

        Was das oft nicht bedachte Problem ist: AMD gibt Taktraten „bis zu“ an, Nvidia gibt Taktraten „ab“ an. Daher unterscheiden sich die Modelle in der Praxis stärker als es beim Vergleich der Roh-Specs den Anschein hat und führt zu unbegründeten Anschuldigungen uns gegenüber, da wir fairerweise den real anliegenden Takt angeben, welcher inklusive Boost - und der ist bei AMD in den beworbenen Taktraten halt schon integriert.
      • Von Deathnero Komplett-PC-Käufer(in)
        Leuuuuuuuteeeeeee!!!
        Bitte liebes PCGH macht ein neues Thema auf zu:
        Die neuen Benchmarks "mit" oder "ohne" Customdesigns?
        Welche Grafikkarten werden im Test alle mitgenommen?
        ________________________________________________
        So und nun bitte B2Topic!!

        LB wird zurzeit noch entwickelt, leidermals haben sie zuerst angefangen die Grafik zu "machen" und die Story, die ganze History wollten sie später machen.
        Errinert euch nicht dieses Prinzip nicht an gewisse Spiele?
        Da, wie gesagt, ich ein paar Entwickler von diesem Projekt kenne, haben mir bereits schon paar Entwürfe der Storyline gezeigt.
        Das sogenannte Head-Up wurde bereits gemacht, die Headline ist wie wir bereits schon Spielen können:
        Selber durch verschiedene "Kombinationen" Zauber "erfinden".
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Bei Lichdom sollte TressFX 2.0 zum Einsatz kommen, welches weniger als die Hälfte der Leistung fressen sollte, wie bei Tomb Raider noch.
        Typische Entwicklung, ein begehrter Effekt wird umgesetzt und mit der Zeit sieht er besser aus, wird effizienter und aus Performancesicht praktikabler.
        Und wie kann Fortschritt allgemein egal sein?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1129934
Lichdom: Battlemage
AMD-Technik-Showcase Lichdom Battlemage - Technik-Check und Benchmarks der Beta
Lichdom Battlemage ist eine spielerisch interessante Mischung aus Action-Rollenspiel und First-Person-Shooter. Und auch technisch hat sich Entwickler Xaviant nicht lumpen lassen. Lichdom basiert auf der Cryengine und weiß mit hochauflösenden, Parallax-verzierten Texturen, dynamischen Lichtquellen und natürlich jeder Menge bunten Zaubereffekten und einer hübschen Fantasy-Welt zu gefallen. Wir nehmen die aktuelle Beta genauer unter die Lupe.
http://www.pcgameshardware.de/Lichdom-Battlemage-Spiel-54265/Specials/Benchmarks-AMD-Tress-FX-1129934/
28.07.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/07/Lichdom_Beta_PCGH_28-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials