Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von christoph-k85 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von h_tobi
        Man gut, dass ich dank 44+ aus dem Raster raus falle.

        Ich habe weder Bock mir solche "Let´s-Player" anzusehen, noch solchen Leuten Geld zu spenden. :

        Die größeren Player bekommen die Games für lau und verdienen noch an der Werbung.

        Da hole ich mir das Game lieber selber oder warte auf einen Sale. Die Spiele, die ich mittlerweile besitze kann ich zu Lebzeiten nicht mehr durchzocken....

        "Raub"kopiert wird schon lange nicht mehr, ich besitze aber von allen meinen offiziellen Spielen "persönliche Backups"
        um im Schadensfall (DVD kaputt/Server offline,....) zumindest den Singleplayer weiter spielen zu können. Wenn nötig auch inoffiziell.
        Da kann mir egal wer erzählen, was er will!


        Der Beitrag könnte von mir sein, außer dass ich erst knapp Ü30 bin 😉
      • Von EmoJack Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Straycatsfan
        Wer nix wird wird Wirt?

        Nee, heutzutage wird er Let's Player.

        Also die Spiele von der Industrie bekommen, evtl. noch Hardware, mindestens Peripherie, hat also eh schon weniger Kosten als der Normalo der Spielen will und noch die Möglichkeit die Titel (befangen) in jede beliebige Richtung in Bezug auf Qualität als auch Meinung zu lenken, und dafür soll ich noch Spenden?

        Hat für mich so ein bischen was von nem Erotikdarsteller, lässt sich bei seinem Spass zusehen und bekommt noch Kohle für.

        Von den "sex sells" Damen in eingelaufener Wäsche brauchen wir erst gar nicht zu reden.

        Beispiel Six Siege Season Finals/Twitch Event, da war doch was vor 10 Tagen rum, wurde im Menü immer einer vorgestellt, den einen Tag ne Trulla, der wollte ich spenden, was zum anziehen, lass mal.

        Ist jetzt echt kein Neid, aber ich spende dem Pharmavertreter, der schon nen dicken Firmenwagen hat doch auch nix, warum dann jemandem der die Games und Equipment für lau bekommt?

        Nee nee, nogo, sry.


        Der erste Absatz trifft aber genauso auf jede Zeitschrift zu Die Hardware/Software wird meist vom Hersteller zu Verfügung gestellt und der Tester kann das Spiel so interpretieren, wie er will. Und Leute geben dann auch noch Geld aus für die Zeitschrift. Und zwar nicht auf Spendenbasis. Und so ein VIdeo braucht auch Zeit. Eben jene Erfolgreichen (qualitativ hochwertigen) Streamer sind neben dem Zocken auhc lange mit schneiden, rendern, thumbnails machen, hochladen und social media gedönse Beschäftigt. Wenn er also "nur" Hard- und Software gestellt bekommt, kann er trotzdem nur nach Feierabend Videos machen. Wenn die Zuschauer aber wollen, dass jeden Tag 2-3 Videos von verschiedenen Spielen erscheinen, ist das ein Vollzeitberuf. Und dazu braucht man eben nun mal Geld.

        Und ebenso wie mit den Boob-Streamern gilt auch hier: es gibt überall schwarze Schafe, und es gibt überall gute Beispiele. Es gibt gute Redakteure, es gibt gute Let's Player und es gibt gute Spiele - ebenso gibt es gekaufte "Testberichte", Boob-Streamer die Geld über ihre Oberweite statt über Gaming verdiehnen und es gibt Digital Homicide.

        Und dem Pharmavertreter "spendest" du, indem du seine Medikamente kaufst Dem Let's Player bezahlst du nur indirekt über Views seiner Werbung. Und wenn z.B. jemand auf übermäßige Werbung verzichtet, die Zuschauer dafür aber ein bis zwei Euro im Monat freiwillig zahlen, was spricht dann dagegen?
        Wie bereits gesagt, Negativbeispiele gibt es viele, aber ich finde es auch fast schon verstörend, mit welcher Agression (damit meine ich nicht direkt dich) die Leute versuchen, das Spendensystem schlecht zu machen.
        Typisch kostenlos Kultur: Wer freiwillig für etwas bezahlt, dass andere auch kostenlos haben können, ist sofort dumm.
      • Von Quat Software-Overclocker(in)
        Zitat von H1o84
        Z.B. die (o.g.) Studie im Zusammenhang mit dem PCGH Artikel bestätigt dies nach meiner Ansicht und gibt der anderen Seite mal den Ball des Argumentierens (bitte ebenfalls mit belegbaren Fakten) in die Hand
        "bitte ebenfalls mit belegbaren Fakten" ?!
        Wie kommst du zu dem "ebenfalls"?
        Doch nicht etwa durch deinen Bezug auf zwei von der Industrie finanzierten Statistiken?
        Das sind keine Fakten! Das ist Meinungsmache!
        Und genau hier sollte eigentlich die Abneigung der Industrie gegenüber weiter wachsen, aber nich' doch, nich bei allen!
        Formuliere deine Fragen so, das die Antworten dir genem sind! Tenor fast jeder Studie die durchgeführt und auch veröffentlicht wird.
        Ansonsten, Let's Dingens, so alle Jubeljahre mal, falls ich irgendwo garnicht weiter komme.
        Dafür gibt's kein Geld von mir. Die verdienen doch mit ihrer Googlewerbung.
        Aber verstehen kann ich natürlich sehr wohl, dass damit Geld verdient werden möchte!
        Warum nicht auch an Nachläufern?!
        Nur die Zahlen, die Zahlen! Die mag ich so überhaupt nicht glauben!
        Die versteckte "Weisheit" ist doch wohl eher; Mensch machen schon so viele, kannst'e doch auch mal! Los mach Geld locker!
        Oder ganz einfach; He, es gibt da was! Kennste noch nicht! Is aber cool, gibt sogar welche die zahlen dafür, auch noch freiwillig! Mußt'e mit machen!
        (Google wird's dir danken!)
        Und der Statistiker wird Google gedankt haben.
        Bää, wie lächerlich auch noch darauf reinzufallen!
        Herzlichen Dank PCGH!
      • Von MOD6699 Software-Overclocker(in)
        Lass die kleinen doch paar Boobies gucken
      • Von Straycatsfan Software-Overclocker(in)
        Wer nix wird wird Wirt?

        Nee, heutzutage wird er Let's Player.

        Also die Spiele von der Industrie bekommen, evtl. noch Hardware, mindestens Peripherie, hat also eh schon weniger Kosten als der Normalo der Spielen will und noch die Möglichkeit die Titel (befangen) in jede beliebige Richtung in Bezug auf Qualität als auch Meinung zu lenken, und dafür soll ich noch Spenden?

        Hat für mich so ein bischen was von nem Erotikdarsteller, lässt sich bei seinem Spass zusehen und bekommt noch Kohle für.

        Von den "sex sells" Damen in eingelaufener Wäsche brauchen wir erst gar nicht zu reden.

        Beispiel Six Siege Season Finals/Twitch Event, da war doch was vor 10 Tagen rum, wurde im Menü immer einer vorgestellt, den einen Tag ne Trulla, der wollte ich spenden, was zum anziehen, lass mal.

        Ist jetzt echt kein Neid, aber ich spende dem Pharmavertreter, der schon nen dicken Firmenwagen hat doch auch nix, warum dann jemandem der die Games und Equipment für lau bekommt?

        Nee nee, nogo, sry.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1211005
Let's Play
Let's Plays und Livestreams: Deutsche Zuschauer zeigen sich spendabel
Let's Plays und Livestreams sind auch in Deutschland ein großes Thema. Zuschauer gibt es zahlreiche und diese sind laut Studie des BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware) auch überdurchschnittlich häufig bereit, Geld für diese Inhalte auszugeben.
http://www.pcgameshardware.de/Lets-Play-Thema-255842/News/Lets-Plays-und-Livestreams-Deutsche-Zuschauer-zeigen-sich-spendabel-1211005/
20.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/gamescom_16_049_010-e1476862370709-pcgh_b2teaser_169.jpg
news