Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von SaftSpalte Software-Overclocker(in)
        Zitat von Icedaft
        Die Grundlagen von Hifi im Auto und Zuhause sind zwar die Gleichen, jedoch muß das ganze Equipment für Carhifi ganz anderen Bedingungen standhalten (Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen von -30°C bis 50°C, unstabile Spannungsversorgung etc.). -> Das alles macht Carhifikomponenten weit teuerer als dies z.B. für Heimhifi notwendig ist, wobei noch die geringen Stückzahlen im Carhifibereich hinzukommen, da dies ein mittlerweile sehr kleiner Markt ist.

        Im Heimhifi bist Du bei einem wirkungsgradstarken 30er schon mit 100-200W Verstärkerleistung schon ganz gut bedient (je nach Raumgröße und Abstimmung).

        Mehr geht immer, jedoch können die meisten in ihrer 50 bis 80qm Mietwohnung solche Pegel gar nicht fahren (wenn sie es doch tun, nerven sie mit ihren besch******* Downfire-Subs die Nachbarn - so auch mich - das hat dank eigenem Haus bald ein Ende).



        haha da hast du recht . alleine mein + Kabel kostet ohne Sicherung 60 tacken Geschweige den der Rest meiner Komponente will ich nicht offenbaren.
        Ich kann nur sagen das meine Anlage im Auto mehr wie mein Auto wert ist .

        -

        Ich habe über 110 qm Mietwohnung . Dort lohnt sich leider ein Hifi-System nicht mehr . Laminat Boden . Leichte Trennwände , .
        Jeder Bass dort dröhnt Regelrecht Durch das Ganze Haus .
        Wird Langsam zeit das ich ein Haus Finde .

        Und mein Sohn spielt an jedem Elektronischen Teil rum (3 Jahre jung) ... Langsam sollte der mal Wachsen der BUB !
        Dann kann Papa wieder eine Teure Anlage Benutzen
      • Von TheBadFrag Software-Overclocker(in)
        Zitat von DOcean
        sehr cool ich hab mir schon sowas gedacht... 600W never... wäre cool das Teil mal an ein Wattmeter zu hängen und mal zu gucken was wirklich reingeht -> @PCGH

        Ich vermute das Teil nimmt maximal 100W auf...
        Jap wär auch mal für so einen Test. 40 Hz Sinuston und dann mal schauen wie hoch die Stromaufnahme ist. So nen Class D hat im Idealfall um die 80% Effizienz, da bekommt man mal gut eine Vorstellung, wieviel Dampf das wirklich hat.
      • Von DOcean Software-Overclocker(in)
        Zitat von TheBadFrag
        Gut bemerkt.
        Hinten steht 220-240V 1A drauf. Oppps fail. Ist wohl nicht all zu doll die Leistung gesteigert worden. Die 540W wird nen Peak Wert sein.

        Frag mich nur wo die restlichen 360 Watt herkommen, die das Netzteil bereitstellt...
        Zitat
        Den benötigten Strom stellt ein integriertes 600-Watt-Netzteil mit Standby-Schaltung zur Verfügung.
        sehr cool ich hab mir schon sowas gedacht... 600W never... wäre cool das Teil mal an ein Wattmeter zu hängen und mal zu gucken was wirklich reingeht -> @PCGH

        Ich vermute das Teil nimmt maximal 100W auf...
      • Von Icedaft Lötkolbengott/-göttin
        Die Grundlagen von Hifi im Auto und Zuhause sind zwar die Gleichen, jedoch muß das ganze Equipment für Carhifi ganz anderen Bedingungen standhalten (Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen von -30°C bis 50°C, unstabile Spannungsversorgung etc.). -> Das alles macht Carhifikomponenten weit teuerer als dies z.B. für Heimhifi notwendig ist, wobei noch die geringen Stückzahlen im Carhifibereich hinzukommen, da dies ein mittlerweile sehr kleiner Markt ist.

        Im Heimhifi bist Du bei einem wirkungsgradstarken 30er schon mit 100-200W Verstärkerleistung schon ganz gut bedient (je nach Raumgröße und Abstimmung).

        Mehr geht immer, jedoch können die meisten in ihrer 50 bis 80qm Mietwohnung solche Pegel gar nicht fahren (wenn sie es doch tun, nerven sie mit ihren besch******* Downfire-Subs die Nachbarn - so auch mich - das hat dank eigenem Haus bald ein Ende).
      • Von dekay55 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von HomeboyST
        Hast du eigentlich nen Plan wie viel Leistung notwendig ist um nen 30er geschlossen wirklich präzise (trocken) und kraftvoll zu betreiben ?
        Das würde jeden geldlichen Rahmen Sprengen. ( Für die Zielgruppe ) Ebenso dein Thema mit den HT.

        Im Auto habe ich 2 25er geschlossen an ner DLS A6 und das ist Ordnung. ( Aber der Monoblock allein kostet schon weit mehr als das ganze System )
        Du fängst jetzt ehrlich an CarHifi mit HomeHifi zu vergleichen ? Und die Aussage mit der Leistung, es kommt erstmal drauf an wie hoch der Wirkungsgrad ist vom dem Chassis, CarHifi Woofer haben sehr oft nen schlechten Wirkungsgrad da musste dann halt wirklich Power drauf pumpen, bei Homehifi sieht die geschichte aber wieder klitzeklein bisl anders aus.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1119537
Lautsprecher
Edifier S550 Encore im Test - Beseeltes Bassmonster mit feinen Manieren?
Encore - "Zugabe!" So lautet der Namensatz des neuen Edifier S550 Encore. Im Vergleich zum beliebten Vorgänger des 5.1-Systems bedeutet dies vor allem eine Zugabe von Leistung. 540 Watt Gesamtleistung drückt das Encore bei Bedarf in die Gehörgänge, 240 Watt davon entfallen allein auf den Zweispulen-Tieftöner des Subwoofers. Wir haben uns das System angesehen und es im Test auf seine klanglichen Eigenschaften untersucht.
http://www.pcgameshardware.de/Lautsprecher-Hardware-255600/Specials/Edifier-S550-Encore-im-Test-1119537/
05.05.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/05/Edifier_S550_Encore-pcgh_b2teaser_169.jpg
lautsprecher
specials