Samsung SSD 830 mit 256 und 512 GByte im Test

Laufwerk

Hersteller:
k.A.

Samsung SSD 830 mit 256 und 512 GByte im Test

Carsten Spille
|
23.09.2011 14:01 Uhr
|
Neu
|
Nachdem Samsung die aktuelle SSD-830-Reihe bereits vor einigen Wochen präsentierte, fällt heute der Startschuss für die ersten Tests der SSD 830, die es von Samsung ab Oktober in Kapazitäten von 64, 128, 256 und 512 Gigabyte geben wird.

Samsung SSD 830 im Test Samsung SSD 830 im Test [Quelle: PC Games Hardware] Samsungs neue SSD 830 muss sich im ersten Test bei PC Games Hardware bewähren: Wir haben die Samsung SSD 830 mit 256 und mit 512 Gigabyte im Testlabor vermessen und in unserer Marktübersicht in Jubiläumsausgabe 11/2011 (ab 05. Oktober 2011 am Kiosk) auf Herz und Nieren getestet sowie mit vergleichbaren SSDs anderer Hersteller verglichen. Pünktlich zum Ablauf der Stillschweigevereinbarung bringen wir für unsere Online-Leser einen Test und Vorgeschmack auf die Performance, welche die neuen Samsung-Modelle mit nur 7,5 Millimeter Bauhöhe versprechen.

Die SSD-830-Serie verfügt neben weiteren Neuerungen nun über SATA-6GB/s-Unterstützung. Die Samsung SSD 830 wird in Kapazitäten von 64, 128, 256 und auch 512 Gigabyte ab Oktober im Einzelhandel verfügbar sein - erste Einträge im PCGH-Preisvergleich deuten auf günstige Preise von circa 330 Euro für die 256-GB-Version und 620 Euro für das große 512-GB-Modell hin. Gegenüber den gestern, zu Redaktionsschluss der Ausgabe 11/2011noch aktuellen Preisen sind das bereits 30 respektive 50 Euro weniger. Inwieweit diese Preise bei Verfügbarkeit der SSD 830-Modelle im Oktober bestand haben werden, wird sich noch zeigen müssen.

Die Retail-Versionen werden mit einer schwarz eloxierten, gebürsteten Aluminiumhülle ausgeliefert und dank des beiliegenden Upgrade-Kits über Beigaben wie die Klonsoftware Norton Ghost, Samsungs Tool SSD Magician sowie ein Schrauben-, Kabel- und Adapter-Set inklusive justierbarer Montageschienen verfügen.

Samsung SSD 830 512GB Controller Samsung SSD 830 512GB Controller [Quelle: PC Games Hardware] SSD 830: Der Schleier über den technischen Details ist gelüftet
Im Inneren der schicken kommt ein von Samsung entwickelter ARM9-basierter Dreikernprozessor zum Einsatz um gleichzeitig anfallende Aufgaben besser bewältigen zu können. Er steuert über bis zu acht Kanäle Flash-Chips im Toggle-DDR-Standard mit jetzt 133 MBps an, die aus Samsungs eigener 27nm-Produktion (FN27) stammen, die Daten auf ihnen werden transparent verschlüsselt im AES256-SJTAG-Verfahren abgelegt.Interessant: Auch die 256-GB-Version verfügt über acht Toggle-DDR-Chips, sodass sich die Performance gegenüber der 512-GB-Variante nicht verringert. Während die SSD 830 mit 256 GByte also auf 256-GBit-Chips setzt, kommen bei der 512er-Version 512-GBit-Chips zum Einsatz.

Wie bisher arbeiten Garbage Collection, Native Command Qeueing, Trim und eine interne Auto-Defrag-Funktion daran, die Performance auch nach langer Benutzung auf gleichbleibend hohem Niveau zu halten. Insgesamt sollen maximal 50.000 IOPS beim Lesen und bis zu 40.000 IOPS beim Schreiben erreicht werden, so Samsung. Das wären rund 56 beziehungsweise 90 Prozent höhere Werte als noch bei Samsungs SSD-470-Reihe.

SSD 830: Benchmarks
Traditionell war die Stärke der Samsung-SSDs eher die solide Alltagsleistung, welche sich auch in unseren Praxistests widerspiegelt, während das Aufstellen synthetischer Benchmarkrekorde eher anderen Herstellern vorbehalten blieb. Werfen wir nun einen ersten Blick auf die Performance der 256- und der 512-GByte-Version von Samsungs SSD 830. Weitere Benchmarks, insbesondere die wichtigen Praxistests, sowie Messungen der Leistungsaufnahme im Leerlauf und unter Last finden Sie in der Marktübersicht in Ausgabe 11/2011 (ab 05. Oktober im Handel).

Benchmark/Setting/Spiel per Mausklick auswählen
Benchmark/Setting/Spiel per Mausklick auswählen

Samsung SSD 830 im Test Samsung SSD 830 im Test [Quelle: PC Games Hardware] SSD 830: Fazit
Mit der SSD 830 gelingt Samsung die Rückkehr an die Leistungsspitze bei den Consumer-SSDs. Wie gehabt stellen auch die SSDs der 830er-Reihe keine Rekorde in synthetischen Benchmarks auf, konnten aber im rund einwöchigen Praxiseinsatz wärhend des Testzeitraums überzeugen. Die Ausstattung ist mit Einbauschienen, Klon-Software und dem Samsung-Tool SSD Magician, welches unter anderem die manuelle Einstellung des Over-Provisionings erlaubt, umfangreich.

Die bisher aufgeführten Preise versprechen ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und die geringe Bauhöhe von nur 7,5 Millimeter erlaubt den Einsatz auch in flachen Note- oder gar Netbooks, wenn nicht der Wermutstropfen der Leistungsaufnahme unter Last nicht wäre.

Noch mehr zum Thema SSDs allgemein und der Samsung SSD 830 im Speziellen finden Sie in der Marktübersicht in Ausgabe 11/2011 (ab 05. Oktober im Handel).

 
Volt-Modder(in)
31.03.2012 14:48 Uhr
Ach Mensch...jetzt haut doch endlich mal die SSD Preise runter.
Wie lange soll den die Umstellung noch dauern.

Mit ner 120 GB SSD kann und mag ich nichts anzufangen. (Videobearbeitung)
Software-Overclocker(in)
26.10.2011 16:04 Uhr
Ist natürlich von Software zu Software unterschiedlich, Windows profitiert aber sehr stark von den "4k-Werten".
Freizeitschrauber(in)
26.10.2011 15:58 Uhr
Hmm dann hab ich hier den Abschnitt komplett missverstanden:

Dafür kann die 830 bei sequentieller Datenübertragung so richtig glänzen. Für den normalen Desktop-Anwender ist das eine hervorragende Nachricht, denn nur wenige Anwendungen und noch weniger Desktop-Szenarien verursachen überwiegend zufällige Zugriffsmuster. Für einen Datenbankserver mag die 830 damit nicht gerade die erste Wahl sein, doch in Enthusiast-Systemen wird dieses Laufwerk eine gute Figur machen.


Der sagt ja irgendwie etwas anderes aus?!
Wo ordnet sich Samsungs 830-Serie ein? : Samsungs neue SSD 830: Jetzt mit 6 Gb/s am Start
Software-Overclocker(in)
26.10.2011 15:47 Uhr
Radom Access ist relativ wichtig für den Windows Betrieb, da dort immer wieder viele kleine Daten abgerufen und geschrieben werden. Die Reaktionszeiten sind eh bei allen aktuellen SSDs TOP, also einfach kein Vergleich mehr zu HDDs.

Sequentielle Raten spielen im Windows Betrieb eher eine untergeordnete Rolle. Nur selten werden wirklich große Daten am Stück auf ein Systemlaufwerk geschrieben oder davon gelesen. Diese Raten kommen also eher in einer Serverumgebung (oder als Zweit-SSD, wenn man sich den Luxus leisten kann/will) in Frage und spielen beim Kopieren von ISOs oder RARs eine große Rolle.
Freizeitschrauber(in)
26.10.2011 10:16 Uhr
Für was braucht man:

-"zufällige Lese- und Schreib Vorgänge"? Was sind "Queue-Tiefen"?
- "sequentielle Datenübertragung"?

Ich brauch das Gerät ja für schnelle Ladezeiten und Reaktionszeiten, wie nenntn man das denn? Sind das die zufälligen Schreib und Lesevorgänge? Wie schnell ich Daten kopieren kann ist mir total wumpe....

Könnte die 830 in 128GB für 160€ bekommen, nur weiß ich nicht, ob sie die richtige ist.

Verwandte Artikel

42°
 - 
SSDs altern wie jede andere Hardware auch. Doch ist es bei den Flashspeichern so wie bei den Grafikkarten, wo es sinnvoll ist, die Komponente zumindest alle paar Jahre zu tauschen? PC Games Hardware geht dieser Frage nach, indem wir ein aktuelles gegen ein vier Jahre altes SSD-Laufwerk im Test antreten lassen. mehr... [47 Kommentare]
41°
 - 
Das Samsung Galaxy S5 ist beliebt, setzt aber noch auf den Snapdragon 801. Daher haben die Koreaner nun das Samsung Galaxy S5 Plus im Köcher, das auf den 805 setzt, mit 2,5 GHz taktet und den Adreno 430 an Bord hat. Ein Leistungsupdate also, denn alles andere bleibt beim Alten. In Deutschland gibt es das aber schon, nur heißt es LTE+ und ist ein exklusives Telekom-Produkt. mehr... [23 Kommentare]
35°
 - 
Wir vergleichen eine alte und eine neue SSD in diversen Disziplinen. Dabei vergleichen wir die Ladezeiten in Battlefield 4 und Crysis 3, die Bootzeit von Windows, sowie unseren Kopiertest aus unserem Benchmark-Parcours. Dabei zeigt sich: Neue SSDs setzen sich nicht so stark von alten ab, wie man das gemeinhin erwartet. mehr... [4 Kommentare]
 
article
846364
Laufwerk
Samsungs neue SSD-Generation
Nachdem Samsung die aktuelle SSD-830-Reihe bereits vor einigen Wochen präsentierte, fällt heute der Startschuss für die ersten Tests der SSD 830, die es von Samsung ab Oktober in Kapazitäten von 64, 128, 256 und 512 Gigabyte geben wird.
http://www.pcgameshardware.de/Laufwerk-Hardware-154124/Tests/Samsungs-neue-SSD-Generation-846364/
23.09.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/09/Samsung_SSD_830_512GB_Deckel_4.jpg
ssd,samsung
tests