Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • OCZ Enyo im Test - was bringt die USB-3.0-SSD mit 128 GByte?

    Mit der Enyo bietet Speicherspezialist OCZ eine sehr interessante Speicherlösung für gut betuchte PC-Anwender: Der USB-3.0-Anschluss führt per Kabel zu einer externen SSD, die neue Geschwindigkeitsdimensionen verspricht. Der PCGH-Praxis-Test klärt, wie schnell die Enyo wirklich ist und wer sie braucht.

    Die OCZ Enyo ist eine portable SSD mit USB-3.0-Anschluss Die OCZ Enyo ist eine portable SSD mit USB-3.0-Anschluss Quelle: PC Games Hardware USB 3.0 und SSD - beide Vokabeln werden gemeinhin mit hoher Geschwindigkeit verbunden - das dachte sich wohl auch OCZ, als der Speicherspezialist die Enyo entwickelte. Im Praxistest klärt PCGH, was die Enyo leistet und wer so ein Schmuckstück wirklich brauchen kann.

    OCZ Enyo - was ist das?
    Bei der Enyo handelt es sich um eine externe Speicherlösung, mit Kapazitäten von derzeit 64 bis 256 GByte. Im PCGH-Preisvergleich sind diese derzeit zu Preisen ab circa 150 Euro aufgeführt. Unser Testmuster kam von Caseking, die zwei Modelle führen: Enyo 128 GByte und Enyo 64 GByte. Im PCGH-Test der Enyo findet sich das mittlere Modell mit 128 GByte und dem niedrigsten Preis pro Gigabyte ein.

    Die Enyo selbst ist in einem solide anmutenden Metallgehäuse untergebracht und wird per USB 3.0-Kabel an den PC angeschlossen - natürlich abwärtskompatibel zu USB-2.0-Ports. Hier kommen wir aber gleich auch zum ersten kleinen Kritikpunkt: Durch den mit USB 3.0 geänderten Micro-Stecker müssen Sie als Nutzer immer das passende Kabel dabeihaben - ein weit verbreitetes Micro-USB-2.0-Kabel nutzt da nicht viel. Die Portabilität ist dadurch gegenüber einem normalen USB-Stick eingeschränkt und auch im Vergleich zu einem anderen USB-2.0-Speicher ist der Kabelaspekt immer zu berücksichtigen. Für kleinere Datenmengen, bei denen die Übertragungsgeschwindigkeit nicht so ins Gewicht fällt, ist der klassische USB-Stick immer noch "portabler” - doch die Enyo hat einen anderen Fokus:

    Die OCZ Enyo ist eine portable SSD mit USB-3.0-Anschluss. Das entsprechende Kabel wird natürlich mitgeliefert. Die OCZ Enyo ist eine portable SSD mit USB-3.0-Anschluss. Das entsprechende Kabel wird natürlich mitgeliefert. Quelle: PC Games Hardware USB 3.0 - Superspeed!
    USB 3.0 bietet einen großen Vorteil: die nahezu fixe Grenze von Netto-Übertragungsraten von unter 40 Megabyte pro Sekunde entfällt - im Test konnten wir bereits ein Vielfaches davon messen, wie die folgenden Benchmarks zeigen. Wir haben dabei die Enyo im Klick-Vergleich dem Supercrypt-Stick von Supertalent gegenüber gestellt.

    Beginnen wollen wir mit der HDD-Suite des aktuellen PC Mark Vantage. Dessen Zugriffsmuster zeigen, dass nicht alle Arten von Anwendungen die Stärken der Enyo zum Vorschein bringen - je zufälliger die Zugriffe und je geringer die einzelnen zu übertragenden Daten, desto eher scheint das USB-3.0-Protokoll im Wege zu stehen. So verwundert es bei Ergebnissen zwischen 51 und 103 Megabyte pro Sekunde nicht, dass der größte Abstand zum Supercrypt-Stick im Bereich des Application Loading erzielt wird.

    Der zweite Test im Bunde ist der AS SSD-Benchmark und zwar die etwas versteckten praxisnahen Kopiertests. Hier kann die Enyo voll überzeugen und liegt zum Teil um mehr als 50 Prozent vor dem USB-3-Stick.


    Auch die integrierten Tests des Crystal Diskmark 3.0 zeigen überzeugende Werte aufseiten des OCZ Enyo - besonders die Schreibleistung bei seriellen, nicht sortierten 4k-Zugriffen sind hervorragend.


    Zum Abschluss haben wir die theoretischen Transferraten mithilfe des Atto Disk-Benchmarks gemessen - wenn Sie die Werte üblicher USB-2.0-Testsieger vor Augen haben, dürften Ihnen bereits die Tränen in selbige schießen. Für alle anderen sei hier nochmal erwähnt, dass USB 2.0 in diesen Fällen unterhalb der 40-MB-Grenze festhängt.


    OCZ Enyo im Test - was bringt die USB-3.0-SSD mit 128 GByte? Quelle: PC Games Hardware OCZ Enyo: Fazit
    Für ein externes Speichermedium ist die OCZ Enyo rasend schnell. Gegenüber einem ebenfalls per USB 3.0 verbundenen "Stick" sind die gemessenen Transferraten besonders beim Schreiben zum Teil deutlich höher - hier macht sich der SSD-ähnliche Aufbau des Flash-Speichers samt zugehörigem Controller bemerkbar. Im Vergleich mit USB-2.0-Speicherlösungen tun sich hier geradezu Welten auf. Diese sind zwar der USB-3.0-Technik geschuldet, aber OCZs Enyo leistet sich bei deren Einsatz keine Fehler. Für das Gesamtpaket OCZ Enyo gibt's den Top-Technik-Award.

    Einziger echter Negativpunkt ist die Notwendigkeit, das mitgelieferte Kabel auch dauernd mitzuführen, wenn nicht sichergestellt ist, dass am Einsatzort ein passendes Micro-USB 3.0-Kabel vorhanden ist.

    Ob der trotz überzeugender Leistung und hochwertigem Eindruck hohe Preis sich für Sie rentiert, müssen Sie zwar selbst entscheiden: Je häufiger Sie unterwegs große Datenmengen transferieren müssen, desto eher dürfte Ihnen jedoch die drastisch verkürzte Wartezeit den Aufpreis gegenüber einem USB-Stick wert sein.

  • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von VVeisserRabe
    Kontrollierte bedingungen? Nennt man das so wenn du im cowboykostüm im büro stehst, die ssd wie ein lasso schwingst…
    Von Wannseesprinter
    Moin moin,das ist gut. Es hat auf dem Bild nicht so bombenfest ausgesehen Ist die Enyo eigentlich ein Hitzkopf oder…
    Von PCGH_Carsten
    Richtig - und der Lesertester ist bereits informiert.BTW - hier haben wir ein Muster direkt von OCZ erhalten und eines…
    Von PCGH_Andreas
    Das Modell für Lesertest ist, soweit ich informiert bin, wohlbehalten verpackt. Kommenden Montag dürfte die Auflösung…
    Von zuogolpon
    Ausserdem sollte die SSD robuster gegen Schock-schaden sein.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
775541
Laufwerk
OCZs 128-GB-SSD mit USB-3.0-Port
Mit der Enyo bietet Speicherspezialist OCZ eine sehr interessante Speicherlösung für gut betuchte PC-Anwender: Der USB-3.0-Anschluss führt per Kabel zu einer externen SSD, die neue Geschwindigkeitsdimensionen verspricht. Der PCGH-Praxis-Test klärt, wie schnell die Enyo wirklich ist und wer sie braucht.
http://www.pcgameshardware.de/Laufwerk-Hardware-154124/Tests/OCZs-128-GB-SSD-mit-USB-30-Port-775541/
23.09.2010
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/09/Bild_Webseite.jpg
ocz
tests