Online-Abo
Login Registrieren
Games World
  • OCZ Vertex EX 3 SSD im ersten Test: Neue Höhenflüge dank SATA-6-Gbps und Sandforce SF-2281

    Noch während der Cebit 2011 hat es ein Engineering Sample von OCZs neuer Vertex 3 Ex ins Testlabor von PC Games Hardware geschafft. In einem Performance-Preview fühlen wir der neuen Hochleistungs-SSD mit einer Speicherkapazität von 240 GByte auf den Zahn.

    240 Gigabyte (223 GiB) Speicherplatz auf schnellem NAND-Flash, SATA-Anschluss mit bis zu 6 Gigabit pro Sekunde und der neue Sandforce-SSD-Controller SF-2281 - wer braucht da noch RAID? PC Games Hardware hat ein Vorabmuster der OCZ Vertex 3 Extended erhalten und prüft, ob die Vorschusslorbeeren gerechtfertig sind: Ist die Vertex 3 wirklich doppelt so schnell, wie die Vorgängergeneration? Ja, aber…

    Detailliertere Informationen über das Herzstück von OCZs neuer Vertex 3, den Sandforce SF-2281, erfahren Sie in unserem Artikel zur Veröffentlichung des SSD-Controllers, sodass wir hier gleich zur Sache kommen können. Unser Muster hat Vorserienstatus und ist noch nicht mit einem finalen Gehäuse umhüllt. Auch die Ausstattung der neutralen Verpackung entspricht mit genau "Nullkommanix" nicht dem gewohnten und geplanten Lieferumfang der Serienprodukten. Das Testexemplar ist mit einer Firmware in Version 1.11 BF versehen und der Sandforce-Controller ist noch ein Engineering-Sample.

    Für die 240-GB-Version mit der Typbezeichung VTX3-25SAT3-240G gilt laut OCZ ein Listenpreis von 499,99 US-Dollar. Im PCGH-Preisvergleich ist die SSD bereits aufgeführt, ohne aber zum Testzeitpunkt lieferbar zu sein. Sie kostet derzeit rund 460 Euro und verspricht (inoffiziell), leistungsmäßig ein RAID-0 aus zwei 120-Gigabyte-SSDs der Vorgängergeneration zu ersetzen.

    Das Thema 25-nm-Flash, welches in den letzten Wochen für einigen Wirbel sorgte, ist mit der neuen Controllergeneration gegessen. Diese ist von vornherein auf die Besonderheiten des kleineren Fertigungsprozesses ihrer Speichergehilfen ausgelegt und kann auch auf eine von Grund auf neu entwickelte Firmware zurückgreifen.

    OCZ Vertex 3: Mit Sandforce-Controller 'SF 2281VA1 SDC ES' OCZ Vertex 3: Mit Sandforce-Controller "SF 2281VA1 SDC ES" Quelle: PC Games Hardware Benchmarküberblick OCZ Vertex 3 Ex 240 GB
    Im h2benchw 3.16, welcher von den Kollegen der c't entwickelt wurde, liegt die Vertex 3 beim sequenziellen Lesen mit 338 Megabyte pro Sekunde rund 61 Prozent vor einer Vertex 2 mit 120 GB 34-nm-Flash. Die Schreibrate liegt bei knapp 404 Megabyte pro Sekunde und damit fast 74 Prozent vor dem (kleineren) Vorgänger. Die Zugriffszeiten haben sich mit knapp 0,2 Millisekunden sowohl für den Lese- wie den Schreibzugriff hingegen nicht verändert.

    In anderen Tests kann die Vertex 3 sich noch besser in Szene setzen. Den PCGH-Kopiertest, bei dem wir 5 Gibibyte an Daten auf ein und demselben Datenträger duplizieren, benötigt die Vertex 3 lediglich 21 Sekunden bei einer einzelnen Datei und 42 Sekunden, wenn die Datenmenge auf 25.000 kleinere Files verschiedener Größe und Art aufgeteilt ist. Die Vorgängergeneration genehmigte sich hier mit 44 Sekunden bei der Einzeldatei mehr als doppelt soviel Zeit. Der Kopiertest mit 25.000 Dateien dauert mit circa 65 bis 70 Sekunden (je nach Firmware) rund 60 Prozent länger.

    Die typischen SSD-Benchmarks wie den AS-SSD-Mark oder Crystal DiskMark finden Sie in der Bildergalerie - jeweils links die Ergebnisse der Vertex 3 und rechts die Resultate der Vertex 2 (34 nm). Bitte beachten Sie insbesondere beim Atto-Diskmark in der Standardeinstellung, dass die Skalen unterschiedlich ausfallen, die Länge der Balken allein gibt hier keinen Anhaltspunkt über die Performance.

    OCZ Vertex 3 OCZ-PCB OCZ Vertex 3 OCZ-PCB Quelle: PC Games Hardware Vorläufiges Fazit OCZ Vertex 3:
    Nachdem OCZ für seinen frühen und etwas unglücklichen Einsatz von 25-nm-Flash bei der Vertex-2-Reihe hat Lehrgeld entrichten müssen, zahlt sich der frühe Umstieg auf neue Techniken bei der Vertex 3 voll aus. Die Performance der 2,5-Zoll-SSD mit Sandforce SF-2281-Controller liegt oft 50 bis 100 Prozent über dem einer Einzel-SSD der Vorgängergeneration und ebenfalls über dem von uns getesteten OCZ Revodrive, welches ein Onboard-RAID-0 nutzt. Da können wir nur unseren Hut ziehen und auf dreierlei hoffen:

    • dass die Vertex 3 möglichst bald lieferbar ist - wir gehen von wenigen Wochen Wartezeit aus
    • dass andere Hersteller, die ähnliche Hardware einsetzen werden, sich ebenfalls Mühe geben, solch gute Resultate zu erzielen und
    • dass die kleineren und damit günstigeren Modelle ebenfalls so ansprechende Leistungen erbringen können.

    Denn mit zurzeit circa 460 Euro Straßenpreis (ohne Lieferbarkeit laut Preisvergleich), ist die Vertex 3 leider kein echtes Schnäppchen. Der Preis relativiert sich allerdings etwas, wenn man die Speicherkapazität und den Preis zweier 120-GB-SSD der aktuellen Generation entgegenhält.

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    SSD-"Festplatten": Funktionsweise, Fachbegriffe und Eigenschaften erklärt
  • Es gibt 26 Kommentare zum Artikel
    Von PCGH_Carsten
    Warum in die Ferne schweifen?OCZ Vertex 2: Statement zu 25-nm-Flash - Lösung mit kostenfreiem Umtausch - ssd, ocz
    Von r4Yn
    Hardwareluxx - OCZ gibt Stellungnahme zu 25-nm-NANDs bei SSDs ab Bzgl. der Leistung war gemäß die 25nm Platte 60%…
    Von BigBubby
    Ich kam mit meienr Rechnung auf 111GB, womit es 3gb sind, die fehlen. (120(gb) * 1.000(mb) * 1.000(kb) * 1.000(b))/ (1…
    Von r4Yn
    Was ist an Raid0 nicht schlau? Eine Systemfestplatte muss nichts weiter als schnell sein. Wichtige Daten hat man…
    Von Jonny1983
    Wann kommt endlich die C400 raus? Die sollten 20% günstiger sein, als die aktuell angebotenen SSDs. Aber wenn alle die…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
814522
Laufwerk
Erste SSD der neuen Generation im Test
Noch während der Cebit 2011 hat es ein Engineering Sample von OCZs neuer Vertex 3 Ex ins Testlabor von PC Games Hardware geschafft. In einem Performance-Preview fühlen wir der neuen Hochleistungs-SSD mit einer Speicherkapazität von 240 GByte auf den Zahn.
http://www.pcgameshardware.de/Laufwerk-Hardware-154124/Tests/Erste-SSD-der-neuen-Generation-im-Test-814522/
04.03.2011
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/03/_AS-SSD-Default.PNG
ssd,ocz
tests