Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Der Vorteil einer integrierten Lösung besteht darin, dass sie systemtransparent arbeitet. Bei allen andere derzeitigen Cachinglösungen, außer eben Seagate, muss der Cachebetrieb beendet werden, ehe z.B. ein Zweit-Betriebssystem gebootet werden kann und bei allen außer Intel muss dies auch noch aus dem laufenden Primär-OS erfolgen. Oder anders gesagt: Wenn du bei einem Nvelo-Cache-Verbund einen irreparablen Fehler im Windows hast, kommst du ggf. selbst mit einer Boot-CD nicht mehr an deine Daten ran.

        Natürlich könnte man, anstelle einer fixen Integration, auch SSD+Cachingsystem mit Anschluss für ein Datengrab ausstatten oder umgekehrt HDDs mit Anschluss für eine SSD. Aber ich denke mal, dass dieser zusätzliche Aufwand (insbesondere wenn das System in der Lage sein muss, sich auf verschiedene Partner einzustellen) den Kostenvorteil bei einseitigem Defekt ganz schnell wieder zunichte macht. Dann doch lieber eine vernünftige Garantie - die Lebensdauer einiger Problem-SSDs übertrifft man ja doch sehr leicht
      • Von Softy Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von MG42
        Wäre wünschenswert, wenn sie endlich mal einen gescheiten Hybrid, etwa >=< 128GiB SSD + >1TB HDD innerhalb der 3,5" Form bündeln würden...
        Was soll das bringen, außer dass Du ein viel teureres Stück Schrott hast, falls die HDD oder integrierte SSD abraucht? Die Ausfallrate würde natürlich ansteigen, wenn man HDD und SSD in ein Gehäuse stopft, weil 2 ist öfter kaputt als 1

        Ich sehe da keinen Sinn, selbst wenn es so etwas gäbe, würde ich immer HDD und SSD getrennt kaufen. Außerdem ist man damit flexibler, falls man mal eine Komponente austauschen / upgraden / in einem anderen Rechner verwenden will.
      • Von ile BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von "GR-Thunderstorm"


        Mehr als 50€ würde ich für 128GiB einfach nicht ausgeben wollen. Also lasse ich die Technik weiterhin reifen und warte.
        Tja. Selbst schuld. Du weißt gar nicht, wie viel dir entgeht...
      • Von Perry Software-Overclocker(in)
        Einerseits sehr interessant weil dann eventuell weil dann auch der Hausinterne Markt für indilinx wachsen könnte und die Hybrid Lösungen einen Boost erfahren könnten. Aber auch ich bin einer von den OCZ geschädigten, meine 128 GB Agility 3 hatte von Anfang an gesponnen (Mir war nur die ganzen Monate nicht so ganz klar woran es lag) und nach ca 9 Monaten dann komplett den Geist aufgegeben und die Daten mit genommen, jetzt habe ich eine Samsung 830 im System
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Westcoast
        Gr-Thunderstorm

        wie weit sollen die preise denn fallen? eine samsung 830 um die 100 euro mit 128gb~hardwareversand.de - Artikel-Information - Samsung SSD 830 128GB SATA 6GB's Paper Box
        bis die preise pro GB identisch sind wie bei einer HDD, wird noch lange dauern.

        Mehr als 50€ würde ich für 128GiB einfach nicht ausgeben wollen. Also lasse ich die Technik weiterhin reifen und warte.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1012243
Laufwerk
Kauft Seagate OCZ auf?
Gerüchte zu Folge hat der Festplattenhersteller Seagate Interesse am SSD-Spezialisten OCZ.
http://www.pcgameshardware.de/Laufwerk-Hardware-154124/News/seagate-kauft-ocz-1012243/
22.07.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/05/OCZ_Agility_4_1.jpg
news