Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Querschläger Schraubenverwechsler(in)
        Die Speichermedienindustrie hat kein Interesse an den jüngsten GEMA Erhöhungen bei USB-Sticks und Speicherkarten...
        Warum auch ?
        Das Problem ist nämlich das diese GEMA Sätze keine verbindliche Rechtsgrundlage darstellen, da die ZPÜ einen einseitigen Eintrag im Bundesanzeiger vollzogen hat. Das war's aber auch schon, denn der ist nicht rechtskräftig. Es ist so wie bei Rohlingen, wonach bereits auch hier vor Gerichten zwischen der Industrie und der ZPÜ prozessiert wird. Das gleiche gilt für Flash Memory und externe Festplatten.
        D.h. Kein Markteilnehmer weiss, was tatsächlich an GEMA Gebühren rechtsverbindlich kommen wird und das kann noch Jahre dauern, da es neben dem Länder- auch um EU Recht geht. Zwischenzeitlich müssen eben Rückstellungen gebildet werden, von dem der importiert, wobei hier kein Unterschied zwischen Hersteller und Grosshändler relevant ist.
      • Von SAINT-MAURICE Sysprofile-User(in)
        Zitat von m-o-m-o
        Nicht Amazon. Die Hersteller der Speichermedien. SanDisk, Crucial, Samsung, Western Digital, du weißt schon

        Ich hatte mir irgendwie eingebildet, dass die Händler diese Abgabe zahlen müssen und nicht die Hersteller.
        Aber du liegst scheinbar richtig, denn in Österreich hat der Computerhersteller HP gegen Austro Mechana, dem österreischen Pendant zur GEMA, geklagt und vor dem Oberlandesgericht Wien Recht bekommen (klick):

        Zitat von Der Standard
        "Es bestehe kein Anspruch "einer Leerkassettenvergütung gemäß § 42b Abs 1 UrhG für Festplatten".
        Nun liegt der Fall beim Obersten Gerichtshof. Hoffentlich bekommt HP auch in dieser Instanz Recht und wir Konsumenten in Zukunft Festplatten ohne die sogenannte "Leerkassettenvergütung" bezahlen zu müssen.

        Vielleicht klagt in Deutschland ja auch demnächst ein Hersteller, um der GEMA zu zeigen, dass sie nicht einfach willkürlich Abgaben einfordern kann.
        Wäre jedenfalls wünschenswert
      • Von Zsinj BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von m-o-m-o
        Nicht Amazon. Die Hersteller der Speichermedien. SanDisk, Crucial, Samsung, Western Digital, du weißt schon
        Die können das recht locker sehen.
        Es ist ja vor allem in Deutschland das Problem das die Verwertungsgesellschaften so derbe über die Stränge schlagen. In anderen Ländern ist das wesentlich humaner.
        Von daher wäre Amazon (Deutschland) schon mal nicht schlecht.

        Diese ganze Bezahlkette ist sowieso völlig absurd.
        Für alles muss man extra drauf zahlen, egal ob man es nutzt oder nicht.
        Computer, Brenner, DVDs, HDDs, Sticks, Handy, ...

        Die GEMA bereichert sich hier auf kosten der Allgemeinheit ohne Rechtfertigung.

        Und was bekommt man dafür?

        Nichts, absolut gar nichts.

        So gerät das vorhaben der Sicherung eigener Daten zur Abgabentortur.
      • Von CryxDX2 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von m-o-m-o
        Nicht Amazon. Die Hersteller der Speichermedien. SanDisk, Crucial, Samsung, Western Digital, du weißt schon

        Naja es ist ja nur eine Möglichkeit. Und vielleicht haben sie Angst davor, weil die GEMA nun mal mehr Geldmittel und wahrscheinlich auch bessere Anwälte hat.


        Also Geld ja.... ist ja logisch, aber das scheffeln die sich in die eigenen Tasche.
        Aber Anwälte... naja ich weiß nicht... Den ich war bei einem Prozess, wo es gegen die GEMA ging.
        Die Anwältin war gar nicht gut und auch rein gar nicht vorbereitet.
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        PC= Abgabe, Brenner = Abgabe, Festplatte = Abgabe usw. Ich finde deren Verhalten dreist. Es gibt ja immer mehr Leute die Online den Datenstrom kaufen, und wirklich billig ist das auch nicht. Wenn das so weiter geht bekommt man die Hardware bald nurnoch auf Rezept von staatlichen Stellen
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992532
Laufwerk
Urheberabgaben auf externe Festplatten laut Studie deutlich überzogen
Laut einer aktuellen Studie sind die geforderten Urheberabgaben der Verwertungsgesellschaften deutlich überzogen. Damit reagiert die IT-Branche auf den Anstieg der Abgaben an die Verwertungsgesellschaften.
http://www.pcgameshardware.de/Laufwerk-Hardware-154124/News/Urheberabgaben-Festplatten-Verwertungsgesellschaften-992532/
13.07.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/01/Western-Digital-Mybook-3.0-USB-Superspeed-_4_.jpg
festplatte
news