Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von JohnMcClane
        SLC steht für Single Level Cell. Das heisst, dass pro Speicherzelle ein bit gespeichert wird. Bei MLC (Multi Level Cell) werden pro Speicherzelle mehrere bits gespeichert. Wie willst du das denn vereinen?
        Ich glaub er meint die Geschwindigkeitsvorteile mit dem Preisvorteil
        oder sagen wir allgemeiner die Vorteile vereinen, die Nachteile ausradieren^^. Aber das geht ja nicht wirklich gut, wie du schon schön sagtest.

        Ich will bitte einen detaillierten Vergleichstest gegen die X25 m und die X25 E von Intel und zwar mit massig Benchmarks und Real World daten (Windows booten, Spiele Laden aber auf jeden Fall auch im Vergleich zur Raptor und einer ganz normalen erhältlichen Festplatte (zb Seagate Barracuda). Das ghört sowieso mal her, ich will wissen ob sich so ne 32 GB Platte als Systemplatte lohnt, damit ich mal schneller Booten und Spiele laden kann...
      • Von RTW112 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von baguettes
        wenn du schon deinen Senf ablassen musst - schau' mal dass du nur einen Bruchteil der Tippfehler einbaust, und sachlich bleibst!

        ist doch egal ob CPU, Festplatte oder SSD - wenn Cache was nutzt - warum nicht? mir ist egal wie sie es lösen, hauptsache die Leistung stimmt!

        wenn du keinen Plan hast - dann nörgel nicht gleich rum! nur weil du weißt dass slc "schneller" ist und mlc "langsamer" heißt das nicht dass du dich auskennst. Es ist nun mal einfach nicht möglich SLC und MLC in einer Platte zu vereinen! Wie beim Auto: Allrad oder kein Allrad? (bissl hinkt der Vergleich aber egal)

        ich finde die Entwicklung der SSDs super - wenn da nix passieren würde, dann hätten wir in 5 Jahren noch immer HDDs, dafür OctaCore Mobile CPUs

        Vor allem finde ich es gut, dass MLC ein wenig aufgewertet wird - und Cache einzubauen ist sicher nicht der verkehrte weg! Die Preise sinken auch ständig (249$ für 60GB find ich atm angemessen) Für mein Notebook wären 60GB locker ausreichend und wenn ich dadurch Akku sparen kann, schneller Booten und weniger Lautstärke hab - bin ich äußerst froh darüber!

        Hauptsache dass Random-Schreibzeiten und das Schreiben/Lesen kleiner Dateien beschleunigt wird (und ich denke genau da hilft CACHE exterm viel)

        auf alle Fälle freue ich mich auf 2009 und die Entwicklung in dem Bereich! Intel hat ja hier die Latte in 2008 schon sehr hochgelegt (für MLC ssds)

        so genug gelabert - wer kritisieren will, bitte den ganzen Thread lesen und versuchen zu verstehen

        lg baguettes
        smiley geachten weiss doch das die völlig unterschiedlich sind, meinte das ja nur so, das man die doch vereinen sollten. weil da die eine chipart die andere und umgekehrt unterstütz, die negativen eigenschaften.
      • Von dereinzug Komplett-PC-Käufer(in)
        Hallo,

        die SSD-Preise haben wirklich stark nachgegeben. Es ist aber imho ähnlich wie mit DDR3 und DDR2. DDR3 ist nun auch ein deutliches Stück billiger als noch zur Einführung. Da aber DDR2 einfach so extrem günstig ist, kommt der DDR3 immer noch teuerer weg.
        Ich hab hier zufälligerweise noch eine Aufstellung für den PC, den ich mir im Jahr 2000 zugelegt habe.
        Umgerechnet in Euro hat mich zu dem Zeitpunkt eine 20,4 GB HDD 178 Euro gekostet.
        Pro GB also 8,72 Euro. (EDIT es können auch 35,4 GB gewesen sein und somit nur 5 Euro pro GB)
        Die SLC-SSD (Mtron Mobi 3035), die ich mir jetzt gekauft habe, hat 60 GB und dabei 460 Euro gekostet.
        Das macht pro GB 7,60 Euro.
        Die Mtron Mobi 3525 mit 60 GB kostet sogar nur 340 Euro.
        Das macht dann 5,67 Euro pro GB.
        Was ist da noch teuer? Es kommt einem nur so teuer vor, weil die HDDs so extrem billig sind.
        Und die nächste Generation der MLC-SSDs schein dann auch endlich für ein OS ohne Einschränkung geeignet zu sein. Da liegen wir dann bei ca 4,16 Euro pro GB.
        Ich hätte es nicht geglaubt, aber eine 60 GB-Partition reicht eigentlich für Vista, Programme und 2-3 aktuelle Spiele.
        Zu den Leuten, die da immer solche Platten wie die Velociraptor ins Spiel bringen: Die kommt mit den Zugriffszeiten aber auch nicht in den Bereich von 0,1 ms. Sollen es 10 ms sein. Dann sind sie immer noch Faktor 100 weg. Und diese Zugriffszeit merkt man, wenn man ein Programm startet.
        Jetzt mit der SSD ist es jedesmal so, als würde das Programm aus dem Cache geladen. Einfach beeindruckend.

        ciao Tom
      • Von Ripcord Software-Overclocker(in)
        Wenn es eine SSD gibt die beim schreiben und beim lesen mehr als 120MB/s macht, 128GB hat und nicht mehr kostet als 150€ schlag ich zu, wetten das dauert kein Jahr mehr? Ich freue mich jedenfalls jetzt schon drauf den mechanischen Krachmacher gegen eine SSD auszutauschen Dieses mal ist die Zeit auf meiner Seite
      • Von baguettes Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von RTW112
        scheiß besonders von ocz, weil sind laut den videohttp://de.youtube.com/watch?v=PlB8r_0dDlI auch ne schnell als die veloraptor von wd
        wenn du schon deinen Senf ablassen musst - schau' mal dass du nur einen Bruchteil der Tippfehler einbaust, und sachlich bleibst!

        Zitat von RTW112
        und jetzt fangen die bei ssd auch mit cache an, ist ja geil
        ist doch egal ob CPU, Festplatte oder SSD - wenn Cache was nutzt - warum nicht? mir ist egal wie sie es lösen, hauptsache die Leistung stimmt!

        Zitat von RTW112
        dachte ssd sind so gut und schnell. sollten mal slc und mlc vereinen
        wenn du keinen Plan hast - dann nörgel nicht gleich rum! nur weil du weißt dass slc "schneller" ist und mlc "langsamer" heißt das nicht dass du dich auskennst. Es ist nun mal einfach nicht möglich SLC und MLC in einer Platte zu vereinen! Wie beim Auto: Allrad oder kein Allrad? (bissl hinkt der Vergleich aber egal)

        ich finde die Entwicklung der SSDs super - wenn da nix passieren würde, dann hätten wir in 5 Jahren noch immer HDDs, dafür OctaCore Mobile CPUs

        Vor allem finde ich es gut, dass MLC ein wenig aufgewertet wird - und Cache einzubauen ist sicher nicht der verkehrte weg! Die Preise sinken auch ständig (249$ für 60GB find ich atm angemessen) Für mein Notebook wären 60GB locker ausreichend und wenn ich dadurch Akku sparen kann, schneller Booten und weniger Lautstärke hab - bin ich äußerst froh darüber!

        Hauptsache dass Random-Schreibzeiten und das Schreiben/Lesen kleiner Dateien beschleunigt wird (und ich denke genau da hilft CACHE exterm viel)

        auf alle Fälle freue ich mich auf 2009 und die Entwicklung in dem Bereich! Intel hat ja hier die Latte in 2008 schon sehr hochgelegt (für MLC ssds)

        so genug gelabert - wer kritisieren will, bitte den ganzen Thread lesen und versuchen zu verstehen

        lg baguettes
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
670211
Laufwerk
Solid State Drives
Die beiden Hersteller von DRAM und Flash-Speicher-Produkten OCZ und Super Talent haben beide ihr Portfolio von 2,5’’-SSDs erweitert.
http://www.pcgameshardware.de/Laufwerk-Hardware-154124/News/Solid-State-Drives-670211/
11.12.2008
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/12/vertex_b.jpg
ssd
news