Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von SilverHarlequin Kabelverknoter(in)
        Ich hab auch lange überlegt, ob ich mir ein NAS zulegen soll. Dann nachgesehen, was es für Geräte gibt.
        Damit war die erste Wahl getroffen: Kein WD oder Buffalo oder ähnliches ... das kann ich mit einfachen Festplatten im Rechner oder auch einen kleinen HTPC auch realisieren. Daher fiel meine Wahl auf ein Synology-Gerät DS1513+ mit 5 Einschüben für Festplatten und dazu WD Red 4TB ... 5x4 = 20GB und da das ganze mit einem Syno-RAID gelöst ist bleiben davon ganze 16TB übrig. Da sind meine ganzen BR/DVD/Audio/Bilder-Daten drauf - schont meine Originalscheiben . Der Zugriff erfolgt via HTCP und den beiden Rechner zuhause. Zusätzlich sichert Acronis einmal pro Monat inkrementell die Daten und einmal pro Jahr dazu ein Komplett-Backup.
        Das kann man fast mit jedem NAS anstellen - jetzt kommt das schöne. Bilder Musik und Videos sind über den Medienserver im NAS bereit überall hin gestreamt zu werden; zuwohl via Internet als auch im Heimnetzwerk, der Zugriff wer auf was zugreifen kann erfolgt über Steuerung der Benutzerkonten für die einzelnen Geräte und zusätzlichen OptIn für sensible Daten.
        Die ganzen Daten sind auch noch über ein Bilder-/Musik-/Video-/
        Dazu läuft nebenbei im NAS noch ein kleiner Webserver mit PHP um meine eigene Kiste zu entlasten und nicht die ganze Zeit ein Apachi, Java Manager, Naode,js, SQL & MariaDB usw. im Hintergrund laufen zu lassen (ja, ich bastel ein wenig an verschiedenen Seiten und teste die gerne vorher).
        Ach ja, als Cloud kann man auch noch nutzen
        Um Strom zu sparen hat das ganze zu guter letzt noch nen WOL eingebaut.

        Und ja, der Spaß war nicht billig - dafür ist es komfortabel, nach einigen rumgefluche läuft es auch ganz ohne irgendwelche zicken, ist klein, stromsparend, flüsterleise und falls ich mal mehr platz brauche kann ich einfach jederzeit eine Platte nach der nächsten wechseln.

        So long...
      • Von OberstFleischer PC-Selbstbauer(in)
        Bei mir läuft das Backup mit Acronis 1x die Woche übers LAN. Manchmal auch manuell, wenn nötig.
        Eine Raid1-Spiegelung spar ich mir. Dafür aber nutze ich "Enterprise"-HDDs von WD im NAS, die haben eine niedrigere Ausfallquote.
        Separat exsistieren diverse USB-Platten mit den wichtigsten Daten zusätzlich.
      • Von shadie BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Olstyle
        AMD GPUs verbrauchen 0W wenn die Monitore aus bleiben. Von den HDD schreibst du selbst dass sie bei den 34W Idle geparkt waren. Und hoch fahren muss man nur was man nicht im Standby oder zumindest im Ruhezustand geparkt hatte (wo der Verbrauch quasi Plattform unabhängig rein am NT hängt und unter 0,5W betragen kann).
        Du Spielst auf Zero-Core an richtig?

        Nur blöd dass das "Feature" bei der R9 Reihe nicht mit HDMI und DP verbundenen Geräten funktioniert.
        lediglich mit DVI gehts....

        Selbst wenn eine HDD die Köpfe parkt verbraucht Sie noch Strom.

        Und noch mal.

        Es ist wie gesagt Geschmackssache

        Bei mir, klappt das ganze mit Zero-Core nicht da ich 3 Monitore nutze und somit zwangsläufig einen via. HDMI/DP verbinden muss.

        Das heißt mein System würde zu den 55W + 20W / bzw wenn die GPU im takt springt 70W fressen.

        Dann besteht noch das problem namens Windows.
        Läuft bei weitem nicht so stabil wie Freebsd oder Linux
        Bedarf Pflege bzgl. Updates.

        Ein Fertig-Nas stellt man sich hin und gut
        Ein selbstbaunas mit Freenas konfiguriert man sich, ab in die Ecke damit und gut is.

        Ich muss keinen Finger mehr rühren, es läuft einfach. (wenn man auf einen qualitativ guten Hersteller gesetzt hat)
      • Von Olstyle Moderator
        AMD GPUs verbrauchen 0W wenn die Monitore aus bleiben. Von den HDD schreibst du selbst dass sie bei den 34W Idle geparkt waren. Und hoch fahren muss man nur was man nicht im Standby oder zumindest im Ruhezustand geparkt hatte (wo der Verbrauch quasi Plattform unabhängig rein am NT hängt und unter 0,5W betragen kann).
      • Von shadie BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Olstyle
        Schau dir mal an was ein 5960x Plattform ohne Last verbraucht:
        Core i7-5820K und 5960X im Test (Seite 6) - ComputerBase
        Du sparst also ca. 15W. Die du zumindest aktuell durch den Dauerbetrieb gegenüber einem WOL-"Gaming-System" über das Tagesmittel sicher wieder verschleuderst.
        Mit welcher GPU wurde der Wert gemessen?
        Wie viele HDD´s waren verbaut?

        In meinem nas stecken 5 Festplatten! eine HDD frisst im Standby ca. 2 W., wären 10W die man auf den Wert im test drauf rechnen darf.
        Mit meinem J1900 MB würde mein Verbrauch noch mal deutlich sinken, ich würde schätzen zwischen 10-15W!

        Und wie gesagt.
        Hat man nur 1 Gerät daheim und braucht die von mir genannten Sonderfunktionen einfach nicht, kann man das ja gerne so machen.

        Mir wäre das aber ehrlich gesagt zu umständlich immer wegen jeder Kleinigkeit die ich mit meinem Pi machen will, den Spielepc hochzufahren.

        Ist halt Geschmackssache.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1167564
Laufwerk
Wozu ist ein NAS überhaupt gut? Ein Erfahrungsbericht von Daniel Waadt
In der Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der letzten Zeit bewegt haben. Dieses Mal schreibt Daniel Waadt, wie er Ordnung in seinem Datenchoas geschaffen hat.
http://www.pcgameshardware.de/Laufwerk-Hardware-154124/News/NAS-Server-Kommentar-1167564/
11.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/WD_My_Cloud_EX2100_NAS__2_-pcgh_b2teaser_169.JPG
nas,western digital
news