Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold im Test: Spiele-Komplett-PC im Test

    Mifcoms offizieller Titanfall-Rechner ist mehr als nur ein Komplett-PC. Einerseits war die Maschine auf der GC 2013 als Präsentationsystem für den Mech-Shooter zu bestaunen. Zum anderen entwickelte man das Komplettsystem in Zusammenarbeit mit EA und Respawn Entertainment, um eine möglichst gute Performance bei Titanfall zu garantieren. Ob das auch gelungen ist, überprüfen wir im PCGH-Testlabor.


    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (1) Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (1) Quelle: PC Games Hardware Laut den Infos auf der Mifcom-Produkt-Webseite sind Rechner wie der offizielle Titanfall-PC für den Einsatz auf Gaming-Messen und Events konstruiert. Aus diesen Grund, so der Spezialist für Spiele-Komplettsysteme weiter, sind diese PCs außerdem mit besonders hochwertigen und zuverlässigen Komponenten sowie leistungsfähiger Kühlung ausgestattet. Das klingt zuerst einmal nach den üblichen Marketing-Versprechen, mit denen in der Regel auch die anderen Hersteller ihre Komplettrechner bewerben. Doch wie beim Fußball so gilt auch hier "was zählt ist auf dem Platz", sprich, die Leistung in unserem Testlabor. Um die zu ermitteln, haben wir nicht nur einen Blick auf die Komponenten im Inneren des auffälligen, weißen Corsair-C70-Vebgeance-Gehäuse des Titanfall Official Gaming PC Gold geworfen, sondern auch die Kühl- und vor allem die Spieleleistung bei Titanfall, Crysis 3 und Battlefield 4 ermittelt.

    08:03
    Video-Vorstellung: Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Optisch auffällig mit hochwertiger Hardware im Inneren

          

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (11) Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (11) Quelle: PC Games Hardware Schon beim Auspacken und ersten Anschalten merkt der Käufer sofort, dass Mifcom beim Titanfall-PC in der Gold-Ausführung auch sehr viel Wert auf eine hochwertige und ansprechende Optik legt. Das gilt sowohl für das blau beleuchtete und mit den Partnerlogos versehene Fenster des weißen Corsair-C70-Vengeance-Gehäuses, als auch für den modifizierten An-/Aus-Schalter sowie den Reset-Knopf mit einer von Abschussvorrichtungen bekannten Verschlussklappe. Dazu kommen auffällige Elemente am Gehäuse, die zusätzlich sehr praktisch sind. Für den Transport bietet das Corsair C70 zwei ausklappbare Haltegriffe, die Demontage der beiden Seitenwände wird durch das schraubenfreie Halterungssystem (siehe Bildergalerie) enorm erleichtert. Ein schlichter PC von der Stange ist der Titanfall Official Gaming PC in der Gold-Edition daher definitiv nicht.

    Beim Blick ins Innere merkt man ebenfalls schnell, dass bei dem in Zusammenarbeit mit EA und Respawn Entertainment entwickelten Komplettsystem die Leistung beim Mech-Shooter Titanfall, aber auch eine sehr gute Komponentenkühlung an erster Stelle steht. Der mit 3,4 GHz taktenden (Turbo: 3,9 GHz) und bei aktiviertem HT mit 8 Threads rechnende Core i7-4770 wird dank der mit einem 120-mm-Radiator bestückten Corsair-H60-V2-Wasserkühlung sehr gut gekühlt (siehe Messwerte). Auf der MSI-Platine mit Z87-Chipsatz (MSI Z87-G43) bleiben noch zwei Speicher-Steckplätz frei, um den Corsair-Vegeance-4-Gigabyte-Riegelpaar (DDR3-1600) bei Bedarf noch weitere RAM-Riegel zur Seite zu stellen. Die Grafikkarte, die Palit Jetstream GTX 770 ist von Haus aus gleich mit 4 Gigabyte VRAM bestückt, um Speicherreserven für UHD-Auflösungen oder hoch qualitative Kantenglättungsmodi bereitzuhalten. Zusätzlich garantiert die Kombination aus SSD (Samsung 840 EVO, 120 GB) und 2-Terabyte-HDD (Seagate Barracuda) das flotte Arbeiten mit dem optional gegen Aufpreis erhältlichen OS und stellt gleichzeitig viel Speicherplatz für die Installation von Spielen bereit. Alles in allem ist ein Preis von 1.375 für diese Komponentenwahl durchaus gerechtfertigt, lediglich das Corsair Netzteil (genau Daten siehe Testtabelle) ist mit 550 Watt Nennleistung vielleicht ein wenig zu unterdimensioniert.

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold
    before
    after

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Aufgeräumter Innenraum mit gelungenem Kühlkonzept

          

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (9) Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (9) Quelle: PC Games Hardware Wie von einem Rechner, der rund 1.400 Euro kosten soll zu erwarten war, gibt es beim Zusammenbau nichts zu beanstanden. Das Innere des Titanfall-Rechners präsentiert sich sehr aufgeräumt. Mit Ausnahme der beiden Schläuche für die Wasserkühlung sowie den Stromanschlüssen von Grafikkarte und Hauptplatine sind keine Strippen zu sehen, da diese hinter der Rückwand mit der Platinen-Halterung verschwinden. Zum Wechsel der Laufwerke oder dem Neueinbau bietet das Corsair C70 schraubenlose Schubladen für den Laufwerkskäfig, dessen Mittelstück für Grafikkarten mit Überlänge ausgebaut werden kann.

    Was uns besonders gut gefallen hat ist die Anordnung der Lüfter, respektive das für den Titanfall-PC entworfene Kühlkonzept: Zwei 120-mm-Lüfter sind an der Innenseite des Laufwerkskäfigs befestigt und ziehen so nicht nur viel Frischluft ins Gehäuse, sondern kühlen mit dem Luftstrom auch die in den Schächten eingebauten SSDs und HDDs. Der mit einem weiteren 120-mm-Propeller bestückte Radiator sitzt im Heck um saugt sich die Luft zum Kühlen ebenfalls an. Dazu kommt ein 140-mm-Lüfter im Deckel, der die Abluft der Wasserkühlung direkt wieder aus dem Midi-Tower bläst. Die warme Luft, die sich im Innenraum sammelt, zieht thermisch bedingt noch oben und dringt zusätzlich durch das Mesh-Gitter des Deckels, der bei Bedarf mit einem weiteren 140-mm-Luftquirl bestückt werden kann.

    Wie sich an unseren Messwerten zeigt, arbeitet dieses Kühlkonzept effizient. Selbst unter Volllast (Crysis 3-Benchmark + vier prime95-Threads) klettert die CPU-Temperatur mit gut bis sehr guten 77,5 Grad Celsius nicht über die 80-Grad-Marke (58,5 Grad Celsius bei Desktop Betrieb). Eine GPU-Temperatur von 80 Grad Celsius bei sehr fordernden Szenarien ist ebenfalls unbedenklich, zumal der Grafikchip auch bei Desktop-Anwendungen mit 33 Grad Celsius noch sehr kühl bleibt.

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold
    before
    after

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Für's Spielen mit Full HD und Kantenglättung gut gerüstet

          

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (3) Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Der offizielle Titanfall-Präsentations-PC im Leistungstest (3) Quelle: PC Games Hardware Obwohl Mifcom für noch mehr Spieleleistung auch noch ein Platin-Modell des Titanfall Official Gaming PC mit GTX 780 und Core i7-4770K anbietet, reicht auch schon die in der Gold-Variante eingebaute CPU-GPU-Kombi für das Spielen von Titanfall, aber auch anderen fordernden Titeln wie Battlefield 4 oder Crysis 3 in 1080p mit maximalen Details und hochwertiger Kantenglättung. Crysis 3 beispielsweise läuft in 1.920 x 1.080 mit 39 Avg-Fps (34 Min-Fps, 4x SMAA), bei Battlefield 4 kommen wir auf gut bis sehr gut spielbare 44 Fps (35,3 Fps Min., 4x MSAA). Wie von den Machern versprochen, ist Titanfall mit dem Komplettsystem wenig verwunderlich optimal spielbar, hier liegt die Fps-Leistung in 1080p bei maximalen Details inklusive 4x MSAA bei rund 70 Fps (57 Fps Min.).

    Ein weiteres Plus: Trotz der guten Spiele-Performance fällt nicht nur die Leistungsaufnahme mit maximal 307 Watt (45,3 Watt Desktop) erträglich aus. Auch die Geräuschentwicklung beim Spielen ist mit 2,5 Sone erfreulich niedrig - im Leerlauf säuselt der Titanfall-PC sogar nur mit 1,6 Sone im Mittel vor sich hin. Mifcom beweist also mit diesem Komplettsystem, dass eine gute Spieleleistung weder durch zu laute Lüfter, eine zu höhe Temperaturentwicklung oder gar einen immens hohen Watt-Konsum erkauft werden muss.

    Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold: Fazit

          

    Für einen doch recht stolzen Preis von über 1.400 Euro inklusive Betriebssystem erhalten Sie einen Komplettrechner, der sehr hochwertig verarbeitet und mit dem Preis weitestgehend angemessenen Komponenten bestückt ist. Dazu kommt eine Gehäuse, das dank kleiner Modifikationen ein Hingucker sowie dank der Tragegriffe und speziellen Seitenwandbefestigungen auch noch sehr funktional ist. Des Weiteren kombiniert der Mifcom Titanfall-Komplettrechner eine sehr gute Spieleleistung bei Titanfall sowie eine anstandslose Performance in anderen aktuellen Titeln mit einer guten Kühlung, geringen Lautheit und akzeptablen Leistungsaufnahme. So bleibt wenig Ansatz zur Kritik. Wer allerdings bei fordernden Spielen mit dem im Test gewählten Einstellungen die 60 Fps-Marke nie unterschreiten will oder gar in UHD spielen will, ist mit der Platin-Variante für rund 1.800 Euro dank Ci7-4770K und GTX 780 besser bedient. Wer PCs lieber selbst zusammen baut (mit allen Konsequenzen), für den sind Komplett-PCs generell keine gute Alternative.

    Reklame: Titanfall Official Gaming PC Gold bei Mifcom bestellen

    Testtabelle Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold
    Online Versender (Webseite) Mifcom (www.mifcom.de)
    Produktlink Herstellerhttp://www.mifcom.de/product/1186/86/110/content/titanfall-gaming-pc/titanfall-official-gaming-pc-gold.html
    Preis/Preis-Leistungs-VerhältnisCa. € 1.400,- ohne OS/gut
    Garantie/Rückgaberecht36 Monate mit Pickup/Return Service/14 Tage
    Ausstattung 
    ProzessorIntel i7-4770; 4 Kerne mit  3,4 GHz (Turbo 3,9 GHz) 8 MB L3 Cache, Sockel 1150 (Haswell)
    GrafikkartePalit Jetstream Geforce GTX 770, 4 GiB DDR5
    HauptplatineMSI Z87A-G43 (Intel Z87/1150), 4 x DDR3-2667 O.C. 1 x PCI-E 3.0, 1 x PCI-E 2.0, 3 x  PCI, 10 x SATA 6 Gb/s, 2 x SATA 3 Gb/s, 4 x USB 3.0, 10 x USB 2.0, Gbit-Lan, 7.1-Sound (Realtek 8111E)
    SSDSamsung 840 EVO Series 2,5 Zoll SSD, 120 Gigabyte (SATA 6G) 
    FestplatteSeagate Barracuda, 3,5 Zoll  (ST2000DM001-1CH164), 2 Terabyte (SATA 6G)
    Speicher Corsair Vengeance (2 x 4.096 MB DDR3-1600 240 Pin), CL: 9 insgesamt 32 Gigabyte
    Netzteil Corsair RM Series, 550 Watt, 80 Plus Gold
    CPU-Kühler (Wasserkühlung)Corsair Hydro Series H60 Komplett-WaKü, 1 x 120-mm-Lüfter
    GehäuseCorsair Vengeance C70 White Titanfall Edition (ATX-Tower), I/O Panel: 2x USB 3.0, 1x Audio In/Out
    Optisches LaufwerkSamsung SH-224DB, SATA DVD-Brenner (16x DVD,DL/24x DVD+/-R,DL)
    Gehäuselüfter1 x 140 Deckel, 2 x 120 mm HDD-Käfige, 1 x 120 mm WaKü-Radiator
    BetriebssystemWindows 8.1 x64 (für Test installiert)
    Praxistests 
    Lautstärke 2D (0,5m frontal/45 Grad Winkel)1,5Sone/1,7 Sone
    Lautstärke 3D (0,5m frontal/45 Grad Winkel)2,5 Sone/2,5 Sone
    Temperatur 2D Grafikchips/Prozessor33,0/58,5 Grad Celsius
    Temperatur 3D Grafikchip/Prozessor80,0/77,5 Grad Celsius
    Leistungsaufnahme 2D:45,3 Watt (Leerlauf)
    Leistungsaufnahme: Crysis 3, Benchmark "Fields" + prime95Maximal 306,7 Watt
    Titanfall (1080p, maximale Details, 4x MSAA)70,4 Avg-Fps, 57,0 Min-Fps
    Crysis 3 (1080p, maximale Details, 4x SMAA)38,6 Avg-Fps, 34,0 Min-Fps
    Battlefield 4 (1080p, maximale, 4x MSAA)44,0 Avg-Fps, 35,3 Min-Fps
    Spieleleistung (Benchmarks) GesamtnoteGut bis sehr gut 
    Fazit+ Gut bis sehr gute Spieleleistung
     + Gute Kühlung
     + Leise selbst unter Last
    Wertung4,5 Sterne
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Den besten Gamer-PC selbst zusammenstellen und konfigurieren [November]
  • Stellenmarkt

    Es gibt 70 Kommentare zum Artikel
    Von SpeCnaZ
    2Gb hatte große Probleme aber trotzdem Schrott.
    Von R4Z0R1911
    2GB reichen schon... Aber die Kiste ist total schlecht konfiguriert.
    Von SpeCnaZ
    Echt enttäuschend dieses Ding ist doch Schrott und es kriegt 4,5 Sterne. 2Gb vRAM in Titanfalll hallo? Dann lieber ne…
    Von R4Z0R1911
    Das sich PCGH auf sowas einlässt, echt enttäuschend. So eine billige Werbe Aktion.
    Von SpeCnaZ
    Genau jedes Video nur Werbung man geht auf die Webseite Werbung, bei Videos auch Werbung nene
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1116909
Komplett-PC
Mifcom Titanfall Official Gaming PC Gold im Test: Spiele-Komplett-PC im Test
Mifcoms offizieller Titanfall-Rechner ist mehr als nur ein Komplett-PC. Einerseits war die Maschine auf der GC 2013 als Präsentationsystem für den Mech-Shooter zu bestaunen. Zum anderen entwickelte man das Komplettsystem in Zusammenarbeit mit EA und Respawn Entertainment, um eine möglichst gute Performance bei Titanfall zu garantieren. Ob das auch gelungen ist, überprüfen wir im PCGH-Testlabor.
http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/Tests/Mifcom-Titanfall-Official-Gaming-PC-Gold-Test-1116909/
10.04.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/04/Mifcom_Titanfall_Official_Gaming_PC_Gold_12-pcgh_b2teaser_169.jpg
komplett-pc,test,titanfall
tests