Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von poiu
        liegt am ATX standard und der Qualität des NT wieviel verbraucht wird.


        Und am Board....

        Zitat
        wahrscheinlich wird das wieder so ähnlich gelöst sein wie bei AT


        "Netzschalter"?
        Dann könnte sich der Rechner -genauso wie bei ner Schaltleiste- weder nach dem Runterfahren selbst ausschalten noch selbst wieder anschalten, was der hier wohl beherscht.

        Zitat von Freakless08
        Warum schaffen die Hersteller es nicht das aus - aus bedeutet. Wenigstens jetzt am PC realisierbar. Ich hoffe bei der restlichen sachen wird auch mal nachgezogen.


        Bei Monitoren hatten die das schon letztes Jahr vorgeführt.
        Boxen findet man auch gelegentlich noch welche, die einen echten Ein-/Ausschalter haben. Bleiben in erster Linie noch Drucker.

        Zitat von Bucklew
        Dessen bin ich mir bewusst. Denke allerdings dennoch, dass da (bei Anzeige 0) nicht gerade 20W über die Leitung gehen. Eher irgendwas im Bereich ~5W, eher drunter, und das ist (angesichts der Masse an Geräten) erträglich.


        Der mögliche Messbereich sollte eigentlich angegeben sein. Die meisten billigen Geräte sind unterhalb von 10-30W nicht mehr zu gebrauchen.
      • Von GR-Thunderstorm BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von rebel4life
        Eine Diode ist nicht steuerbar. Eine steuerbare Diode wäre der Thyristor
        Drum schrieb ich ja "oder dergleichen". ^^
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von rebel4life
        Das sind dann aber die "Energiemessgeräte" für 10€ ausm Baumarkt, ein klassischer Zähler samt Uhr ist diesen gerade bei Phasenanschnittssteuerung oder einem Schaltnetzteil überlegen.
        Dessen bin ich mir bewusst. Denke allerdings dennoch, dass da (bei Anzeige 0) nicht gerade 20W über die Leitung gehen. Eher irgendwas im Bereich ~5W, eher drunter, und das ist (angesichts der Masse an Geräten) erträglich.
      • Von rebel4life BIOS-Overclocker(in)
        Das sind dann aber die "Energiemessgeräte" für 10€ ausm Baumarkt, ein klassischer Zähler samt Uhr ist diesen gerade bei Phasenanschnittssteuerung oder einem Schaltnetzteil überlegen.
      • Von Bucklew Gesperrt
        Zitat von juergen28
        Gut für die Umwelt? Ja,akzeptiert. Gut für den Geldbeutel? Nein,schliesslich lässt sich Fujitsu seinen "Umweltrechner" teuer bezahlen. Das was Du für den Rechner mehr an Geld ausgibst bekommst Du über die Stromrechnung nie im Leben wieder raus.
        Was kostet der Rechner denn mehr, als ein normaler Rechner?

        Grundsätzlich: Sowenig Gutes ich an Fujitsu sehen kann, so sehr bin ich doch von dieser Idee angetan und finde, dass das mehr Hersteller übernehmen sollten

        Wobei ich bei einem normalen Selfmade-PC auch einen 0W-Verbrauch im Standby (lt. Messgerät, vllt Messfehler!) haben - inkl. TFT und Scanner im Standby sowie einen Gigabit-Switch im Betrieb.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
693140
Komplett-PC
Green-IT von Fujitsu
Fujitsu kündigte die beiden Null-Watt-PCs Esprimo E7935 0-Watt und Esprimo P7935 0-Watt bereits zur Cebit an. Ab sofort sind die Green-IT-Rechner verfügbar.
http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/News/Green-IT-von-Fujitsu-693140/
22.08.2009
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/03/A1049-EsprimoP-proGreen-detail_hi.jpg
Fujitsu Esprimo, Green-IT, E7935, P7935
news