Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Z28LET F@H-Team-Member (m/w)
        Wie man sieht, kann es für viele eine gute alternative sein.
        Ich persönlich gehe ca. einmal pro Monat ins Kino. Soweit möglich am Kinotag, wenn es etwas günstiger ist.

        Ich brauche auch kein Popcorn oder Coke aus dem Kino!

        Leider kommen in einem technisch gut gerüstetem Kino praktisch keine 2D Versionen der Filme mehr.
        Dadurch zahlt man einen übertriebenen Aufpreis zur normalen Vorstellung am Kinotag.
        Mit den meist miserablen 3D Effekten finde ich sowas nicht angemessen!
        Viele Filme, welche mir im Kino gefallen haben, schaue ich mir zu gegebener Zeit dann gerne noch mal als Leihvideo aus der Videothek an. Da hat man dann wenigstens die 2 D Version...

        Mein Fazit, Kino ohne 3D wäre besser und günstiger, ein paralell angebotener VoD Stream ist für viele eine gute Alternative.

        PS: Ich gehe auch wegen der besonderen Atmosphäre ins Kino.
        Zwar mag ich keine Dummschwätzer neben mir, die jede Szene Komentieren müssen, aber die gelegentlichen Lacher oder ähnliches aller Zuschauer passen ganz gut.
        Sonst würde ich nur daheim die Bluray schauen, wenn ich das nicht mag.
      • Von Voigt Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Mir würde eigentlich auch eine 30 Tage Exklusivität reichen, eventuell sogar eine komplett wegfallende.

        Wenn ich mal ins Kino gehe, da nicht weil ich unbedingt den Film schauen will und nicht warten kann, sondern weil ich den Film IM KINO schauen möchte, mit allen Annehmlichkeiten, das würde dann auch nichts ändern, wenns den Film auf DVD/BluRay geben würde zur selben Zeit.
        Wobei jetzt Kino auch nicht soo teuer ist. 8~10€ p.P.
        3D ist eh meist nicht gut, überteurte Speisen und Getränke brauche ich nicht, da ich den Film schauen will und keine Mahlzeit haben möchte.
      • Von Cosmas Software-Overclocker(in)
        eine gewisse kino exclusivität ja, aber 90tage halte ich für zuviel, iwas zwischen 30 und 60 reicht mMn völlig aus.

        und ja die preise sind mit der hauptgrund für den "besucherschwund" ausserdem legt halt nicht jeder wert darauf, mit sabbelnden, knisternden, telefonierenden etc. leute in einem raum zu sitzen und hätte auch gerne saubere sitze etc und nicht die spuren der letzten wochen auf dem boden und sitz...usw usf.

        der neue Star Trek hingegen kam, in 2D wohlbemerkt, recht gut und dank platz in der letzten reihe, gab es weder genickstarre, noch im rücken sitzende obengenannte, ganz im gegenteil es war erstaunlich voll und ruhig, bis auf die lacher etc..^^
      • Von INU.ID Moderator
        Ein paar Infos zu den Rahmenbedingungen wären interessant, zb. Bitrate der Filme, Audiocodec und Anzahl der Kanäle, Kosten (und Differenz zum normalen Kino) und Nutzungsdauer.
        Zitat
        Ist die klassische Verwertungskette für Filme überholt
        Klassisch ist in verdammt vielen Bereichen überholt. ^^
        Zitat
        oder sollte den Kinos weiterhin eine Karenzzeit bis zur Weiterverwertung von Filmen zugestanden werden?
        Warum? Wenn ich das Kino nicht mag, wieso sollte ich dann XX Zeit warten um den Film zu sehen? Warum sollte man versuchen mich zum ins Kino gehen zu zwingen? Oder wäre eine Karenzzeit etwas anderes?
      • Von socio PC-Selbstbauer(in)
        die sinkenden besucherzahlen in den kinos haben nur einen grund: übertriebene preise.

        ich persönlich würde gerne in den genuss eines 3D-kinos kommen. jedoch habe ich einen äußerst seltenen und kaum dokumentierten sehfehler. durch ein schielen auf einem auge habe ich über die jahre die fähigkeit bekommen, bewusst das auge zu wählen mit dem ich gerade schaue. jedoch kann ich nicht mit beiden augen "gleichzeitig" sehen. somit erzeugt mein gehirn das bild ganz anders als beim normalen räumlichen sehen.
        die folge:
        setze ich zum beispiel eine 3D-brille (rot/grün-filter) auf, sehe ich das bild mit einem farbverlauf, der dauernd von rot zu grün wechselt.
        bei einer neueren 3D-brille ist das bild dann im verlauf scharf und unscharf. ich sehe nie ein ganzes scharfes bild und wenn dann nur mit großer anstrengung und das wäre die 1 1/2 stunden im kino einfach eine zu große belastung.
        ich würde gerne mal eine vr-brille, wie das oculus rift probieren, ob ich da ähnliche probleme habe aber kommen wir wieder zum thema.
        für mich bedeutet dieses handycap, das mich ein kinofilm in 3D erst garnicht interessiert. für mich wirkt eh jeder film von haus aus recht "räumlich" für mein empfinden.
        ich habe daher auch keine lust noch weitere 3 monate auf einen film warten zu müssen, weil kinobesitzer die filme erst rauf und runter spielen wollen.
        jede filmvorstellung ist doch schon in der 3. woche fast leer. was soll der blödsinn also.

        90 tage ist zu viel und völlig überzogen. zudem denken die kinobesitzer einfach nicht mit.
        wer könnte denn der beste provider für diesen service sein? richtig! große kino-ketten kaufen die rechte, bringen den film 2-3 wochen in den kino's und bieten in DANN exklusiv als stream an. dann nach 4 wochen kommen sie auf sky, 6 wochen später free-tv... und dabei verdienen im grunde alle genau so viel, wie vorher. die "exklusivität" des kino's bleibt bewahrt (weil ja nur die kino-seiten den stream anbieten) und der rest der welt ist ebenfalls glücklicher, da sich die zeiten bis br/dvd-release trotzdem verkürzen!
        nein, da wird nicht mitgedacht oder sich mal richtig gedanken gemacht. es geht hier nicht um die kunst des filmemachens, es geht hier um geld! um nichts anderes. aber solang es um geld geht und nicht darum, das das publikum unterhaltung will und der filmemacher seine kunst präsentieren möchte, wird sich an der regel nichts ändern lassen.
        somit bleibt nur ein bekannter mit zugang zum usenext und kinofilmen mit russischem bild und deutscher tonspur...
        ...aus dem kinosaal 3...
        ...im uci...
        ...mit 2 schreienden kindern...
        ...3 popcorn-fressern...
        ...und dem ständigen geraschel, weil der typ mit dem mikrofon nicht still sitzt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1075785
Kino
Feldversuch in Südkorea: On-Demand-Verleih kurz nach Kinostart
Ohne großes Aufsehen haben Sony und Disney in Südkorea einen Feldversuch gestartet. Die beiden großen Produktionen Django Unchained und Ralph reichts wurden nur kurz nach dem Kinostart auch im On-Demand-Verleih freigegeben. Keines der Studios wollte das Ergebnis des Versuchs kommentieren.
http://www.pcgameshardware.de/Kino-Thema-130800/News/On-Demand-Verleih-kurz-nach-Kinostart-1075785/
24.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2012/11/Django_Unchained__20_.jpg
news